Deutscher Gewerkschaftsbund

Endstation Altersarmut - wenn Rente nicht zum Leben reicht!

Vortrag und Gespräch mit Myriam Lauzi, Abteilungsleiterin Soziales und Gesundheit

iCal Download

Der DGB Rheinland-Pfalz legt den Rentenreport 2020 mit regionalen Zahlen vor!

Trotz steigender Altersgrenzen stagniert das Rentenalter. Individuelle Ressourcen, betriebliche Bedingungen und Chancen bzw. Restriktionen auf dem Arbeitsmarkt scheinen entscheidend zu sein, ob eine Erwerbstätigkeit bis zur Regelaltersgrenze möglich ist.

Jedoch sind viele noch angewiesen zu arbeiten, denn ihre Rente wird ihnen nicht zum Leben reichen.

17,9 Prozent der Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer, die Rente beziehen, leben unter der Armutsgefährdungsschwelle von 1.061 Euro. Dabei waren einige von ihnen ihr ganzes Leben erwerbstätig oder haben sich um die Familie gekümmert.

Rente ist ein Thema für Jung und Alt- wir müssen heute schon für die Zukunft sorgen, damit die Rente zum Leben reicht!


Nach oben

Rückmeldung zur Veranstaltung Rente

Ich nehme verbindlich an der Veranstaltung teil.

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Da die TN-Zahl durch die Raumgröße begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 21.09.2020..




Es gelten die, zum Zeitpunkt der Veranstaltung, vorgeschriebenen Gesundheits- und Schutzmaßnahmen des Landes Rheinland- Pfalz und des DGB Bezirks Rheinland- Pfalz / Saarland.