Deutscher Gewerkschaftsbund

Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com

Co­ro­na: Al­les, was Ar­beit­neh­me­rin­nen und Ar­beit­neh­mer jetzt wis­sen müs­sen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) schätzt die Gefahr durch das neue Corona-Virus (SARS-CoV-2) für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland inzwischen "insgesamt als hoch", für Risikogruppen als "sehr hoch" ein (Stand: 26.03.2020). Es handelt sich um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation. Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. weiterlesen …

Portrait des DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann
DGB/Detlef Eden
Absage der 1.-Mai-Kundgebungen 2020

Mit An­stand Ab­stand hal­ten: „So­li­da­risch ist man nicht al­lei­ne“

"Wir können es heute schon beobachten: Überall erblühen neue Formen der Solidarität", erklärt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann angesichts der Corona-Krise. Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus zwinge die Gewerkschaften aber auch zu einer historisch einmaligen Entscheidung: "Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen. Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstand halten!" weiterlesen …

Euro
DGB/Simone M. Neumann

In­for­ma­tio­nen für Grenz­gän­ger zu Co­ro­na

Alle aktuellen Informationen für Grenzgänger während der Corona-Krise. weiterlesen …

Aktuelles aus dem Bezirk Rheinland-Pfalz / Saarland

Aktuelle Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften

Tarifticker
Bran­chen­ta­rif­ver­trag Kurz­ar­beit für die deut­schen See­hä­fen er­zielt
Containerschiff im Hafen wird beladen
DGB/evrenkalinbacak/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di und der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) haben einen Tarifvertrag zur Kurzarbeit für die deutschen Seehäfen abgeschlossen. Danach sind die Beschäftigten in den tarifgebundenen Betrieben während der Kurzarbeit in der COVID-19-Krise vor betriebsbedingten Beendigungskündigungen geschützt und das Kurzarbeitergeld wird um 20 Prozent aufgestockt.
weiterlesen …

Tarifticker
Co­vi­d-19: 1.500 Eu­ro Prä­mie für Pfle­ge­kräf­te
Portrait junge Krankenschwestern
DGB/dolgachov/123rf.com
Ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) haben sich auf aufgrund der erhöhten Arbeitsbelastung auf eine Sonderprämie für die Beschäftigten in der stationären Langzeitpflege und der ambulanten Pflege geeinigt. Beschäftigte in Vollzeit erhalten eine Sonderprämie von 1.500 Euro, Teilzeitbeschäftigte eine Prämie entsprechend ihren tatsächlich geleisteten Stunden.
weiterlesen …

Tarifticker
Bun­des­ver­band der Si­cher­heits­wirt­schaft ruft zum Ta­rif­bruch auf
Wachmann mit Funkgerät in der Hand
DGB/Andriy Popov/123RF.com
ver.di wirft dem Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) vor, die momentane Krisensituation zu nutzen, um die Arbeitsbedingungen der Sicherheitsdienste zu verschlechtern und geltende Tarifverträge zu unterlaufen. Der BDSW hatte seinen Mitgliedsunternehmen geraten, den Sicherheitsdiensten vor den Geschäften des Einzelhandels nur den Mindestlohn zu zahlen. Es gilt aber tarifliche Bezahlung.
weiterlesen …

Tarifticker
BAHN-BKK: Ta­rif­ver­hand­lun­gen un­ter­bro­chen
Patient reicht Arzthelferin eine Krankassenkarte
DGB/racorn/123rf.com
Arbeitgeber und EVG waren auf einem guten Weg für einen erfolgreichen Tarifabschluss für die Beschäftigten der Bahn-BKK. Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Arbeitgeber jedoch alle bereits diskutierten Angebote zurückgezogen und argumentiert, im Jahr 2020 keine Entgelterhöhungen anbieten zu können. Das ist für die EVG nicht akzeptabel. Die Verhandlungen wurden daher unterbrochen.
weiterlesen …

Tarifticker
Spe­di­tio­nen und Lo­gis­ti­k: ver­.­di for­dert ta­rif­ver­trag­li­che Re­ge­lun­gen für Kurz­ar­beit
Mehrere LKW in verwischter Szenerie auf der Autobahn
DGB/Karel Joseph Noppe Brooks/123RF.com
ver.di fordert von den regionalen Arbeitgeberverbänden im Speditions- und Logistikgewerbe auf, tarifvertragliche Regelungen für Kurzarbeit. Der Staat helfe den Unternehmen mit sehr viel Geld, deshalb müsse die Erstattung der Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung zwingend an die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes gekoppelt werden, fordert die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Andrea Kocsis.
weiterlesen …

Tarifticker
Win­ters­hall/ Dea: Ta­ri­fei­ni­gung in schwie­ri­gen Zei­ten
Erdöl Raffinerie
Colourbox.de
Zum 1. Mai 2020 erhöhen sich die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 1,5 Prozent. Darauf einigten sich die IG BCE und die Wintershall DEA. Die Erhöhungen sind bis zum Ende des Jahres 2020 vereinbart.
weiterlesen …

Tarifticker
Mehr Geld für Leih­ar­bei­ter - Bo­nus für IG Me­tall-Mit­glie­der
Industriearbeiter vor Maschine
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Ab dem 1. April erhalten Leiharbeiter 1,9 Prozent mehr Geld. Im Oktober kommen im Osten weitere 2,2 Prozent dazu. Das haben die DGB-Gewerkschaften ausgehandelt. Ab 2021 gibt es einen Bonus für IG Metall-Mitglieder. Leiharbeiter, die den Bonus wollen, müssen bis 31. Mai 2020 in die IG Metall eintreten.
weiterlesen …

Tarifticker
DB Re­gio Bus­ge­sell­schaf­ten: Ta­rif­ver­hand­lun­gen un­ter­bro­chen
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Aufgrund der Corona-Krise haben sich die EVG und die Arbeitgeber darauf geeinigt, die angesetzten Termine zu den Tarifverhandlungen vorerst abzusagen. Die Tarifparteien sind im engen Kontakt, um eine Lösung zu finden, die Tarifverhandlungen möglichst zeitnah trotz dieser außergewöhnlichen Situation - in geeigneter Form - fortzusetzen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.
weiterlesen …

Tarifticker
„Co­vi­d-19-Ta­rif­ver­trag“ für den öf­fent­li­chen Dienst
leere öffentliche Schwimmhalle
DGB/Jozef Polc/123rf.com
ver.di, die dbb Tarifunion und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben sich auf einen Tarifvertrag zur Regelung der Kurzarbeit im Bereich der Kommunen verständigt. Unter anderem werden betriebsbedingte Kündigungen während der Kurzarbeit und für drei Monate danach ausgeschlossen. Das Kurzarbeitergeld wird auf bis zu 95 Prozent der Nettoentgeltdifferenz aufgestockt.
weiterlesen …

Corona-Virus / Covid-19
Am Fens­ter klat­schen reicht nicht – Bes­se­ren Schutz und Ta­rif­ver­trä­ge für Pfle­ge-Be­schäf­tig­te
Weinende Pflegerin Krankenchwester im Krankenhausflur
DGB/dolgachov/123RF.com
Angesichts der Corona-Krise stehen die Beschäftigten in der Pflege und im Gesundheitswesen unter besonders großem Druck. Die Arbeitgeber müssen jetzt ihre Fürsorgepflicht besonders ernst nehmen, die Beschäftigten besser schützen und damit die Versorgung sichern.
Zur Pressemeldung

Tarifticker
Ein­zel­han­del: Be­schäf­tig­te exis­ten­ti­ell be­droht
Verkäuferin Supermarkt
Colourbox.de
Hunderttausende Beschäftigte im Einzelhandel sind von existentieller Not bedroht. Alle Bemühungen seitens ver.di, das Kurzarbeitergeld aufzustocken, blieben bisher ohne Erfolg. Der Arbeitgeberverband, der Handelsverband Deutschland (HDE), verweigert sich.
weiterlesen …

Tarifticker
Tex­til­ser­vice-­Ar­beit­ge­ber sto­cken Kurz­ar­bei­ter­geld auf
zwei Frauen vor einer Indsutriewaschamschine falten saubere Wäschestücke zusammen
DGB/Olena Kachmar/123rf.com
Beschäftigte bei Textilen Dienstleistern erhalten eine Aufstockung ihres Kurzarbeitergelds auf 80 Prozent ihres pauschalierten Nettos. Das hat die IG Metall nun doch gesichert. Ursprünglich wollten die Arbeitgeber keine Aufzahlung leisten. Die Erhöhung der Entgelte wird allerdings verschoben.
weiterlesen …

Corona-Virus / Covid-19
Oh­ne Ab­sturz durch die Kri­se – Kurz­ar­bei­ter­geld jetzt an­he­ben
älterer Fabrikarbeiter mit Helm und Overall bedient eine Maschine
DGB/Konstantin Pelikh/123rf.com
Rund 470.000 Betriebe in Deutschland haben vorübergehend Kurzarbeit angezeigt: Diese hohe Zahl zeigt, wie groß die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Arbeitsleben sind. Damit auch die Beschäftigten ohne Absturz durch die Krise kommen, müssen sich Arbeitgeber und Bundesregierung jetzt endlich bewegen und das Kurzarbeitergeld auf 80 Prozent anheben.
Zur Pressemeldung

Mehr drin mit Tarif!
Kurz­ar­bei­ter­geld: Hö­her mit ent­spre­chen­den Ta­rif­ver­trä­gen
Junge Arbeiterin in einer Fabrik
DGB/Katarzyna Białasiewicz/123rf.com
In Krisenzeiten können Unternehmen ihre Produktion oder ihre Dienstleistungen reduzieren oder den Betrieb ganz auf Null herunterfahren – für die Beschäftigten gibt es dann Kurzarbeitergeld von der Bundesagentur für Arbeit, auf Antrag des Arbeitgebers. Das Kurzarbeitergeld beträgt regulär 60 Prozent vom Nettogehalt, für Beschäftigte mit Kindern 67 Prozent. Für Beschäftigte mit Tarifvertrag ist oft deutlich mehr drin. Gewerkschaften haben mit Tarifverträgen Aufstockungen von 80 bis 90 Prozent und sogar fast bis zum vollen Ausgleich verhandelt.
weiterlesen …

Tarifticker
Deut­sche Te­le­kom: Ta­ri­fei­ni­gung bringt mehr Lohn und si­chert Be­schäf­ti­gung
Schild mit Firmenlogo der Deutschen Telekom; Hinteregrund: Parkanlage mit Bäumen
Christoph Neumüller / Wikimedia
In Rekordzeit haben sich ver.di und die Deutsche Telekom auf einen Tarifabschluss verständigt. Der Abschluss gilt für bundesweit rund 60.000 Tarifangestellte, Auszubildende und Dual Studierende. Die Gehälter steigen je nach Eingruppierung insgesamt zwischen 4,6 und 5 Prozent, je nach Einkommenshöhe. Die unteren Gehaltsbänder werden dabei stärker angehoben.
weiterlesen …

Tarifticker
Kurz­ar­beit am Film­set in Zei­ten von Co­ro­na
Kameramann richtet seine Kamera aus
Colourbox
Erstmals gibt es einen Tarifvertrag, der Kurzarbeit mit einer Aufstockungsregel für auf Produktionsdauer beschäftigte Filmschaffende festlegt. Für die wegen der Corona-Krise unterbrochenen oder abgesagten Filmdrehs werden bei angeordneter Kurzarbeit damit die Einkünfte der Filmschaffenden auf dem Niveau der Tarifgage abgesichert.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen für den So­zial- und Er­zie­hungs­dienst pau­sie­ren
Erzieherin mit Kindern
Colourbox
Wegen der Corona-Krise sind die am 5. März gestarteten Tarifverhandlungen über die Eingruppierungsregelungen im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Die Verhandlungen werden so bald wie möglich wieder aufgenommen.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di und kom­mu­na­le Ar­beit­ge­ber wol­len ta­rif­ver­trag­li­che Re­ge­lun­gen zu Kurz­ar­beit im öf­fent­li­chen Dienst ver­ein­ba­ren
Berliner Müllwagen und Mülleimer
DGB/Simone M. Neumann
ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) werden aufgrund der Corona-Krise einen Tarifvertrag Kurzarbeit für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes verhandeln. Ziel ist ein zeitlich befristeter Tarifvertrag, um unter anderem einen Arbeitgeberzuschuss zur Aufstockung des Kurzarbeitergeldes zu vereinbaren, damit Entgeltausfälle abgemildert oder beseitigt werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Han­del: ver­.­di for­dert Auf­sto­ckung des Kurz­ar­bei­ter­gel­des auf 90 Pro­zent
Verkäuferin Supermarkt
Colourbox.de
ver.di hat die Arbeitgeberverbände des Einzelhandel- und Versandhandels sowie des Groß- und Außenhandels, HDE und BGA, dazu aufgefordert, das Kurzarbeitergeld für alle Beschäftigten der Branchen per Tarifvertrag auf 90 Prozent des Nettolohns aufzustocken. Für niedrige Entgeltgruppen müssten zudem zusätzlich Sonderregelungen mit Besserstellungen vereinbart werden.
weiterlesen …

Tarifticker
IG Me­tall ver­ein­bart kurz­fris­ti­ges Kri­sen­pa­ket für die Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Aufgrund der Corona-Pandemie unterbrechen IG Metall und Arbeitgeber die laufenden Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie. Sie einigten sich auf einen kurzfristigen Tarifvertrag, der die Beschäftigung und einen Zuschuss zum Kurzarbeitergeld sichert und Unterstützung für Eltern regelt.
weiterlesen …

Tarifticker
Deut­sche Te­le­kom: Ta­rifrun­de 2020 wird we­gen Co­ro­na ver­kürzt
Schild mit Firmenlogo der Deutschen Telekom; Hinteregrund: Parkanlage mit Bäumen
Christoph Neumüller / Wikimedia
ver.di und die Deutsche Telekom haben vor dem Hintergrund der Corona-Krise ihren ursprünglich für den 2. April geplanten Auftakt der Tarifrunde 2020 auf diese Woche vorgezogen und sich auf einen verkürzten Verhandlungsmodus geeinigt. Anders als üblich steigen die Tarifpartner sofort in die Sondierungsgespräche ein.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di setzt Streiks bei As­kle­pi­os aus
Frau mit Mundschutz im Krankenhaus hält Medizin in der Hand
DGB/Simone M. Neumann
ver.di hat angesichts der Corona-Pandemie beschlossen, die Streiks an den Asklepios-Schildautalkliniken im niedersächsischen Seesen bis auf weiteres auszusetzen, damit die Beschäftigten jetzt für ihre Patientinnen und Patienten da sein können. Ver.di fordert vom Klinik-Betreiber einen Anwendungstarifvertrag zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, der für kommunale Krankenhäuser gilt.
weiterlesen …

Tarifticker
Sys­tem­ga­stro­no­mie: Zu­satz­ver­ein­ba­rung für Kri­sen­zei­ten be­schlos­sen
Diverses Fast-Food wie Burger und Pizza auf einem Holztablett
DGB/dolgachov/123RF.com
Aufgrund der Corona-Pandemie haben sich die NGG und der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) auf eine Zusatzvereinbarung für den gerade erst verhandelten Entgelttarifvertrag geeinigt. Diese tarifliche Vereinbarung ermöglicht rückwirkend ab 1. März 2020 die Einführung von Kurzarbeit in der Systemgastronomie und schafft somit rechtlich Zugangsmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld.
weiterlesen …

Tarifticker
Braun­koh­le-Kon­zern Leag: Mehr Si­cher­heit und mehr Geld
Kraftwerk mit dampfenden Kühltürmen vor Sonnenuntergang
DGB/kodda/123RF.com
Die IG BCE und der Tagebau- und Kraftwerkbetreiber Leag haben sich auf einen Tarifvertrag für die rund 7.000 Beschäftigten geeinigt. Die Vergütungstabellen werden zum 31.3.2020 um einen Prozent angehoben. Mitglieder der IG BCE bekommen für die nächsten beiden Jahre zwei bezahlte Freischichten pro Jahr. Zusätzlich wurden weitere Vereinbarungen anlässlich der Corona-Krise vereinbart.
weiterlesen …

Tarifticker
Mehr Geld für die Be­schäf­tig­ten des He­li­os Kli­ni­kums Mei­nin­gen
Krankenschwester und Pfleger stehen an Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
Für die rund 800 Beschäftigten am Helios Klinikum Meiningen steigen die Gehälter ab dem 1. April 2020 um 2,5 Prozent, ab dem 1. Dezember 2020 um weitere zwei Prozent und nochmals um 1,5 Prozent ab dem 1. Mai 2021. Die Ausbildungsvergütungen steigen zum 1. Januar 2020 um monatlich 100 Euro und ab dem 1. September 2020 um nochmals 50 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie Küs­te: Hö­he­re Zu­schlä­ge für Nacht­ar­beit
Maschinenteil in Produktionshalle
Colourbox.de
Bisher waren die Nachtarbeitszuschläge im IG Metall Bezirk-Küste für die Metall- und Elektroindustrie unterschiedlich festgelegt. Nun gibt es bei der Bezahlung keinen Unterschied mehr zwischen regelmäßiger und unregelmäßiger Nachtarbeit. Die Zuschläge werden ab dem 1. April 2020 bis zu 35 Prozent erhöht. Erstmals können die Zuschläge auch in Zeit statt in Geld ausgezahlt werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Glas­her­stel­ler Pil­king­ton: Ta­ri­fab­schluss er­zielt
Autglasscheibe auf Produktionsförderband
DGB/radututa/123rf.com
Die IG BCE und die Arbeitgeber haben sich auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten beim Glasproduzenten Pilkington geeinigt. Die Beschäftigten bekommen 1,5 Prozent mehr Gehalt und das Weihnachtsgeld erhöht sich auf 70 Prozent. Auch die Ausbildungsvergütungen steigen ab dem 1. April 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
Stei­ne- und Er­den-­In­dus­trie Ba­den-Würt­tem­ber­g: IG BAU for­dert 6,25 Pro­zent mehr Geld
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
Die IG BCE hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen für die Steine- und Erden-Industrie Baden-Württemberg aufgestellt. Sie fordert für ihre Mitglieder 6,25 Prozent höhere Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen über eine Laufzeit von 12 Monaten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­er­geb­nis bei der AOK er­zielt
Patient reicht Arzthelferin eine Krankassenkarte
DGB/racorn/123rf.com
Nach zähen Verhandlungen haben sich die Gewerkschaft ver.di und die Arbeitgeber auf einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten der AOK geeinigt. Die Einkommen und Sozialzuschläge steigen rückwirkend um drei Prozent. Ab dem 1. April 2021 gibt es weitere 2,4 Prozent mehr. Ab 2021 steigt auch das Urlaubsgeld auf bis zu 460 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Bun­des­ver­band Erd­gas, Erd­öl und Geo­ener­gie: Ta­ri­fab­schluss
Erdöl Raffinerie
Colourbox.de
Die IG BCE und der Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG) haben ein Tarifergebnis für die 900 Beschäftigten im Bereich Exploration und Produktion in der deutschen Erdgas- und Erdölförderindustrie erzielt. Ab dem 1. April 2020 steigen die Einkommen um 2,4 Prozent. Zusätzlich gibt es Einmalzahlungen in Höhe von 1000 Euro. Azubis bekommen 300 Euro.
weiterlesen …

Dar­um pro­fi­tie­ren Frau­en von Ta­rif­ver­trä­gen
Tariftreue: Besonders wertvoll für Frauen (nicht nur als Tattoo)
DGB/Super an der Spree
Rund um Frauentag und Equal Pay Day wird besonders häufig über die Diskriminierung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt gesprochen. Die gute Nachricht: Tarifverträge können dagegen helfen. Alle Infos in unserem Faktenblatt.
zur Webseite …

Tarifticker
Ta­rifrun­de für Be­schäf­tig­te in So­zi­al und Er­zie­hungs­diens­ten ver­tagt
Kind mit Behinderung und Frau (Erzieherin / Pädagogin)
Colourbox
Die Tarifverhandlungen zwischen ver.di und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) für die rund 265.000 Beschäftigten in den Sozial- und Erziehungsdiensten des öffentlichen Dienstes sind nach der ersten Runde vertagt worden. Die Verhandlungen, in denen es um eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Beschäftigten geht, werden am 23. März 2020 fortgesetzt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss bei Voss­loh Rail Cen­ter Leip­zig er­reicht
Schienen Infrastruktur
BMU
Die EVG hat am 3. März 2020 für ihre Mitglieder bei der Vossloh Rail Center GmbH Leipzig einen Tarifabschluss erzielt. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. März 2020 um 1,3 Prozent und zum 1. August 2020 um weitere 1,5 Prozent. Zum 1. Januar 2021 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,7 Prozent, davon 1,3 Prozent als Weiterentwicklung des EVG-Wahlmodells.
weiterlesen …

Tarifticker
Deut­lich mehr Geld für Be­schäf­tig­te von Mc­Do­nald’s, Bur­ger King und Co.
Diverses Fast-Food wie Burger und Pizza auf einem Holztablett
DGB/dolgachov/123RF.com
Die NGG und der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Nach zuvor drei gescheiterten Verhandlungen konnte heute (3. März 2020) im Schlichtungsverfahren ein Ergbenis erzielt werden. Die Löhne und Ausbildungsvergütungen bei McDonald’s, Burger King, Starbucks und Co. steigen ab dem 1. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2024 um 27,7 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Ei­ni­gung bei Bur­ger Kü­chen: Jetzt 2,9 Pro­zent mehr Geld und bis 2028 Flä­chen­ta­rif­ver­trag
Moderne Küche
DGB/breadmaker/123rf.com
Die Beschäftigten von Burger Küchen in Sachsen-Anhalt haben mit Warnstreiks ihre Heranführung an den Flächentarif erkämpft. Ab sofort steigen die Löhne und Gehälter um 2,9 Prozent. Bis 2028 erhöhen sie sich stufenweise auf Flächentarifniveau. Die Vergütungen für Azubis steigen bereits bis 2023 auf das volle Flächentarifniveau.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Tex­ti­le Diens­te: 37-Stun­den-Wo­che für al­le
Lächelnde Frau in der Reinigung mit frisch gereinigten Hemden
DGB/Colourbox.de
Die IG Metall und der Arbeitgeberverband intex haben sich in der dritten Tarifverhandlung auf ein Ergebnis geeinigt. Die Arbeitszeit sinkt schrittweise bis zum Jahr 2023 auf 37 Stunden im Osten und im Westen. Außerdem bekommen die Beschäftigten ab März 2020 2,5 Prozent mehr Geld. Ab August 2021 gibt es weitere 2 Prozent mehr.
weiterlesen …

Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Fach­kräf­te­ein­wan­de­rung: Ta­rif­ver­trä­ge statt Lohn­dum­ping
junge Malerin streicht mit dem Pinsel in einer Wohnung um ein Fenster herum
DGB/Kurhan/123rf.com
Seit dem 1. März gilt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Um zugewanderte Fachkräfte vor Lohndumping zu schützen, seien tarifvertragliche Regelungen für die neu entstehende Jobs besonders wichtig, betont der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann im ARD-Morgenmagazin.
zur Webseite …

Tarifticker
Re­gio­na­le Ver­kehrs­be­trie­be: Ver­hand­lungs­auf­takt zur Ein­kom­mens­run­de 2020
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Die EVG hat für regionale Verkehrsbetriebe in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz die Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen aufgestellt. Neben spürbar höheren Einkommen und angepassten Arbeitszeitregelungen, fordert die Gewerkschaft eine weitere Vereinbarung zum individuellen EVG-Wahlmodell in Höhe von 2,6 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Me­tall-Ta­rifrun­de 2020: Ta­rif­ver­hand­lun­gen star­ten
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Die IG Metall will möglichst schnell Tarifregelungen für sichere Arbeitsplätze und Zukunft in der Transformation. Die zuständigen Kommissionen sollen deshalb die Verhandlungen über ein tarifliches Zukunftspaket aufnehmen. Zudem hat die IG Metall beschlossen, die Tarifverträge über Entgelte, Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen in der Metall- und Elektroindustrie zum 31. März zu kündigen.
weiterlesen …

Rund 140 Ge­werk­schaf­ter/in­nen pla­nen wei­te­re Schrit­te im DGB-Zu­kunfts­dia­log
DGB zeigt Solidarität mit Danone-Beschäftigten in Rosenheim
DGB/Gordon Welters
Hauptamtlich und ehrenamtlich Aktive des DGB aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Sachsen reisten Ende Februar nach Leipzig zur ersten Regionalkonferenz des DGB-Zukunftsdialogs. Auch die Mitglieder des Geschäftsführenden Bundesvorstands nahmen an den Workshops und Podiumsdiskussionen teil. Hier geht's zum Rückblick.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss beim Ver­pa­ckungs­her­stel­ler Ger­res­hei­mer: Mehr Ur­laubs­geld für IG BCE-Mit­glie­der
viele kleine Gläser auf vollautomatischem Fließband
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Für die rund 400 Beschäftigten beim Verpackungshersteller Gerresheimer in Essen hat die IG BCE einen Tarifvertrag abgeschlossen. Für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gibt es insgesamt fünf Prozent mehr Geld. Auch die Ausbildungsvergütungen steigen deutlich. Mitglieder der IG BCE bekommen zukünftig 30 Euro pro Urlaubstag Urlaubsgeld, Nicht-Mitglieder 23 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Bau­haupt­ge­wer­be: IG BAU for­dert 6,8 Pro­zent mehr Geld
Zwei Gerüstbauer auf einem Baugerüst
DGB/goodluz/123rf.com
Die IG BAU hat die Forderung für die rund 850.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe aufgestellt. Sie fordert 6,8 Prozent mehr Geld, mindestens jedoch 230 Euro mehr. Gleichzeitig fordert die Gewerkschaft eine Entschädigung für die Wegezeiten. Auszubildende aller Ausbildungsjahre sollen zudem 100 Euro im Monat mehr erhalten. Die Auftakttarifverhandlung findet am 19. März 2020 in Berlin statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Trans­de­v-Grup­pe und Trans­dev Han­no­ver: Ta­ri­fab­schluss er­zielt
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG hat für die Beschäftigten der Transdev-Gruppe einen Tarifvertrag abgeschlossen. Die Einkommen steigen um 1,5 Prozent. Ab dem 1. Januar 2021 tritt für 2,6 Prozent eine weitere Vereinbarung zum EVG-Wahlmodell in Kraft. Erstmals gibt es bei Transdev einen Tarifvertrag zur arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge, für Nachwuchskräfte und einen Zeitguthabenkonten-Tarifvertrag.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streik für Ta­rif bei der Wä­sche­rei Elis
Sreikende Menschen vor der Großwäscherei Elis in Neustadt/Orla
IG Metall
110 Beschäftigte bei der Großwäscherei Elis in Neustadt/Orla waren am Dienstag, den 19. Februar 2020, im Warnstreik. Sie fordern einen Tarifvertrag: mindestens 10,10 Euro in der Stunde, Weihnachts- und Urlaubsgeld und 30 Tage Urlaub. Derzeit bekommen sie nur den Mindestlohn von 9,35 Euro und den gesetzlichen Mindesturlaub von 24 Tagen im Jahr.
weiterlesen …

Fo­to­s: DGB star­tet Ak­tio­nen für Ta­rif­bin­dung
Mann mit Megafon vor ver.di-Fahne für Tarifvertrag bei Fressnapf in Krefeld
DGB/Stefan Fahl
Immer weniger Menschen kommen in Deutschland in den Genuss eines Tarifvertrags. Das schadet den Einzelnen und der Allgemeinheit. Deshalb startet der DGB die zweite Aktionsphase seines Zukunftsdialog mit dem Ziel, Tarfbindung zu stärken. Hier Fotos von deutschlandweiten Aktionen anschauen.
zur Fotostrecke …

Tarifticker
Stu­den­ti­sche Hilfs­kräf­te an Unis for­dern Ta­rif­ver­trag
Teilnehmer von hinten bei einem Seminar
DGB/racorn/123rf.com
An den deutschen Hochschulen arbeiten etwa 400.000 studentische Hilfskräfte. Doch vom Tarifvertrag der Länder sind sie ausgeschlossen. Berlin ist bisher das einzige Bundesland mit einem eigenen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte. Dort haben sich 2018 die Hilfskräfte nach wochenlangem Streik durchgesetzt. Weitere Bundesländer sollen diesem Beispiel nun folgen.
weiterlesen …

Tarifticker
Stei­ne- und Er­den-­In­dus­trie Bay­ern: For­de­run­gen auf­ge­stellt
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
Die IG BAU hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen der Steine- und Erden-Industrie in Bayern aufgestellt. Sie fordert 6,6 Prozent mehr Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütungen für 12 Monate und die unbefristete Übernahme der Auszubildenden. Die Tarifverhandlungen starten am 26. März 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Tex­ti­le Diens­te 2020: Warn­streiks dro­hen
blonde Frau steht mit einem gefalteten Bettlacken vor einem Regal mit Bettwaren
DGB/Iakov Filimonov/123rf.com
Auch die zweite Tarifverhandlung für die Textilen Dienste endete am 14. Februar 2020 ohne Ergebnis. Für die Reduzierung der Arbeitszeit auf 37 Stunden verlangten die Arbeitgeber einen Verzicht auf angemessene Lohnerhöhungen. Neben der Arbeitszeitverkürzung und fünf Prozent mehr Geld will die IG Metall auch eine Fortführung und Verbesserung der Altersteilzeit. Nun drohen Streiks.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­for­de­rung für Be­schäf­tig­te der So­zial- und Er­zie­hungs­diens­te im öf­fent­li­chen Dienst auf­ge­stellt
Kinder einer Kita oder Grundschule hören Lehrerin / Erzieherin zu
Colourbox
ver.di hat am Freitag, 14. Februar 2020, die Forderungen für die Tarifrunde 2020 im Sozial- und Erziehungsdienst im öffentlichen Dienst beschlossen. Die Gewerkschaft fordert verbesserte Rahmenbedingungen für die rund 234.000 Beschäftigten. Dazu gehören Beschäftigte in den Kindertagesstätten, aus dem Bereich der Sozialarbeit und der Behindertenhilfe. Die Verhandlungen starten am 5. März 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
Drit­te Ver­hand­lungs­run­de Sys­tem­ga­stro­no­mie: Ver­hand­lung er­geb­nis­los ab­ge­bro­chen – Schlich­tung ver­ein­bart
NGG-Vize Adjan: NGG fordert 12 Euro nicht erst am Sankt-Nimmerleins-Tag
Diverses Fast-Food wie Burger und Pizza auf einem Holztablett
DGB/dolgachov/123RF.com
Die Tarifverhandlungen zwischen der NGG und dem Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) sind in der dritten Verhandlung in der Nacht zu Freitag ergebnislos abgebrochen worden. „Die Arbeitgeber haben die Chance verpasst, in freien Verhandlungen das Image der Branche zu verbessern. Ihr Verhalten gegenüber ihren rund 120.000 Beschäftigten ist respektlos und verantwortungslos“, sagte Freddy Adjan, stellvertretender NGG-Vorsitzender.
weiterlesen …

klartext 5/2020
Pro­duk­ti­vi­tät wächst mit Ta­rif­bin­dung und In­ves­ti­tio­nen
Europaflagge mit Geldscheinen im Hintergrund
DGB/Marian Vejcik/123RF.com
Seit dem Jahr 2000 sinkt in den Industrieländern das Produktivitätswachstum - der Sachverständigenrat will mit Deregulierung und Flexibilisierung gegensteuern. Doch Wohlstand entsteht nicht durch Billigprodukte und Dumpinglöhne. Im Gegenteil: Für mehr Produktivität braucht es Tarifverträge, öffentliche Investitionen und eine aktive Industriepolitik.
weiterlesen …

Tarifticker
Ameos-Kli­ni­ken: Ers­te An­nä­he­rung im Ta­rif-Kon­flikt
Ameos Beschäftigte streiken vorm Werkstor
ver.di
Nach zweieinhalb Streikwochen ist das Unternehmen endlich bereit, für seine Kliniken in Sachsen-Anhalt Tarifverhandlungen aufzunehmen. ver.di setzt den Streik für vier Wochen aus.
weiterlesen …

Tarifticker
Al­ten­pfle­ge: Be­schäf­tig­te in Sach­sen und Hes­sen er­kämpf­ten Ta­rif­ver­trä­ge
Seniorin im Altersheim
DGB/Simone M. Neumann
Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen in Riesa, Bautzen, Chemnitz und Maintal haben Tarifverträge erkämpft. Durch die Abschlüsse verbessern sich Arbeitsbedingungen und Bezahlung. Die Beispiele zeigen: Wenn sich die Kolleginnen und Kollegen in der Alten­pflege für ihre Interessen organisieren, können sie Verbesserungen durchsetzen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ge­rüst­bau­er­hand­werk: For­de­run­gen für Ta­rifrun­de 2020 vor­ge­stellt
Zwei Gerüstbauer auf einem Baugerüst
DGB/goodluz/123rf.com
Die Bundesfachgruppe der IG BAU für das Gerüstbauerhandwerk hat die Forderungen für die kommende Tarifrunde 2020 aufgestellt. Ein Schwerpunkt liegt bei der Bezahlung der Auszubildenden.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­zugs- und Ab­satz­ge­nos­sen­schaf­ten We­ser-Ems: Mehr Geld und mehr Ur­laub
Landwirtschaftsmaschinen bei der Getreideernte
Colourbox.de
In der zweiten Tarifverhandlung in der Bezugs- und Absatzgenossenschaften Weser-Ems einigten sich die IG BAU und die Arbeitgeber auf einen neuen Tarifvertrag. Ab dem 1. Januar 2020 bekommen die Beschäftigten und Auszubildenden 60 Euro pro Monat mehr. Der Urlaub beträgt ab dem 1. Januar bei bis zu 10 Jahren Betriebszughörigkeit 27 Arbeitstage, nach dem elften Jahr 29 und nach dem 21. Jahr 30 Arbeitstage.
weiterlesen …

Tarifticker
Use­do­mer Bä­der­bahn (UB­B): Ta­ri­fab­schluss in Ein­kom­mens­run­de 2019
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG hat bei der Usedomer Bäderbahn einen Tarifabschluss durchgesetzt. Ab dem 1. Januar 2020 steigen die Einkommen um 3,5 Prozent, die Ausbildungsvergütungen um 40 Euro. Aufgrund anstehender Umstrukturierungen bei der UBB haben sich die Tarifparteien darauf geeinigt, die geplante Weiterentwicklung des Entgeltsystems auszusetzen. Die Entgelterhöhung bezieht sich deshalb nur auf 12 Monate.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen mit Ret­tungs­dienst pro­me­di­ca: ver­.­di for­dert die An­glei­chung an den öf­fent­li­chen Dienst
Rettungsbahre mit Person im Anzug darauf; im Vordergrund: Hand und Uniform eines Rettungssanitäters
Colourbox.de
Im Tarifkonflikt mit dem Rettungsdienst promedica ruft ver.di die Beschäftigten am 11. Februar 2020 zu einer Protestkundgebung in Hamburg auf. Die Gewerkschaft fordert eine Anhebung der Gehälter auf das Niveau der Rettungskräfte im öffentlichen Dienst. Derzeit erhalten etwa Notfallsanitäter im Vergleich bis zu 450 Euro monatlich weniger, Rettungssanitäter rund 150 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Tex­ti­le Diens­te 2020 ge­st­ar­tet: Ar­beit­ge­ber leh­nen For­de­rung der IG Me­tall ab
Lächelnde Frau in der Reinigung mit frisch gereinigten Hemden
DGB/Colourbox.de
Die Tarifverhandlungen für die Textilen Dienste sind gestartet. Die Beschäftigten machten bundesweit mit Aktionen Druck. Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Geld, eine bessere Altersteilzeit und Schritte zur Angleichung Ost-West. Die Arbeitgeber lehnten die Forderungen ab. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Textilen Dienste ist für den 13. Februar geplant.
weiterlesen …

Tarifticker
Le­der- und Kunst­stoff­wa­ren, Kof­fer­in­dus­trie: Bis zu 4,2 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te
Verschiedene Lederkoffer in Reihe
Colourbox.de
Für die rund 2800 Beschäftigten der Leder- und Kunststoffwaren sowie Kofferindustrie im Tarifbereich West gibt es mehr Geld. Die IG BCE und die Arbeitgeber einigten sich in der ersten Verhandlungsrunde auf eine zweistufige Erhöhung der Einkommen. Ab dem 1. Februar 2020 steigen die Einkommen um 2,2 Prozent und ab dem 1. Februar 2021 um weitere 2 Prozent. Azubis bekommen überproportional mehr.
weiterlesen …

Tarifticker
Fein­ke­ra­mi­sche In­dus­trie Ost: 6,1 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te
Produktionsregal mit vielen Teller
DGB/ Surachai Kunprayot/123rf.com
Die 2400 Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie Ost bekommen deutlich mehr Geld: Bereits in der ersten Verhandlungsrunde haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf ein Lohnplus von 6,1 Prozent geeinigt. Die Auszubildenden bekommen überproportional mehr. Zusätzlich steigt das Urlaubsgeld auf 30 Euro pro Tag.
weiterlesen …

Tarifticker
Wei­te­re Es­ka­la­ti­on bei Gil­de Braue­rei: Be­schäf­tig­te sind aus­ge­sperrt
Volles Bierglass neben Bierflasche
Colourbox.de
Im Konflikt um Tarifverträge für die Beschäftigten der hannoverschen Gilde Brauerei und ihrer drei neugegründeten Einzelunternehmen haben die Geschäftsleitungen nun weiter eskaliert und die Beschäftigten eines der vier Unternehmen bis Ende dieser Woche ausgesperrt. Die NGG rief deshalb zu einer Protestkundgebung am Dienstag, 4. Februar 2020, auf.
weiterlesen …

Tarifticker
Öf­fent­li­cher Nah­ver­kehr in Nord­rhein-West­fa­len: Ta­rif­for­de­run­gen auf­ge­stellt
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Die EVG hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen bei den öffentlichen Verkehrsgesellschaften Busverkehr Ostwestfalen GmbH (BVO), Nahverkehr Ostwestfalen GmbH (NVO) und Westfalen Bus GmbH (WB) aufgestellt. Die Gewerkschaft fordert 2,6 Prozent für eine weitere Vereinbarung zum individuellen EVG-Wahlmodell, bessere Arbeitszeitregelungen sowie mehr Geld für Azubis.
weiterlesen …

Tarifticker
Bus­ver­kehr Rhein­lan­d: For­de­run­gen be­schlos­sen
Teaser Sommertour Somme Straße Bus Reise
Colourbox
Die EVG hat ihre Forderungen für die Tarifverhandlungen bei der Busverkehr Rheinland GmbH (BVR) beschlossen. Die Gewerkschaft fordert für Ihre Mitglieder 2,6 Prozent für eine weitere Vereinbarung zum individuellen EVG-Wahlmodell, 120 Euro als Festbetrag und höhere Ausbildungsvergütungen. Die Verhandlungen werden am 3. März 2020 fortgesetzt.
weiterlesen …

Internationale Gewerkschaftspolitik
US-Ge­werk­schaf­ten: Or­ga­ni­sie­rung ist Trumpf
Wie die Chicago Teachers Union mit Solidarität (und Erfolg!) für gute Arbeit kämpft
Hunderte Lehrerinnen und Lehrer zeugen die triumphal erhobene Faust
Chicago Teachers Union (CTU)
Höhere Löhne, kleinere Klassen und mehr Personal – das ist das Ergebnis eines elftägigen Streiks an öffentlichen Schulen in der US-Metropole Chicago, an dem sich 25.000 Lehrerinnen und Lehrer sowie andere Beschäftige im Bildungssektor beteiligt hatten. Ein außergewöhnlicher Arbeitskampf, der zeigt, wie erfolgreich Gewerkschaftsarbeit im 21. Jahrhundert sein kann.
weiterlesen …

Tarifticker
Al­stom Lo­ko­mo­ti­ven Ser­vice Gmb­H: Ver­hand­lungs­start zur Ein­kom­mens­run­de 2020
Zug an Bahnübergang mit Schranke
DGB/photoallel/123RF.com
Die EVG hat am vergangenen Dienstag die Tarifverhandlungen zur Einkommensrunde 2020 für ihre Mitglieder bei Alstom aufgenommen. Sie fordert eine Erhöhung der Einkommen um 7,5 Prozent, wovon 2,6 Prozent für das EVG-Wahlmodell zur Verfügung gestellt werden sollen, sowie den Abschluss eines Zeitguthabenkonten-Tarifvertrags. Die Verhandlungen werden am 18. März fortgesetzt.
weiterlesen …

Tarifticker
Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie: Warn­streiks beim Span­plat­ten­her­stel­ler Pf­lei­de­rer
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
Über 900 Beschäftigte des Spanplattenherstellers Pfleiderer haben die Arbeit niedergelegt. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld, mindestens 170 Euro mehr im Monat, und eine Jahressonderzahlung, die Beschäftigte in freie Tage umwandeln können. Die Unternehmensleitung hat die Forderungen der IG Metall bisher abgelehnt. Sie bietet lediglich zwei Prozent für 2020 und 1,5 Prozent für 2021 an.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie Sach­sen: Mehr Geld und ein klei­ner Schritt zur Ost-An­glei­chung
Hand an Einzelteilen Holz auf Maschine
DGB/dolgachov/123rf.com
Die IG Metall und Arbeitgeber haben jetzt auch ein Tarifergebnis für die sächsische Holz- und Kunststoffbranche vereinbart. Die Beschäftigten bekommen insgesamt 4,4 Prozent mehr Geld in zwei Stufen. Rückwirkend zum Januar 2020 steigen die Einkommen um 2,6 Prozent und ab Oktober 2020 um weitere 1,8 Prozent. In der Schreibgeräteindustrie sind es sogar 3,5 und weitere 2,5 Prozent mehr.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fei­ni­gung für aus­bil­dungs­in­te­grier­te dua­le Stu­dien­gän­ge
junge Frauen und Männer, Symbolbild Studium
Colourbox
Für Studierende in ausbildungsintegrierten dualen Studiengängen beim Bund, den Ländern und den kommunalen Arbeitgebern gibt es eigenständige neue Tarifverträge (TVdSöD und TVdS­L). Demnach haben die Studierenden jetzt unter anderem Anspruch auf 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlungen und Abschlussprämien bei der Abschlussprüfung sowie weitere einheitliche Verbesserungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­trag Di­gi­ta­li­sie­rung: ver­.­di und das Bun­desin­nen­mi­nis­te­ri­um star­ten Ver­hand­lun­gen
Nahaufnahme: Finger berührt ein Smart-Tablet (Symbolbild für digitale Arbeit / Digitalisierung)
DGB/123rf.com/kantver
ver.di will für die Beschäftigten des Bundes einen Tarifvertrag Digitalisierung abschließen. Damit sollen sie an den digitalen Möglichkeiten teilhaben und vor Risiken geschützt werden. Am 28. Februar 2020 werden die Verhandlungen zum Tarifvertrag Digitalisierung in Berlin aufgenommen und sollen bis zum Sommer 2020 abgeschlossen sein.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di for­dert Ta­rif­ver­trag zu Min­dest­ar­beits­be­din­gun­gen in der Pfle­ge
Pflegerin misst Blutdruck bei älterer Frau
DGB/Wavebreak Media/123RF.com
Die Pflegekommission hat am 28. Januar 2020 ihre Empfehlungen für die Regelungen für Pflegekräfte verabschiedet. Insbesondere in den neuen Ländern und bei kommerziellen Anbietern wird dies zu deutlichen Verbesserungen führen. Um den Pflegenotstand zu beseitigen, braucht es aber weitergehende Lösungen. Dazu gehört auch ein bundesweiter Tarifvertrag zu Mindestbedingungen in der Altenpflege.
weiterlesen …

Tarifticker
Streik bei Ameos-Kli­ni­ken: Be­schäf­tig­te wol­len Ta­rif wie im öf­fent­li­chen Dienst
Ameos Beschäftigte streiken vorm Werkstor
ver.di
99,7 Prozent der ver.di-Mitglieder, die sich an der Urabstimmung für einen Streik an den Ameos-Kliniken Aschersleben-Staßfurt, Bernburg, Schönebeck und Haldensleben in Sachsen-Anhalt beteiligt haben, haben sich für Arbeitsniederlegungen ausgesprochen. Die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter fordern einen Anwendungstarifvertrag zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­trag bei Keo­lis/Eu­ro­bahn ist un­ter Dach und Fach
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
Rund 97 Prozent der EVG-Mitglieder, die an der Urabstimmung teilgenommen haben, haben dem Tarifergebnis bei Keolis/Eurobahn zugestimmt. Die Einkommen steigen in zwei Schritten um insgesamt 5,2 Prozent. 2,6 Prozent werden für das EVG-Wahlmodell bereitgestellt. Die Beschäftigten können eigenständig entscheiden, ob sie 2,6 Prozent mehr Geld, sechs Tage mehr Urlaub oder Arbeitszeitverkürzung wollen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ze­ment- und Dämm­st­off­in­dus­trie Ost­deutsch­lan­d: For­de­run­gen auf­ge­stellt
Nahaufnahme Maurer zieht Mauer hoch
DGB/Bogdan Mircea Hoda/123rf.com
Am 25. Januar 2020 hat die Mitgliederversammlung der Zement- und Dämmstoffindustrie Ostdeutschland die Kündigung des Entgelttarifvertrages zum 31. Mai 2020 beschlossen. In den jetzt anstehenden Tarifverhandlungen fordert die IG BAU die 38 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich sowie 130 Euro mehr Lohn. Die Ausbildungsvergütungen sollen überproportional erhöht werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Me­tall-Ta­rifrun­de 2020: IG Me­tall schlägt Zu­kunfts­pa­ket vor
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Die IG Metall setzt sich für sichere Arbeitsplätze ein. Die Transformation stellt die Industrie vor große Herausforderungen. Viele Arbeitsplätze sind gefährdet. Die IG Metall schlägt den Arbeitgebern ein „Moratorium für einen fairen Wandel“ mit vorgezogenen Verhandlungen über ein Zukunftspaket vor.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss für kom­mu­na­le Lehr­kräf­te in Bay­ern
Frau mit grauen langen Haaren steht an Tisch; Gestik/Mimik zeigt: sie erläutert etwas; am Tisch sitzen zwei jüngere Frauen; Hintergrund: Seminarraum
DGB/Simone M. Neumann
Nach drei Jahren intensiver Verhandlungen hat die GEW eine einheitliche Entgeltregelung für die kommunalen Lehrerinnen und Lehrer in Bayern erzielt. In Anlehnung an die geltenden Landesregelungen und kommunalen Sonderregelungen wurde eine moderne Entgeltordnung entwickelt. Diese soll am 1. August 2020 in Kraft treten.
weiterlesen …

Tarifticker
DB Re­gio Bus Ba­den-Würt­tem­ber­g: EVG stellt Ta­rif­for­de­run­gen auf
Teaser Sommertour Somme Straße Bus Reise
Colourbox
Die EVG hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen bei den DB Regio Busgesellschaften Stuttgart, Südbaden, Südwest und Rhein-Neckar beschlossen. Die Gewerkschaft fordert deutlich höhere Einkommenssteigerungen und Ausbildungsvergütungen sowie 2,6 Prozent für eine weitere Vereinbarung zum individuellen EVG-Wahlmodell.
weiterlesen …

Tarifticker
Elis-Be­schäf­tig­te kämp­fen für bes­se­re Be­zah­lung und faire Ar­beits­be­din­gun­gen
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Seit Wochen verhandeln Betriebsrat und IG Metall mit dem Miet-Pflegeservice Elis in Neustadt/Orla über einen Tarifvertrag – bisher ohne Ergebnis. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wollen ein deutliches Lohnplus und faire Arbeitsbedingungen. Der Arbeitgeber bleibt ein verhandlungsfähiges Angebot schuldig. Jetzt bereiten sich die Beschäftigten auf einen Warnstreik vor.
weiterlesen …

Tarifticker
Deutsch­land Car­go­West Gmb­H: Ta­ri­fab­schluss er­reicht
Güterzug fährt auf Schienen
DGB/Joerg Huettenhoelscher/123rf.com
Die EVG hat sich mit der Captrain Deutschland CargoWest GmbH (CCW) auf einen Tarifvertrag geeinigt. Die Beschäftigten bekommen für die Monate Oktober 2019 bis März 2020 ein Einmalzahlung in Höhe von 600 Euro. Ab dem 1. April 2020 steigen die Einkommen um 2,7 Prozent und ab dem 1. Januar 2021 um weitere 1,0 Prozent. Zusätzlich gibt es ein Mehr vom EVG-Wahlmodell.
weiterlesen …

Branchen-Mindestlöhne im Überblick
Min­dest­lohn auf dem Bau steigt ab April 2020
Stand der Daten: 22. Januar 2020
Bauarbeiter mit Betonmischer
Colourbox.de
Neben dem gesetzlichen Mindestlohn gibt es etliche Branchen-Mindestlöhne. Diese werden von Gewerkschaften und Arbeitgebern in einem Tarifvertrag ausgehandelt und von der Politik für allgemein verbindlich erklärt. Seit dem 1. April 2020 bekommen die Beschäftigten im Baugewerbe einen höheren Mindestlohn.
weiterlesen …

Tarifticker
Goe­the-­In­sti­tut: Ta­rif­kom­mis­si­on stimmt „schwie­ri­gem“ Ver­hand­lungs­er­geb­nis zu
Teilnehmer von hinten bei einem Seminar
DGB/racorn/123rf.com
Die GEW hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und stimmte dem in harten Verhandlungen mit dem Goethe-Institut (GI) erzielten Tarifkompromiss zu. Dieser sieht eine bis Ende 2021 befristete Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung auf 26 Unterrichtseinheiten (UE) sowie eine Streichung der fünf arbeitsfreien Tage bei gleichbleibender Wochenarbeitszeit von 39 Stunden für alle Lehrkräfte vor.
weiterlesen …

Gesetzlicher Mindestlohn und Branchenmindestlöhne
Was än­dert sich 2020 beim Min­dest­lohn?
Münze mit Prägung des Schriftzugs Mindestlohn
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Der gesetzliche Mindestlohn beträgt seit dem 1. Januar 2020 9,35 Euro. Hier finden Sie alle weiteren Informationen zum Mindestlohn im Jahr 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di er­zielt Ta­ri­fab­schluss zur so­zia­len Ab­si­che­rung von Be­schäf­tig­ten bei Pro­vin­zi­al Nord­West
blonde Versicherungsverkäuferin im Beratungsgespräch mit einem Mann
DGB/imagesbavaria/123rf.com
ver.di hat für die rund 3500 Beschäftigten der Versicherung Provinzial NordWest (PNW) einen Tarifvertrag mit umfangreichen Schutzregelungen abgeschlossen. Unter anderem sind betriebsbedingte Kündigungen bis Juni 2025 ausgeschlossen und die Standorte der Betriebe Münster, Kiel und Hamburg werden dauerhaft gesichert. In allen Teilen des Konzerns sollen auch zukünftig die ver.di-Tarifverträge gelten.
weiterlesen …

Tarifticker
Bau-Min­dest­löh­ne stei­gen
Bauerabeiterin mit zwei Bauerabeitern auf einem Gerüst
DGB/goodluz/123RF.com
Nachdem die IG BAU dem Schlichterspruch zur Erhöhung der Bau-Mindestlöhne zugestimmt hat, haben nun auch die Arbeitgeber kurz vor Ablauf der Frist das Ergebnis angenommen. Ab dem 1. April 2020 steigt der Mindestlohn eins für Hilfsarbeiten um 35 Cent auf 12,55 Euro pro Stunde. Der Mindestlohn zwei für Facharbeiten steigt im Westen auf 15,40 Euro und in Berlin auf 15,25 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Zwei­te Ver­hand­lungs­run­de Sys­tem­ga­stro­no­mie: Wei­ter­hin kei­ne Ei­ni­gung
Diverses Fast-Food wie Burger und Pizza auf einem Holztablett
DGB/dolgachov/123RF.com
Auch die zweite Verhandlungsrunde für die rund 120.000 Beschäftigten in der deutschen Systemgastronomie endete gestern, 16. Januar 2020, ergebnislos. Der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) hat kein verbessertes Angebot über Lohnerhöhungen vorgelegt. Die NGG fordert unter anderem Einstiegslöhne von mindestens 12 Euro pro Stunde. Der nächste Verhandlungstermin ist am 13. und 14. Februar 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­er­geb­nis in der Kalksand­stein­in­dus­trie: Mehr Geld und Frei­zeit für die Be­schäf­tig­ten
Kalktagebau mit Baggern
DGB/Dmytro Surkov/123rf.com
Beim dritten Verhandlungstermin für die Beschäftigten der Kalksandsteinindustrie wurde ein Tarifergebnis erzielt. Für die Monate Oktober 2019 bis Januar 2020 erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung von bis zu 330 Euro. Ab dem 1. Februar 2020 erhöht sich das Eckentgelt um 2,8 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden um 70 Euro erhöht.
weiterlesen …

Tarifticker
Keo­lis/Eu­ro­bahn: Ur­ab­stim­mung hat be­gon­nen
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG-Mitglieder bei Keolis/Eurobahn entscheiden ab heute (16.01.2020) über Fortführung oder Ende des Tarifkonfliktes. Die Gewerkschaft hat ihren Mitgliedern das Verhandlungsergebnis aus der vorigen Woche zur Urabstimmung vorgelegt. Der EVG-Vorstand empfiehlt das Ergebnis anzunehmen. Die Abstimmung läuft noch bis zum 22. Januar 2020.
weiterlesen …

Tarifinformation
Ta­rif­ver­trä­ge und Ent­gelt­ta­bel­le zur Zeit­ar­beit zwi­schen DGB-Ta­rif­ge­mein­schaft und iG­Z/­BAP
Neue Entgelttabelle mit den Ergebnissen der Tarifrunde 2019/2020
Absperrband: Tarif-Baustelle in Karlsruhe
DGB/Tim M. Carmele
Hier finden Sie die Tarifverträge der DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit mit den Arbeitgeberverbänden in der Leiharbeit (iGZ und BAP). Außerdem :Die neue Tariftabelle mit allen Engeltgruppen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­streit Keo­lis/ Eu­ro­bahn: Ver­hand­lungs­er­geb­nis er­zielt
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
EVG und Keolis/ Eurobahn haben am späten Donnerstagabend, 9. Januar 2020, ein Verhandlungsergebnis erzielt. Neben einer Erhöhung der Einkommen und mehr vom EVG-Wahlmodell einigten sich die Tarifparteien auch auf einen Zeitguthabentarifvertrag und die Erhöhung der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge. Jetzt muss der Tarifvertrag noch in einer Urabstimmung angenommen werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Me­tall-Ta­rifrun­de 2020: De­bat­te zur For­de­rung ge­st­ar­tet
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Ab März 2020 stehen die nächsten Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie an. In den Betrieben und Tarifkommissionen starten jetzt die Diskussionen zu den Forderungen. Die endgültige Forderung an die Arbeitgeber beschließt der IG Metall-Vorstand Ende Februar.
weiterlesen …

Tarifbindung
"Öf­fent­li­che Auf­trä­ge nur an Fir­men mit Ta­rif­ver­trä­gen"
Absperrband: Tarif-Baustelle in Karlsruhe
DGB/Tim M. Carmele
Reiner Hoffmann will Tarifflucht und Dumpinglöhnen einen Riegel vorschieben. "Ein zentraler Schritt ist, dass die Vergabe von öffentlichen Aufträgen an Tarifbindung geknüpft wird. Sonst werden die Steuerzahler zweimal zur Kasse gebeten", sagt der DGB-Vorsitzende. Auch die Arbeitgeber sieht er in der Pflicht.
weiterlesen …

Tarifticker
EVG kri­ti­siert Keo­lis/eu­ro­bahn: Neu­es An­ge­bot schlech­ter als das bis­he­ri­ge
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
Die Tarifauseinandersetzung zwischen der EVG und Keolis/eurobahn gehen weiter. Zwar habe die Arbeitgeberseite ein neues Angebot vorgelegt, dieses sei aber materiell schlechter als das bisherige, stellte der EVG-Vorsitzende Torsten Westphal fest: „Unsere Tarifkommission ist zu dem Ergebnis gekommen, dass mit dem derzeitigen Angebot eine `Mogelpackung´ vorliegt.“
weiterlesen …

Tarifpolitik
Was ist ein Ta­rif­ver­trag?
Comiczeichnung Handschlag und Vertrag
DGB/wowomnom/123rf.com
Ein Tarifvertrag regelt die Rechte und Pflichten von ArbeitnehmerInnen und Arbeitgebern. Dazu gehören Arbeitsbedingungen wie etwa Löhne, Gehälter, Arbeitszeit und Urlaubsanspruch.
weiterlesen …

Wissenwertes über Gewerkschaften
Was ist ei­ne Ge­werk­schaft?
Kind kratzt sich fragend am Kopf
colourbox
Die Antwort scheint auf den ersten Blick klar: Eine Gewerkschaft ist eine Vereinigung von und für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Doch es gibt klare Kriterien, die es für Gewerkschaften zu erfüllen gilt. Wir zeigen, welche!
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­lö­sung für Kauf­hof und Kar­stadt
Logo von Galeria Kaufhof an einer Hausfassade
DGB/tktktk/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di und die Arbeitgeber haben sich für die rund 25.600 Beschäftigten in den Warenhäusern Kaufhof und Karstadt sowie Karstadt Sports und Karstadt Feinkost auf eine zukunftssichernde Tariflösung geeinigt. Für Kaufhof und Karstadt, die im Januar 2020 verschmolzen werden, wurde ein Tarifvertrag abgeschlossen. Karstadt Sports und Karstadt Feinkost kehren zum Flächentarifvertrag zurück.
weiterlesen …

Tarifticker
Hö­he­re Min­dest­löh­ne auf dem Bau
Münze mit Prägung des Schriftzugs Mindestlohn
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Für rund 200.000 Bauarbeiter gibt es im nächsten Jahr mehr Geld. Arbeitgeber und IG BAU haben sich in der Nacht zum Donnerstag, 19. Dezember 2019, auf höhere Mindestlöhne in der Bau-Branche geeinigt. Demnach seigt die Lohnuntergrenze für Hilfsarbeiten auf dem Bau (Mindestlohn 1) bundesweit ab dem 1. April 2020 um 35 Cent auf 12,55 Euro pro Stunde. Der sogenannte Mindestlohn 2 steigt um 20 Cent.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­trag für Be­schäf­tig­te beim Ent­sor­gungs­dienst­leis­ter Pre­Ze­ro
Beschäftigte am Fließband bei Müllsortierung
DGB/Huguette Roe/123rf.com
ver.di und der Entsorgungsdienstleister Pre Zero haben sich auf einen Tarifvertrag geeinigt. Dieser sieht bundeseinheitliche Standards für die rund 1.500 Beschäftigten des Entsorgungs- und Umweltdienstleisters vor. Das Verhandlungsergebnis umfasst einen Manteltarif, der die allgemeinen Arbeitsbedingungen festlegt und einen Vergütungstarifvertrag, der die Einkommensstruktur regelt.
weiterlesen …

Tarifticker
Keo­lis/Eu­ro­bahn: Nach Kund­ge­bung ge­hen die Streiks wei­ter
Streikende Beschäftigte von Keolis/Eurobahn vor einem Zug mit einem Banner
EVG
Auch nach der Kundgebung am vergangenen Dienstag, 17. Dezember 2019, gehen die Streiks bei Keolis / Eurobahn weiter. Die Kolleginnen und Kollegen streiken weiter, bis der Arbeitgeber ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegt. Die EVG fordert unter anderem 7,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di si­chert Zu­kunft von 350 stu­den­ti­schen Flug­be­glei­tern bei Luft­han­sa
lächelnde Flugbegleiterin steht vor Flugzeug
DGB/Tyler Olson/123rf.com
ver.di hat ein Tarifergebnis für die rund 350 studentischen Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter bei der Deutschen Lufthansa AG erzielt. Das Tarifergebnis sieht im Einzelnen vor, dass es nach dem Auslaufen der aktuell geltenden Study&Fly / Flex-Regelungen eine gleichwertige tarifliche Regelung geben wird. Die Beschäftigten werden nahtlos in das neue gleichwertige Modell übergehen.
weiterlesen …

Tarifrunde Leiharbeit
Ta­ri­fab­schluss für Be­schäf­tig­te der Leih­ar­beit er­zielt
Industriearbeiter vor Maschine
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Die DGB-Gewerkschaften haben in der vierten Verhandlungsrunde wesentliche Verbesserungen für die rund 750.000 Beschäftigten in der Leiharbeitsbranche erzielt. Die Einkommen steigen bis 2022 jährlich um bis zu 4,1 Prozent. Zusätzlich gibt es mehr Urlaubstage und ein höheres Urlaubs- und Weihnachtsgeld.
Zur Pressemeldung

Tarifrunde Leiharbeit 2019/2020
Die neue Ta­rifta­bel­le Leih­ar­beit
Entgelttabelle Leiharbeit: Lohn und Gehalt ab 2020
Hand an offener Geldbörse mit Euro-Scheinen
DGB/Vladyslav Starozhylov/123rf.com
Die DGB-Gewerkschaften haben in der vierten Verhandlungsrunde einen Tarifabschluss für die rund 750.000 Beschäftigten der Leiharbeit erzielt und wesentliche Verbesserungen durchgesetzt. Beim Entgelt gibt es in 2020 eine Steigerung um 1,9 Prozent im Westen und 3 Prozent im Osten. Weitere Anpassungen folgen. Im April 2021 wird die vollständige Anpassung der Löhne in Ost und West erreicht.
weiterlesen …

Tarifticker
Ama­zon: Er­folg­rei­che Streiks im Weih­nachts­ge­schäft
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
In der abgelaufenen Woche sind wieder viele Amazon-Beschäftigte dem Streikaufruf der Gewerkschaft ver.di gefolgt. Allein an den Standorten Bad Hersfeld, Leipzig und Koblenz haben sich 1200 Streikende an den Arbeitsniederlegungen beteiligt. ver.di fordert weiterhin einen Tarifvertrag mit existenzsichernden Löhnen und guten Arbeitsbedingungen. Die Streiks dauern bis vorläufig zum 21. Dezember an.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di star­tet Air­crew Al­lian­ce
Eigenständige Organisationseinheit für fliegendes Personal
lächelnde Flugbegleiterin steht vor Flugzeug
DGB/Tyler Olson/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di bündelt ihre Arbeit für die rund 45.000 fliegenden Beschäftigten in der zivilen Luftfahrt in einer neuen, eigenständigen, berufsgruppenspezifischen, internationalen Allianz. Unter der Organisationseinheit Aircrew Alliance werden zukünftig alle Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter sowie Pilotinnen und Piloten der in Deutschland operierenden Airlines vertreten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss TU­I: 2,5 Pro­zent mehr Geld für die Be­schäf­tig­ten
Flugzeug von Tuifly im Flug
DGB/rebius/123rf.com
Kurz vor Weihnachten haben sich die Gewerkschaft ver.di und die Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag für die 2.400 Beschäftigten bei Tuifly geeinigt. Ab dem 1. Januar 2021 gibt es für alle Beschäftigten am Boden und in der Kabine sowie für die Auszubildenden 2,5 Prozent mehr Geld. Darüber hinaus gibt es wesentlich verbesserte Regelungen zu Ruhezeiten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen für Kauf­hof und Kar­stadt auf der Kip­pe
Logo von Galeria Kaufhof an einer Hausfassade
DGB/tktktk/123rf.com
Die Tarifverhandlungen für Kaufhof und Karstadt Warenhaus sowie Karstadt Sports und Karstadt Feinkost sind am Samstag, 14. Dezember 2019, ergebnislos unterbrochen worden. Bereits mündlich vereinbarte Verhandlungspunkte sind laut der Gewerkschaft ver.di von der Arbeitgeberseite wieder zur Disposition gestellt worden. Das hätte fast zum vollständigen Scheitern der Tarifverhandlungen geführt.
weiterlesen …

Tarifticker
Keo­lis/ eu­ro­bahn: Un­be­fris­te­te Streiks ge­hen wei­ter
Streikaktion der EVG auf dem Bahnhof Hamm
EVG
Seit Anfang der Woche befinden sich die Beschäftigten bei Keolis/eurobahn im Streik. Grund für die Arbeitsniederlegungen sind die stockenden Tarifverhandlungen zwischen EVG und der Geschäftsführung. Die EVG werde ihren Arbeitskampf so lange fortsetzen, bis ein verhandlungsfähiges Angebot vorliegt, sagte die Bundesgeschäftsführerin der EVG, Cosima Ingenschay.
weiterlesen …

Tarifticker
Schlich­tung zum Bau-Min­dest­lohn star­tet
Bauerabeiterin mit zwei Bauerabeitern auf einem Gerüst
DGB/goodluz/123RF.com
Bevor die aktuellen Regelungen zum 31. Dezember 2019 auslaufen, soll der Tarifstreit um den Mindestlohn am Bau geschlichtet werden. Die Vertragsparteien haben sich auf den Präsidenten des Bundessozialgerichts, Rainer Schlegel, als Schlichter geeinigt. Die erste Verhandlungsrunde startet am kommenden Mittwoch, 18. Dezember.
weiterlesen …

Tarifticker
Streik bei Kauf­hof, Kar­stadt Sports und Kar­stadt Fein­kost
Kaufhof-Streik in Speyer
DGB-Region Vorder- und Südpfalz
Die Beschäftigten in bundesweit 68 Filialen legen heute, 12. Dezember 2019, die Arbeit nieder. Gestreikt wird auch in 16 Filialen von Karstadt Sports sowie in rund 8 Filialen von Karstadt Feinkost. Damit möchten die Beschäftigten den Druck auf die Arbeitgeber in den anstehenden Tarifverhandlungen am 12. und 13. Dezember erhöhen, um endlich zu einer Lösung zu kommen.
weiterlesen …

klartext 43/2019
Weih­nachts­geld: Kein Ge­schenk des Him­mels!
Kleiner Schlitten mit Banknoten
DGB/Liubov Mikhaylova/123rf.com
Nur noch 53 Prozent der Beschäftigten in Deutschland bekommen Weihnachtsgeld. Denn immer weniger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer profitieren von Tarifverträgen und somit vom Weihnachtsgeld. Deshalb ist es wichtig, Gewerkschaften zu stärken und für eine flächendeckende Abdeckung mit Tarifverträgen zu kämpfen.
weiterlesen …

DGB macht Ta­rif­bin­dung zum zwei­ten Schwer­punkt­the­ma im DGB-Zu­kunfts­dia­log
Will Tarifbindung stärken: DGB-Regionsgeschäftsführer von Rostock-Schwerin, Fabian Scheller, in der "Kampagnen-Ente" der NGG
DGB/Kathrin Biegner
Durch Tarifflucht und Lohndumping entgehen den Sozialversicherungen jedes Jahr rund 24,8 Milliarden Euro Beiträge. Und auch die einzelnen Beschäftigten haben weniger in Tasche. Deshalb engagieren sich DGB und Gewerkschaften in ganz Deutschland für eine Stärkung der Tarifbindung. Wie erfahren Sie hier.
zur Webseite …

Tarifticker
Gil­de Braue­rei: Mas­si­ver An­griff auf die Mit­be­stim­mung
Volles Bierglass neben Bierflasche
Colourbox.de
Seit der Übernahme der Gilde Brauerei 2016 durch den TCB-Konzern gibt es bei Gilde keinen Tarifvertrag mehr. Neueingestellte verdienen dadurch bis zu 15.000 Euro pro Jahr weniger als länger Beschäftigte. Die NGG fordert deshalb die Rückkehr zur Tarifbezahlung. Doch statt mit der NGG zu verhandeln, antworteten die Arbeitgeber mit Betriebsspaltung und Zerschlagung des Betriebsrates.
weiterlesen …

Tarifbilanz
Ta­riflöh­ne wach­sen 2019 durch­schnitt­lich um 3 Pro­zent
Deutlicher Reallohnzuwachs für Beschäftigte
Euromünzen und Eurogeldscheine
Colourbox.de
Die Tariflöhne sind 2019 gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 3 Prozent gestiegen, zeigt die heute veröffentlichte Jahresbilanz des WSI-Tarifarchivs der Hans-Böckler-Stiftung. Da die Verbraucherpreise voraussichtlich nur um 1,4 Prozent zulegen, dürfte der Reallohn in diesem Jahr um 1,6 Prozent wachsen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen kom­mu­na­le Kran­ken­häu­ser: Ar­beit­ge­ber stel­len sich quer
Weinende Pflegerin Krankenchwester im Krankenhausflur
DGB/dolgachov/123RF.com
Die Verhandlungen zwischen ver.di und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über die Einrechnung der Pausenzeit in die Arbeitszeit bei Wechselschicht und die Aufstockung des Samstagszuschlages an Krankenhäusern sind heute ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Anders als noch vor wenigen Monaten versprochen, habe der Arbeitgeber keinen ernsthaften Verhandlungswillen gezeigt.
weiterlesen …

Tarifticker
Neu­er Ta­rif­ver­trag in der Be­ton- und Fer­tig­teil­in­dus­trie Nord
Hauswand eines Fertigteilhaus wird von einem Baukran angehoben
DGB/Thanate Rooprasert/123rf.com
In der dritten Verhandlungsrunde haben sich IG BAU und Arbeitgeber auf einen neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrag sowie auf einen Tarifvertrag für Jahressondervergütungen in der Beton- und Fertigteilindustrie Nord geeinigt. Für die Monate Juli bis November 2019 gibt es eine Einmalzahlung von 500 Euro. Ab dem 1. Dezember steigen die Einkommen um 2,85 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Ma­ja Mö­bel: An­er­ken­nungs­ta­rif­ver­trag un­ter­zeich­net
Hand an Einzelteilen Holz auf Maschine
DGB/dolgachov/123rf.com
Die IG Metall Ostsachsen und die Geschäftsführung von Maja Möbel haben am 5. Dezember in Wittichenau einen Anerkennungstarifvertrag unterzeichnet. Der Vertrag enthält die schrittweise Anpassung der Löhne an das Niveau des in Sachsen gültigen Flächentarifvertrages für die holzverarbeitende Industrie.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di: Ta­rif­ver­trag Di­gi­ta­li­sie­rung für kom­mu­na­le Ar­beit­ge­ber
"Essener Appell"
Mann im Anzug tippt auf visualisierte Datenströme
DGB/olegdudko/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di fordert für die Beschäftigten in den Kommunen einen Tarifvertrag Digitalisierung. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) sieht dafür allerdings keine Notwendigkeit. Im sogenannten „Essener Appell“ fordern nun Personalräte deutscher Großstädte mit mehr als 500.000 Einwohnern die Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister auf, sich für einen Tarifvertrag Digitalisierung stark zu machen.
weiterlesen …

Tarifticker
Mc­Do­nald’s, Star­bucks und Co.: „Völ­lig in­dis­ku­ta­bles An­ge­bot“ der Ar­beit­ge­ber
Tarifverhandlungen in der Systemgastronomie
Kellner mit wenig Geld auf dem Teller
DGB/Simone M. Neumann
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert für die rund 120.000 Beschäftigten in der Systemgastronomie einen Stundenlohn von mindestens zwölf Euro. Er soll für die unterste Tarifgruppe als Einstiegslohn gelten. Das von den Arbeitgebern vorgelegte Angebot von 9,49 Euro pro Stunde hat die NGG als „völlig indiskutabel“ zurückgewiesen. Die Verhandlungen werden am 16. Dezember fortgesetzt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ver­si­che­rungs­an­ge­stell­te ha­ben die Wahl: Mehr Geld oder mehr Frei­zeit
Frau mit Uhr in Büro
Colourbox.de
Die Gewerkschaft ver.di und der Arbeitgeberverband Versicherungen (AGV) haben sich in der dritten Verhandlungsrunde am 2. Dezember auf ein Tarifergebnis für die rund 170.000 Versicherungsangestellten des Innendienstes geeinigt. Die Gehälter der Beschäftigten werden in zwei Stufen ab dem 1. April 2020 um 2,8 Prozent sowie ab dem 1. Juni 2021 um weitere 2 Prozent steigen. Die Beschäftigten können außerdem wählen, ob sie die Tariferhöhung in freie Tage umwandeln möchten.
weiterlesen …

Tarifticker
Kalksand­stein­in­dus­trie: Zwei­te Ta­rif­ver­hand­lungs­run­de un­ter­bro­chen
Kalktagebau mit Baggern
DGB/Dmytro Surkov/123rf.com
Abbruch der Tarifverhandlungen in der Kalksandsteinindustrie: Die Gewerkschaft IG BAU fordert eine Erhöhung der Entgelte um 5,5 Prozent über eine Laufzeit von zwölf Monaten und eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen. Die Arbeitgeber bieten allerdings nur 2,9 Prozent mehr Geld und eine Einmalzahlung.
weiterlesen …

Tarifticker
Auf­takt zu Ta­rif­ver­hand­lun­gen bei AKN-Ei­sen­bahn GmbH
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Für die Beschäftigten der AKN-Eisenbahn GmbH in Kaltenkirchen fordert die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) 6,5 Prozent mehr Geld und die Einführung des EVG-Wahlmodells. Die erste Verhandlungsrunde endete ohne Ergebnis. Die Verhandlungen werden am 18. Dezember fortgesetzt.
weiterlesen …

Tarifticker
EV­G: Un­be­fris­te­ter Ar­beits­kampf bei Keo­lis/eu­ro­bahn
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
Der Bundesvorstand der EVG hat einem unbefristeten Arbeitskampf bei Keolis/eurobahn zugestimmt. Nachdem sich zuvor 94 Prozent der EVG-Mitglieder, die sich an der Urabstimmung beteiligt haben, für einen Erzwingungsstreik zur Durchsetzung ihrer berechtigten Forderungen ausgesprochen hatten. Die Streikmaßnahmen beginnen in Kürze.
weiterlesen …

Tarifticker
28 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te im Gast­ge­wer­be
Gastgewerbe Mecklenburg-Vorpommern
Kellnerin in der Gastronomie deckt Tisch ein
DGB/Dmitry Kalinovsky/123RF.com
Die NGG und der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga haben sich auf einen Tarifvertrag für die 36.000 Beschäftigten im Gastgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern geeinigt. Innerhalb der nächsten fünf Jahre steigen die Einkommen schrittweise um insgesamt 28,3 Prozent. Für Azubis gibt es 32 Prozent mehr. Im Interview spricht Jörg Dahms, Geschäftsführer der NGG Mecklenburg, über den Verlauf der Tarifverhandlungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Mehr­tä­gi­ge Streiks bei Ama­zon zum Black Fri­day und Cy­ber Mon­day
Kampagnenbild der Gewerkschaft ver.di
ver.di
Seit heute Nacht streiken die Beschäftigten bei Amazon an allen deutschen Standorten. Die Arbeitsniederlegungen dauern bis zum kommenden Montag, 2. Dezember, an. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fordern einen Tarifvertrag für existenzsichernde Löhne und gute und gesunde Arbeit.
weiterlesen …

Tarifticker
Streiks beim Kli­nik­be­trei­ber As­kle­pi­os wer­den aus­ge­wei­tet
Ältere Dame im Rollstuhl mit weiblicher Pflegekraft
DGB/Alexander Raths/123RF.com
Beim kommerziellen Klinikbetreiber Asklepios sind am heutigen Mittwoch, 27. November, erstmals Beschäftigte der Schildautalkliniken im niedersächsischen Seesen und der Asklepios-Klinik im bayerischen Lindenlohe zeitgleich in den Streik getreten. Die Belegschaften beider Kliniken fordern die Anwendung des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD).
weiterlesen …

Tarifticker
Ur­ab­stim­mung bei Keo­lis/eu­ro­bahn
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
Die EVG hat ihre bei Keolis/eurobahn beschäftigten Mitglieder zur Urabstimmung aufgerufen. Nach bisher vier erfolglosen Verhandlungsrunden, drei Warnstreiks sowie Protestaktionen und Spitzengespräch, ist die Geschäftsführung bisher nicht auf die Forderungen der EVG eingegangen. Um wieder Bewegung in die Verhandlungen zu bringen, könne jetzt nur noch ein Erzwingungsstreik helfen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss in der Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie
Hand an Einzelteilen Holz auf Maschine
DGB/dolgachov/123rf.com
Die Entgelte in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie in Niedersachsen steigen ab 1. Januar 2020 um 2,6 Prozent und um weitere 1,8 Prozent ab 1. Januar 2021. Für die Monate Oktober bis Dezember 2019 gibt es eine Einmalzahlung von 150 Euro. Die Laufzeit des Entgelt-Tarifvertrags beträgt 23 Monate. Darauf einigten sich die IG Metall und Arbeitgeber in der Nacht zum 26. November.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streik beim Ei­sen­bahn­lauf­werk Hal­le (EL­H)
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
Die EVG hat ihre beim Eisenbahnlaufwerk Halle (ELH) beschäftigten Mitglieder zum Warnstreik aufgerufen. Grund sind die bisher schwierigen Tarifverhandlungen und das aus Sicht der EVG inakzeptable Angebot der Arbeitgeber. Demnach sollen die Beschäftigten nur 20 Euro pro Monat mehr bekommen. Die EVG fordert unter anderem 7,5 Prozent mehr Geld.
weiterlesen …

Tarifticker
Che­mie Ta­rif­ver­hand­lun­gen 2019: Ta­ri­fei­ni­gung er­zielt
Fahnen IG BCE
IG BCE
Nach zähen Gesprächen haben sich die Chemie-Arbeitgeber und die IG BCE am vergangenen Freitag, den 22. November 2019, auf ein umfangreiches und innovatives Tarifpaket für die 580.000 Beschäftigten der Branche geeinigt. Insgesamt steigen die Entgelte um bis zu 6 Prozent bei einer Laufzeit von bis zu 29 Monaten.
weiterlesen …

Hans-Böckler-Stiftung
Weih­nachts­geld: Ta­rif­ver­trag lohnt sich
"Schöner schenken mit Tarif"
Kleiner Schlitten mit Banknoten
DGB/Liubov Mikhaylova/123rf.com
Gewerkschaften und Tarifverträge zahlen sich aus – auch beim Weihnachtsgeld: Fast 80 Prozent der Beschäftigten in tarifgebundenen Betrieben erhalten diese Sonderzahlung vom Arbeitgeber. In Betrieben und Branchen ohne Tarifvertrag sind es nur knapp über 40 Prozent. Das zeigt eine Umfrage des WSI-Tarifarchivs.
weiterlesen …

Al­les rund ums Weih­nachts­geld
Tipps und Infos für Beschäftigte
Sparschwein mit Lichterkette
DGB/pogonici/123rf.com
Das Weihnachtsgeld ist ein schönes Extra am Jahresende. Doch wer hat Anspruch darauf? Welche Rolle spielt der Tarifvertrag? Und unter welchen Umständen darf der Arbeitgeber die Sonderzahlung kürzen oder sogar ganz streichen? Das Referat Tarifkoordination beim DGB Bundesvorstand hat die wichtigsten Infos zusammengestellt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ent­las­tungs­ta­rif­ver­trag an Un­i-Kli­nik Je­na ab­ge­schlos­sen
Portrait junge Krankenschwestern
DGB/dolgachov/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di und die Arbeitgeber haben den sogenannten Tarifvertrag „Entlastung“ für die Beschäftigten am Universitätsklinikum Jena abgeschlossen. Dieser sieht unter anderen 144 neue Stellen im Pflegebereich vor, geregelte Ausgleiche für Mehrarbeit und die Verbesserung der Relation von Pflegekräften zu Pflegebedürftigen.
weiterlesen …

Tarifticker
Bun­des­wei­ter Min­dest­lohn im Stein­metz­hand­werk in Kraft ge­tre­ten
Arbeiten mit Hammer und Meißel an Stein
Colourbox.de
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat am 25. Februar 2019 den allgemeinverbindlichen Mindestlohn im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk beschlossen. Dieser ist am 5. November rückwirkend zum 1. Mai 2019 in Kraft getreten. Er beträgt 11,85 und erhöht sich zum 1. Mai 2020 auf 12,20 pro Stunde.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie: Nächs­te Wo­che bun­des­wei­te Warn­streiks
Logo Holz- und Kunststoffindustrie
IG Metall
In der zweiten Verhandlung für die Holz- und Kunststoff verarbeitende Industrie in Baden-Württemberg haben die Arbeitgeber erstmals ein Angebot vorgelegt. Dieses hat die IG Metall als unzureichend zurückgewiesen. Die Gewerkschaft ruft in der nächsten Woche nun zu bundesweiten Warnstreiks auf.
weiterlesen …

Tarifticker
Sa­kret Bau­sys­te­me: Ers­te Ta­rif­ver­hand­lung oh­ne Er­geb­nis
Bauerabeiterin mit zwei Bauerabeitern auf einem Gerüst
DGB/goodluz/123RF.com
Die erste Tarifverhandlung für die Beschäftigten der Sakret Bausysteme endete am 29. Oktober 2019 ergebnislos. Die IG BAU fordert eine Einkommenserhöhung von 6,8 Prozent sowie eine stufenweise Erhöhung der Jahressondervergütung. Die Geschäftsführung bietet lediglich 2,4 Prozent für 12 Monate ab dem 1. Januar 2020 sowie für September bis Dezember 2019 eine Einmalzahlung von 2,4 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Hö­he­re Lohn­zu­schlä­ge und mehr Ur­laub für Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger
Logo zur Kampagne: Sauberkeit hat ihren Preis
IG BAU
Seit heute, dem 1. November 2019, gilt der neue Rahmentarifvertrag für die Gebäudereiniger-Branche. Die bundesweit rund 650.000 Beschäftigten bekommen dadurch unter anderem höhere Lohnzuschläge und bald erstmals auch Weihnachtsgeld. Für einen Großteil der Beschäftigten gibt es mehr Urlaub.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Ver­si­che­run­gen: Ar­beit­ge­be­r­an­ge­bot nicht ver­hand­lungs­fä­hig
blonde Versicherungsverkäuferin im Beratungsgespräch mit einem Mann
DGB/imagesbavaria/123rf.com
Die zweite Verhandlungsrunde zwischen ver.di und dem Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV) endete am Mittwoch, den 30. Oktober 2019, ergebnislos. Ein Angebot der Arbeitgeberseite lehnte ver.di als unzureichend ab. Die Gewerkschaft verhandelt für rund 170.000 Beschäftigte im Innendienst der privaten Versicherungswirtschaft.
weiterlesen …

Tarifticker
Post­bank: 90 Pro­zent der ver­.­di-Mit­glie­der stim­men Ver­hand­lungs­er­geb­nis zu
Postbankzentrale Berlin
DGB/mikewaters/123rf.com
In der erneuten Urabstimmung haben 90,28 Prozent der ver.di-Mitglieder dem Verhandlungsergebnis, das die Gewerkschaft ver.di und die Postbank am 10. Oktober 2019 erzielt hatten, zugestimmt. Die Gehälter steigen ab diesem November um 3 Prozent und ab Januar 2021 um weitere 1,75 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Über 3300 Be­schäf­tig­te im Warn­streik
Tarifrunde Holz- und Kunststoffindustrie 2019
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
Weiterhin keine Annäherung in den Tarifverhandlungen für die Holz- und Kunststoffverarbeitende Industrie. In der vergangenen Woche haben über 3300 Beschäftigte in Baden-Württemberg gestreikt und für ihre Forderungen Druck gemacht. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten 5,5 Prozent mehr Geld und ein Extraplus für Auszubildende.
weiterlesen …

Ta­rif­bau­stel­le Deutsch­land
einblick November 2019
Absperrband: Tarif-Baustelle in Karlsruhe
DGB/Tim M. Carmele
Die Zahl der Tarifverträge in Deutschland sinkt seit Jahren – zum Nachteil der Beschäftigten und der ganzen Gesellschaft. Der DGB-Tarifflucht-Atlas zeigt das Ausmaß der finanziellen Auswirkungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Bau-Ta­rif­streit: Wei­ter­hin kei­ne Ei­ni­gung beim Min­dest­lohn
Zwei Gerüstbauer auf einem Baugerüst
DGB/goodluz/123rf.com
Eine Einigung bei den Mindestlöhnen für die rund 820.000 Bau-Beschäftigten ist vorerst gescheitert. Am Freitagabend, 25.10.2019, trennten sich Gewerkschaft und Arbeitgeber nach einer mehr als siebenstündigen Verhandlung ohne Ergebnis. Es war bereits die dritte Mindestlohn-Tarifrunde.
weiterlesen …

Tarifticker
Ver­hand­lun­gen über einen bun­des­wei­ten Ta­rif­ver­trag Al­ten­pfle­ge auf­ge­nom­men
Portrait junge Krankenschwestern
DGB/dolgachov/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) haben am 25. Oktober ihre Verhandlungen über einen bundesweiten Tarifvertrag Altenpflege aufgenommen. ver.di fordert für Beschäftigte ohne Ausbildung ein Einstiegsentgelt von 13,50 Euro pro Stunde, für Beschäftigte mit dreijähriger Ausbildung soll es 16,70 Euro pro Stunde betragen.
weiterlesen …

Tarifticker
Elek­tro­hand­werk: 11,90 Eu­ro Min­dest­lohn be­schlos­sen
Elektriker mit Bauhelm an Schaltschrank
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Ab dem 1. Januar 2020 gilt im Elektrohandwerk bundesweit ein allgemeinverbindliches Branchenmindestentgelt von 11,90 Euro. Das haben die IG Metall und Arbeitgeber für die rund 433.000 Beschäftigten ausgehandelt. Das Arbeitsministerium hat ihrem Antrag auf Allgemeinverbindlichkeit zugestimmt. Bis 2024 soll der Mindestlohn auf 13,96 steigen.
weiterlesen …

Tarifticker
Che­mie-Ta­rifrun­de: Ers­te Ver­hand­lungs­run­de oh­ne Er­geb­nis
Fahnen IG BCE
IG BCE
Die bundesweiten Tarifverhandlungen für die 580.000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie sind in der ersten Runde ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die Arbeitgeber legten in den Gesprächen mit der IG BCE am Montag und Dienstag (21./22. Oktober) in Hannover kein konkretes Angebot vor. Die nächsten Verhandlungen finden am 21./22. November statt.
weiterlesen …

70 Jahre DGB
"Die Bun­des­re­pu­blik sä­he an­ders aus, wenn es den DGB nicht ge­ben wür­de"
Portrait des DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann
DGB/Detlef Eden
Mindestlohn, Tarifbindung und Strukturwandel: Zum Jubiläum des Deutschen Gewerkschaftsbunds spricht der Vorsitzende Reiner Hoffmann im Interview mit dem ZDF Morgenmagazin darüber, worauf er er besonders stolz ist - und wo die aktuellen Herausforderungen liegen.
zur Webseite …

Tarifticker
Ta­ri­fei­ni­gung für Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger
Höhere Lohnzuschläge – mehr Urlaub
Reinigungskraft wischt Flur im Krankenhaus
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Im Tarifstreit in der größten deutschen Handwerksbranche haben sich die IG BAU und die Arbeitgeber auf einen neuen Rahmentarifvertrag geeinigt. Für die bundesweit rund 650.000 Reinigungskräfte gibt es höhere Lohnzuschläge und mehr Urlaub.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­ton- und Fer­tig­teil­in­dus­trie Nord­west­deutsch­lan­d: Be­trieb­li­che Al­ters­vor­sor­ge ge­si­chert
Zwei Gerüstbauer auf einem Baugerüst
DGB/goodluz/123rf.com
In der zweiten Verhandlungsrunde haben die IG BAU und die Arbeitgeber für die Beschäftigten der Beton- und Fertigteilindustrie Nordwestdeutschland ein Ergebnis erzielt, das die betriebliche Altersvorsoge für alle Beschäftigten sichert. Die Streichung der Ansprüche auf Rentenbeihilfen, Erwerbsminderungsrenten und Sterbegeld wurde erfolgreich verhindert..
weiterlesen …

Tarifticker
Fest­ge­fah­re­ne Ver­hand­lun­gen im WDR
Kameramann filmt Gespräch
Colourbox
Auch die sechste Verhandlungsrunde zwischen der Gewerkschaft ver.di und dem WDR wurde am 15. Oktober 2019 ergebnislos beendet. Die Arbeitgeber haben kein verbessertes Angebot vorgelegt. ver.di fordert für die 4.200 Beschäftigten und rund 2.200 Festen-Freien des WDR und des Beitragsservice eine Erhöhung der Einkommen und Effektivhonorare um 6 Prozent inklusive eines Sockelbetrags von 150 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Bäcker­haus Ecker Gmb­H: NGG for­dert 6,5 Pro­zent mehr Geld
Bäckermeister packt frisches Brot auf ein Backblech mit anderen Broten
DGB/WavebreakMediaLtd/123RF.com
Zum 31.10.2019 endet der erst im Frühjahr 2018 geschlossene Entgelttarifvertrag für die rund 450 Beschäftigten bei Bäckerhaus Ecker im Saarland und in der angrenzenden Pfalz. Neben einer Entgelterhöhung von 6,5 % fordert die NGG daher eine Angleichung an die manteltarifvertraglichen Leistungen des Mutterkonzerns K&U Bäckerei GmbH.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Post­bank: Ta­rif­er­geb­nis er­zielt
Postbankzentrale Berlin
DGB/mikewaters/123rf.com
Nach vier schwierigen Verhandlungsrunden haben sich die Gewerkschaft ver.di und die Postbank auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Ab November 2019 steigen die Gehälter um 3 Prozent und ab Januar 2021 um weitere 1,75 Prozent. Für Beschäftigte des Postbankfilialvertriebes und der Postbank Direkt erhöhen sich die Gehälter in der zweiten Stufe um mindestens 110 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­ton- und Fer­tig­teil­in­dus­trie Nord: Streiks dro­hen
Bauarbeiter mit Betonmischer
Colourbox.de
In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen in der Beton- und Fertigteilindustrie Nord haben die IG BAU und die Arbeitgeberseite keine Einigung erzielt. Das offizielle Angebot „sei ein Schlag ins Gesicht aller Beschäftigten“. Nun drohen das Scheitern der Verhandlungen, betriebliche Aktionen und sogar Streiks.
weiterlesen …

Tarifticker
3,2 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te im Schlos­ser­hand­werk
Schweisser Industrie Arbeiter
DGB/Simone M. Neumann
Die Warnstreiks der Schlosserinnen und Schlosser am 2. Oktober brachten den Durchbruch. Die Beschäftigten bekommen jetzt 3,2 Prozent mehr Geld und weitere 2,4 Prozent im Dezember 2020. Auszubildende erhalten 25 und 20 Euro mehr sowie 250 Euro für die Gesellenprüfung Teil 1. Ab 2021 gibt es zudem einen Tarifvertrag für mehr Rente.
weiterlesen …

Tarifticker
Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger­hand­werk: Ta­rif­ver­hand­lun­gen un­ter­bro­chen
Teilnehmer mit Westen am IG BAU Warnstreik der Gebäudereiniger in Berlin September 2019
DGB
Die Rahmentarifverhandlungen für die 650.000 Beschäftigten in der Gebäudereinigung sind in der Nacht auf Dienstag, den 1.Oktober, nach stundenlangen zähen Verhandlungen unterbrochen worden. Ein neuer Gesprächstermin wurde noch nicht vereinbart. Grund: Beim Lohnzuschlag für Industriereiniger war ebenso wie beim von der IG BAU geforderten Weihnachtsgeld keine Einigung möglich.
weiterlesen …

Tarifflucht-Atlas
Mi­nus 40 Mil­li­ar­den: Warum Ta­rifflucht uns al­le teu­er zu ste­hen kommt
DGB-Berechnungen zeigen Kosten für jedes Bundesland
Miniaturen von Menschen zwischen Geldscheinen und Münzen
DGB/calvste/123RF.com
Weniger Steuereinnahmen, weniger Zahlungen in die Sozialkassen, weniger Kaufkraft: Durch Tarifflucht und Lohndumping entgehen Deutschland jedes Jahr Einnahmen in Milliardenhöhe. "Das Geld fehlt für den sozialen Ausgleich und für dringend notwendige Investitionen in die Infrastruktur und in Bildung", kritisiert DGB-Vorstand Stefan Körzell.
weiterlesen …

klartext 33/2019
Ver­tei­lung – Ge­recht ist bes­ser!
Männlcihe Hand mit mehreren Stapeln Münzen
DGB/Papan Saenkutrueang/123rf.com
Trotz des wirtschaftlichen Erfolgs der letzten Jahre ist die Ungleichheit in Deutschland weiterhin gravierend. Die vermögendsten 10 Prozent der Gesellschaft verfügen über 65 Prozent des Gesamtvermögens. Der DGB-klartext fordert einen steuerpolitischen Kurswechsel für eine gerechtere Vermögensverteilung.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Sys­tem­ga­stro­no­mie: NGG for­dert min­des­tens 12 Eu­ro Stun­den­lohn
Pommes mit Getränk und Mobiltelefon
dgb/dolgachov/123rf.com
Die Gewerkschaft NGG hat ihre Forderungen für die kommenden Tarifverhandlungen der 120.000 Beschäftigten in der Systemgastronomie aufgestellt. Sie fordert einen Lohn von mindestens 12 Euro pro Stunde für die Beschäftigten der untersten Einkommensklassen. Die Tarifverhandlungen beginnen am 4. Dezember 2019 in Berlin.
weiterlesen …

Ta­rif­ver­hand­lun­gen zwi­schen ver­.­di und Au­to­bahn­ge­sell­schaft ab­ge­schlos­sen
Mehrere LKW in verwischter Szenerie auf der Autobahn
DGB/Karel Joseph Noppe Brooks/123RF.com
ver.di und die privatrechtliche Autobahn GmbH des Bundes haben ihre Tarifverhandlungen erfolgreich abgeschlossen. Als letztes einigten sich die Tarifparteien auf einen Tarifvertrag zur Überleitung der Länderbeschäftigten in das neue Tarifwerk der Autobahn GmbH sowie auf eine tarifliche Regelung zur betrieblichen Mitbestimmung.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie: Ers­te Ver­hand­lungs­run­de oh­ne Er­geb­nis
Hand an Einzelteilen Holz auf Maschine
DGB/dolgachov/123rf.com
Die erste Runde der Tarifverhandlungen in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie endete am 27. September ergebnislos. Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate – und ein Extraplus für Auszubildende. Der nächste Verhandlungstermin ist der 7. Oktober 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss bei Shell: 5,8 Pro­zent mehr für die Be­schäf­tig­ten
Tankrüssel in Autotank
Colourbox.de
Die bundesweit 3600 Beschäftigten des Mineralöl- und Erdgasproduzenten Shell bekommen deutlich mehr Geld. In der dritten Verhandlungsrunde haben sich die IG BCE und die Arbeitgeber auf ein deutliches Plus von durchschnittlich 5,8 Prozent geeinigt. Ab dem 1. Oktober steigen die Einkommen um 2,9 Prozent und ab dem 1. Dezember 2020 um weitere 2,9 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
EV­G-Er­folg für Deut­sche Bahn-Be­schäf­tig­te: We­ge­zeit ist Ar­beits­zeit
Inter City Express auf Schiene
DGB/bloodua/123RF.com
Wie ist es mit der Arbeitszeit, wenn nach dem eigentlichen Dienst oder in der Freizeit eine Firmenreise angetreten wird? In allen Unternehmen der Deutschen Bahn AG gibt es dafür jetzt eine Regelung: Künftig gilt der Grundsatz „Wegezeit ist Arbeitszeit“. Das konnte durch das große Engagement der EVG-Mitglieder während der Tarifrunde erreicht werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Ver­si­che­run­gen: Kein An­ge­bot der Ar­beit­ge­ber
blonde Versicherungsverkäuferin im Beratungsgespräch mit einem Mann
DGB/imagesbavaria/123rf.com
Die erste Verhandlungsrunde zwischen ver.di und dem Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland (AGV) endete am Donnerstag, den 19.September 2019, ohne ein Angebot der Arbeitgeberseite. Verhandelt wird für rund 170.000 Beschäftigte im Innendienst der privaten Versicherungswirtschaft. ver.di fordert 6 Prozent mehr Geld. Der nächste Verhandlungstermin ist am 30. Oktober 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Che­mie-Ta­rifrun­de 2019: For­de­run­gen be­schlos­sen
Versuchskolben vor Regal mit weiteren Kolben
DGB/Simone M. Neumann
Am 19. September hat die IG BCE ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen 2019 beschlossen. Für die 580.000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie fordert die Gewerkschaft verbesserte Arbeitsbedingungen, Sicherheit im Alter sowie bessere Qualifizierungsmöglichkeiten. Zudem sollen die Entgelte und Ausbildungsvergütungen spürbar angehoben werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Ers­ter bun­des­wei­ter Streik bei der ARD
Kameramann filmt Gespräch
Colourbox
Erstmals in der Geschichte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland wurde am 18. September bundesweit in zahlreichen ARD-Sendern sowie beim ZDF und beim Deutschlandradio gestreikt. 3.000 Beschäftigte beim BR, WDR, SWR, MDR und NDR haben für unzählige Ausfälle und Beeinträchtigungen im Hörfunk- und Fernsehprogramm gesorgt. Grund für die Streiks sind die festgefahrenen Tarifverhandlungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Mi­ne­ral­öl­un­ter­neh­men BP: 3,4 Pro­zent mehr Geld
Tankrüssel in Autotank
Colourbox.de
Die IG BCE und die BP-Arbeitgeber haben sich auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Geschäftsbereiche Fuels Marketing und Lubes Marketing geeinigt. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. April 2019 um 3,4 Prozent. Das Urlaubsgeld erhöht sich für Arbeitnehmer um 25 Euro und für Auszubildende um 20 Euro.
weiterlesen …

Ber­litz Deutsch­lan­d: GEW for­dert sechs Pro­zent mehr Lohn
Teilnehmer von hinten bei einem Seminar
DGB/racorn/123rf.com
Die GEW hat ihre Forderungen für die am 13. November startenden Tarifverhandlungen bei Berlitz beschlossen. Sie fordert für die festangestellten Verwaltungsmitarbeiter sowie für Lehrkräfte sechs Prozent höhere Löhne. Außerdem soll freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei einer Festanstellung ihre Zeit als Honorarlehrkraft angerechnet werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Post­bank: Ta­rif­ver­hand­lun­gen ge­schei­tert
Postbankzentrale Berlin
DGB/mikewaters/123rf.com
Die Gewerkschaft ver.di hat die aktuellen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Postbank für gescheitert erklärt. Grund dafür ist das in der dritten Verhandlungsrunde vorgelegte Angebot der Arbeitgeber, das ver.di als inakzeptabel zurückwies. In einer Urabstimmung soll jetzt über weitere Streiks entschieden werden.
weiterlesen …

Stei­ne und Er­den Rhein­lan­d-Pfalz: 6,5 Pro­zent mehr Geld
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
In der zweiten Tarifverhandlung hat die IG BAU für die Beschäftigten der Steine- und Erdenindustrie Rheinland-Pfalz einen Erfolg errungen. Die Löhne und Gehälter steigen ab dem 1. Oktober 2019 zwischen 0,50 und 0,54 Euro pro Stunde und ab dem 1. Oktober 2020 um bis zu weitere 0,41 Euro pro Stunde. Zusätzlich bekommen die Beschäftigten einmalig 210 Euro für die Monate Juli bis September 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Land­wirt­schaft Thü­rin­gen: End­lich Ta­ri­fab­schluss
Sonne, Getreidefeld
Colourbox
Bereits am 10. Mai einigten sich die IG BAU und die Arbeitgeber auf ein Tarifergebnis für die Beschäftigten in der Landwirtschaft Thüringen. Nach einer langen Erklärungsfrist ist das Ergebnis nun amtlich. Die Löhne und Gehälter steigen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um insgesamt 23,1 Prozent in 2 Stufen. Die Ausbildungsvergütungen steigen überproportional.
weiterlesen …

Tarifverhandlungen Leiharbeit
Ta­rif­for­de­rung für die Leih­ar­beit vor­ge­legt
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com
8,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten in der Leiharbeit und Verbesserungen in den Manteltarifverträgen, etwa beim Urlaub und Jahressonderzahlungen: Diese Forderungen hat die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit an die Arbeitgeber übermittelt.
Zur Pressemeldung

Tarifticker
Rur­tal­bahn GmbH (RT­B): EVG for­dert 5,5 Pro­zent mehr Geld
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG hat die Tarifverhandlungen zur Einkommensrunde 2019 für ihre Mitglieder bei der Rurtalbahn GmbH aufgenommen. Sie fordert unter anderem 5,5 Prozent mehr Geld inklusive einer weiteren Vereinbarung zum EVG-Wahlmodell, eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge sowie die Einführung von Arbeitszeitkonten mit selbstbestimmter Zeitentnahme.
weiterlesen …

Tarifticker
Ers­ter Ta­rif­ver­trag für LG­W-Flug­be­glei­ter
lächelnde Flugbegleiterin steht vor Flugzeug
DGB/Tyler Olson/123rf.com
Im Tarifkonflikt der etwa 200 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter der Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) haben sich ver.di und die Geschäftsführung auf einen ersten Tarifvertrag mit deutlichen Gehaltssteigerungen geeinigt. Rückwirkend ab Juli 2019 haben die Beschäftigten Anspruch auf mehr Flugstunden, wodurch das Grundgehalt um 620 Euro steigt.
weiterlesen …

Tarifticker
Mehr Geld für Ma­ler- und La­ckie­rer-Aus­zu­bil­den­de
junge Malerin streicht mit dem Pinsel in einer Wohnung um ein Fenster herum
DGB/Kurhan/123rf.com
In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk hat die IG BAU einen Tarifabschluss erzielt. Die Ausbildungsvergütungen steigen im 1. Ausbildungsjahr um 9,7 Prozent, im 2. Ausbildungsjahr um 9,5 Prozent und im 3. Ausbildungsjahr um 7,2 Prozent. Zusätzlich erhalten alle Auszubildenden einen Urlaubstag mehr.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen beim Trans­port­lo­gis­ti­ker TFG Trans­fracht ge­st­ar­tet
Container im Hafen
DGB/Simone M. Neumann
In der Auftaktverhandlung am 28. August 2019 hat die EVG ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen beim Logistikunternehmen TFG Transfracht aufgestellt. Sie fordert für die Beschäftigten unter anderem 7,5 Prozent mehr Geld sowie Zeitguthabenkonten mit selbstbestimmter flexibler Zeitentnahme. Am 25. September 2019 werden die Verhandlungen fortgesetzt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fei­ni­gung in der Schuh- und Sport­ar­ti­kel­in­dus­trie
Beine eines Läufers mit Laufschuhen
believeinme33/123RF
Für die 13.000 Beschäftigten der Schuh- und Sportartikelindustrie gibt es durchschnittlich 5 Prozent mehr Geld. Darauf einigten sich die Gewerkschaft IG BCE und die Arbeitgeber bereits in der ersten Verhandlungsrunde in der Nacht zum 23. August. Sowohl in den unteren Entgeltgruppen als auch bei den Auszubildenden steigen die Einkommen überproportional.
weiterlesen …

Tarifticker
Mehr Geld für Be­schäf­tig­te der Ber­li­ner Stadt­gü­ter
Hände Formen besseres Bild mit Sonnenaufgang aus unscharf gestellter Landschaft Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung Kohlekommission Kohle-Kommission Strukturkommission Wachstum Strukturwandel Beschäftigung Energiewende Erneuerbare Energien Alternative Energien Beschäftigungssicherung Energiesektor Arbeitsplatzerhalt Kohleabbau Infrastruktur
DGB/Mladen Koić/123RF.com
In den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Berliner Stadtgüter am 20. August hat die IG BAU einen Tarifvertrag abgeschlossen. Unter anderem steigt die monatliche Grundvergütung ab dem 1. Oktober 2019 um 130 Euro. Zusätzlich gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro. Für Auszubildende gibt es 100 Euro mehr.
weiterlesen …

Tarifticker
Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger­hand­werk: IG BAU-Ak­tio­nen für Ta­rif­ver­trag ge­hen wei­ter
Reinigungskraft wischt Flur im Krankenhaus
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Am 30. September startet die nächste Tarifrunde im Gebäudereinigerhandwerk. Doch bis dahin machen die Beschäftigten weiter Druck für ihre Forderungen - zum Beispiel nach gerechter Eingruppierung nach der Ausbildung und für ein Weihnachtsgeld.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streik bei Con­tai­ner­fir­ma im Ham­bur­ger Ha­fen
Beschäftigte bei Medrepair N.V. fordern Tarifvertrag und Lohntabelle
Containerumladen im Hafen
DGB/Simone M. Neumann
Weil sie deutlich schlecher bezahlt werden als die Kolleginnen und Kollegen im Hamburger Hafen, haben die Beschäftigten der Firma Medrepair N.V. in Waltershof am Mittwoch ihre Arbeit niedergelegt. ver.di hatte die 70 Beschäftigten zum Warnstreik für eine Tarifvertrag aufgerufen.
weiterlesen …

Tarifticker
Lud­wig Scho­ko­la­de: NGG er­zielt Ta­rifer­folg
Einigung mit saarländischem Süßwarenhersteller in der ersten Verhandlungsrunde
Schokolade und Kakao
DGB/124rf.com
Die knapp 1000 Beschäftigten beim Süßwarenhersteller Ludwig Schokolade in Saarlouis bekommen zum 1. August mehr Geld. Darauf haben sich das Unternehmen und die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) geeinigt.
weiterlesen …

Tarifticker
EVG be­schließt For­de­run­gen für Er­fur­ter Bahn und Süd-T­hü­rin­gen-Bahn
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG fordert eine Anpassung der Löhne an das marktübliche Branchenniveau, verbunden mit einer Einkommenserhöhung von 7,5 Prozent. Die Verhandlungen beginnen am 29. August 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
IG Me­tall: Mehr Geld für Be­schäf­tig­te im Hand­werk
Azubi in Tischlereiwerkstatt
DGB/Simone M. Neumann
Handwerkerinnen und Handwerker können sich auf mehr Geld freuen. Neben dem Kfz- und dem Tischler-Handwerk hat die IG Metall in anderen Handwerksbranchen gute Tarifergebnisse durchgesetzt. Sie bringen den Beschäftigten in den tarifgebundenen Betrieben ein ordentliches Plus.
weiterlesen …

Tarifticker
dpa: Ta­rif­kom­mis­si­on stimmt für Ver­hand­lungs­er­geb­nis
Zwei Kameras werden zur Aufnahme ausgerichtet
Colourbox
„Es waren zähe Verhandlungen. Aber dank des entschlossenen Auftretens und dem ersten Warnstreik in der Geschichte der Deutschen Presseagentur dpa überhaupt ist ein guter Abschluss gelungen", sagte ver.di-Verhandlungsführerin Cornelia Berger
weiterlesen …

DGB-Sommerreise 2019
Ste­fan Kör­zell auf Som­mer­tour 2019
Portrait Stefan Körzell
DGB/Simone M. Neumann
Brandenburg, Sachsen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg: Im August 2019 ist DGB-Vorstand Stefan Körzell eine Woche lang in Deutschland unterwegs. Auf seiner Sommertour trifft er Beschäftigte, Betriebsräte, Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter, Arbeitgeber sowie Politikerinnen und Politiker. Zentrales Thema in diesem Jahr: die Stärkung der Tarifbindung.
weiterlesen …

Tarifticker
Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger­hand­werk: Ta­rif­ver­hand­lun­gen er­geb­nis­los un­ter­bro­chen
IG BAU: Arbeitgeberangebot ist eine Mogelpackung
Gebäudereiniger im Krankenhaus
Colourbox.de
Die inzwischen fünfte Verhandlungsrunde zum Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk wurde am Abend des 15. August ergebnislos ergebnislos unterbrochen. Trotz der schwierigen Verhandlungen einigten sich beide Parteien auf einen weiteren Termin am 30. September 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Post­bank: Nach 12 Stun­den Ver­hand­lung kein An­ge­bot
Postbankzentrale Berlin
DGB/mikewaters/123rf.com
ver.di hatte vor der Verhandlungsrunde am 13. und 14. August 2019 ein verhandlungsfähiges Angebot für die 12.000 Beschäftigten mit Postbank-Tarifverträgen gefordert. Doch ein Gehaltsangebot der DB Privat- und Firmenkundenbank AG blieb in Runde 2 erneut aus. Für die nächsten Verhandlungen im September kündigt deshalb ver.di verstärkten Druck an.
weiterlesen …

Tarifticker
EV­G-Ein­kom­mens­run­de 2019: Ab­schluss bei HLB Ba­sis AG und HLB Hes­sen­bahn GmbH
Schienen Infrastruktur
BMU
In der dritten Verhandlungsrunde hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft Tarifverträge für zwei Unternehmen der Hessischen Landesbahn abgeschlossen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger­hand­werk: Be­schäf­tig­te un­ter­stüt­zen Ta­rif­ver­hand­lun­gen mit zahl­rei­chen Ak­tio­nen
DGB-Vorstand Stefan Körzell unterstützte während seiner Sommertour Gebäudereiniger in Hannover
Reinigungskraft wischt Flur im Krankenhaus
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Am 15. August hat die IG BAU zahlreiche Tarifaktionen zum Verhandlungsbeginn für den Rahmentarifvertrag im Gebäudereinigerhandwerk gestartet. Es ist die erste Verhandlungsrunde seit der Kündigung des Rahmentarifvertrags durch die Arbeitgeberseite.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss bei ENACO Ener­gie­an­la­gen- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik
2 Stecksosen im Rasen
Colourbox
Die IG Metall hat mit ENACO, einem Systemanbieter für Energieanlagen- und Kommunikationstechnik, einen Abschluss beim Haustarifvertrag erzielt. Auszubildende und untere Entgeltgruppen profitieren besonders.
weiterlesen …

Tarifticker
Fo­to­fi­nis­her: Mehr Ent­gelt und hö­he­res Ur­laubs­geld
Tarifabschluss in der Fotoentwicklung
Ausdruck Farbfoto aus Industriedrucker
DGB/zefart/123RF.com
Die bundesweit mehr als 2000 Beschäftigten in der industriellen Fotoentwicklung bekommen deutlich mehr Geld. In der dritten Verhandlungsrunde einigten sich die IG BCE und die Arbeitgeber auf ein Tarifpaket und ein deutliches Plus von durchschnittlich 6 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Glas­ver­pa­ckungs­her­stel­ler Ver­al­lia: Ta­rif­ver­hand­lun­gen ge­schei­tert
viele kleine Gläser auf vollautomatischem Fließband
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Nach der vierten Tarifverhandlung für die Beschäftigten von Verallia hat die IG BCE die Verhandlungen für gescheitert erklärt. Zuvor hatte die Arbeitgeberseite ein Angebot unterbreitet, welches deutlich unter den Forderungen der Gewerkschaft liegt. Jetzt gibt es ein Schlichtungsverfahren zwischen IG BCE und Bundesarbeitgeberverband Glas und Solar.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifer­folg in der Feu­er­fest- und Säu­re­schut­z­in­dus­trie
Stahlkocher mit Hitzeschutzmantel und Werkzeug am Feuerofen
DGB/Laurentiu Iordache/123rf.com
In der dritten Verhandlungsrunde hat die IG BAU einen Tarifabschluss für die Beschäftigten der Feuerfest- und Säureschutzindustrie erzielt. Für die Monate Juni bis August 2019 gibt es eine Einmalzahlung von insgesamt 150 Euro. Ab 1. September 2019 steigen die Einkommen um 100 Euro pro Monat und ab 1. September 2020 um weitere 2 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Kalksand­stein­in­dus­trie: Ta­rif­for­de­run­gen auf­ge­stellt
Kalktagebau mit Baggern
DGB/Dmytro Surkov/123rf.com
Die IG BAU hat für die anstehenden Tarifverhandlungen in der Kalksandsteinindustrie ihre Forderungen aufgestellt. Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Geld und eine überproportionale Anhebung der Ausbildungsvergütungen. Zusätzlich sollen die Beschäftigten zwischen mehr Geld oder Freizeit wählen können.
weiterlesen …

Tarifticker
Ar­beit von un­i-as­sist e.V. als öf­fent­li­che Auf­ga­be an­er­ken­nen
Zwei junge Menschen (Mann/Frau), die ausgehängte Stundenpläne betrachten
Colourbox.de
Die rund 300 Beschäftigten der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen fordern einen Haustarifvertrag. Damit sollen die Arbeitsbedingungen an die des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst angeglichen werden. Dem 2003 gegründeten Verein mit Sitz in Berlin gehören mehr als 180 deutsche Hochschulen an, für die er Studienbewerbungen aus aller Welt prüft.
weiterlesen …

Ausbildung
Aus­bil­dung: Mehr Geld mit Ta­rif­ver­trag
DGB fordert stärkere Tarifbindung und Mindestausbildungsvergütung
Junger Mann hält einen 100-Euro-Schein in die Kamera
DGB/Daniel Kaesler/123rf.com
Wer seine Ausbildung in einem Betrieb macht, in dem es einen Tarifvertrag gibt, hat gute Karten - denn er bekommt eine höhere Vergütung als andere. Das zeigt eine neue Übersicht des WSI-Tarifarchivs. Für DGB-Vize Elke Hannack ist das "ein Argument mehr dafür, dass der Gesetzgeber endlich die Tarifbindung stärkt" und eine Mindestausbildungsvergütung einführt.
weiterlesen …

Tarifticker
Na­tur­stein Nord­rhein-West­fa­len (N­R­W): Ta­ri­fab­schluss er­zielt
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
In vorgezogenen Tarifverhandlungen haben IG BAU und Arbeitgeber einen neuen Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten in der Naturstein- und Naturwerksteinindustrie NRW beschlossen. Ab 1. Juli 2019 steigen die Einkommen um bis zu 3 Prozent und ab 1. Mai 2020 um weitere 2,2 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Neue Streiks der Ki­no-Be­schäf­tig­ten
leerer Kinosaal mit roten Ledersesseln
DGB/dolgachov/123rf.com
Zwischen dem 17. und 19. Juli wurden mehrere Kinos des Betreibers Cinestar bestreikt. Grund sind die seit Februar stockenden bundesweiten Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die Beschäftigten angemessene Lohnsteigerungen. Cinestar reagierte auf die Streiks mit Aussperrungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Glas­pro­du­zent Saint Go­bain: 5,25 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te
Glasfassade eines Berliner Bürogebäudes
DGB
Trotz der etwas angespannten wirtschaftlichen Situation bei Saint-Gobain Glass und Saint-Gobain Sekurit hat die IG BCE einen Tarifvertrag abgeschlossen. Die Einkommen und Ausbildungsvergütungen steigen rückwirkend zum 1. Juni 2019 um 2,75 Prozent und 2020 noch einmal um 2,5 Prozent. Zusätzlich gibt es auch mehr Urlaubsgeld.
weiterlesen …

Tarifticker
Fein­ke­ra­mi­sche In­dus­trie West: 4,8 Pro­zent mehr Geld
Produktionsregal mit vielen Teller
DGB/ Surachai Kunprayot/123rf.com
Nach zähen Verhandlungen nun der Durchbruch: IG BCE und Arbeitgeber haben in der dritten Verhandlungsrunde eine Einigung erzielt. Für die rund 20.000 Beschäftigten steigen die Einkommen ab dem 1. September bzw. Oktober 2019 um 3,1 Prozent und ab 1. Dezember 2020 bzw. 1. Januar 2021 um weitere 1,7 Prozent. Auszubildende bekommen 50 Euro pro Monat mehr und zum zweiten Termin weitere 30 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Rur­tal­bahn GmbH (RT­B): For­de­run­gen be­schlos­sen
Eisenbahn mit mehren Wagons
Colourbox.de
Die EVG hat ihre Forderungen für ihre Mitglieder bei der Rurtalbahn GmbH in Düren beschlossen. Sie fordert unter anderem 5,5 Prozent mehr Geld inklusive einer weiteren Vereinbarung zum individuellen EVG-Wahlmodell sowie eine Anpassung an das marktübliche Branchenniveau und die Einführung einer arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge.
weiterlesen …

Tarifticker
ELH Ei­sen­bahn­lauf­wer­ke Hal­le: EVG for­dert 7,5 Pro­zent mehr Geld
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG hat ihre Forderungen für die anstehenden Einkommensverhandlungen für die Beschäftigten der Eisenbahnlaufwerke Halle GmbH beschlossen. Die Gewerkschaft fordert 7,5 Prozent mehr Geld. Davon sollen 2,6 Prozent auf das EVG-Wahlmodell fallen. Die Beschäftigten können zwischen mehr Geld, mehr Urlaub oder weniger Arbeitszeit wählen. Die Verhandlungen starten am 21. August 2019.
weiterlesen …

Streiks zum Pri­me-Day
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
Anlässlich des Amazon Prime-Days sind in der abgelaufenen Woche Beschäftigte an sieben Standorten des Onlineriesen in Deutschland in den Streik getreten. Die Ausstände fanden am 15. und 16. Juli statt. Unter dem Motto „Kein Rabatt mehr auf unsere Einkommen“ fordern die Beschäftigten weiterhin Tarifeinkommen wie im Einzel- und Versandhandel durch Anerkennung der regionalen Flächentarifverträge.
weiterlesen …

Agrar­un­ter­neh­men KWS Saat SE: 3,5 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te
Landwirtschaftsmaschinen bei der Getreideernte
Colourbox.de
Die IG BAU hatte bereits am 17. Juni ein Tarifergebnis mit der KWS Saat SE KWS Services Deutschland GmbH erzielt. Die Erklärungsfrist ist am 15. Juli abgelaufen und damit bekommen die Beschäftigten 3,5 Prozent mehr Geld sowie eine dividendenabhängige Einmalzahlung. Die Auszubildendenvergütungen werden um 50 Euro pro Lehrjahr erhöht.
weiterlesen …

Tarifticker
Man­tel­ta­rif­ver­trag für Be­schäf­tig­te der neu­en Au­to­bahn­ge­sell­schaft
Mehrere LKW in verwischter Szenerie auf der Autobahn
DGB/Karel Joseph Noppe Brooks/123RF.com
ver.di und die privatrechtliche Autobahn GmbH des Bundes haben sich auf einen Manteltarifvertrag für die zukünftig rund 15.000 Beschäftigten geeinigt. Unter anderem bekommen die Beschäftigten ein volles dreizehntes Monatsgehalt und den Teilzeitbeschäftigten stehen Zuschläge bereits bei Überschreitung der wöchentlichen Arbeitszeit zu. Damit hat ver.di einen attraktiven Tarifvertrag abgeschlossen.
weiterlesen …

Ma­ler- und La­ckie­rer­hand­werk: IG BAU for­dert mehr Geld für Aus­zu­bil­den­de
junge Malerin streicht mit dem Pinsel in einer Wohnung um ein Fenster herum
DGB/Kurhan/123rf.com
Die IG BAU hat ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen für die MalerInnen- und LackiererInnen-Azubis aufgestellt. Sie fordert eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 200 Euro, 30 Tage Urlaub sowie eine Altersvorsorge für junge Gesellinnen und Gesellen. Die Tarifverhandlungen starten am 16. Juli.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie: For­de­run­gen be­schlos­sen
Frau sägt mit Kreissäge Holz
DGB/Antonio Diaz/123rf.com
5,5 Prozent mehr Geld und ein Extraplus für Azubis. Mit dieser Forderung geht die IG Metall in die anstehende Tarifrunde in der Holz und Kunststoff verarbeitenden Industrie. Hinzu kommen noch regionale Besonderheiten. Die Verhandlungen starten Ende September in Baden-Württemberg. Dort sind bereits ab 1. Oktober Warnstreiks möglich, ebenso in Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz.
weiterlesen …

Tarifticker
Ei­ni­gun­gen im Groß- und Au­ßen­han­del: Bis zu 4,9 Pro­zent mehr Geld
Frau klebt Karton an Fließband in Lagerhalle zu
Colourbox
ver.di hat zahlreiche Tarifeinigungen im Groß- und Außenhandel u.a. in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Thüringen, Niedersachsen-Bremen und Sachsen-Anhalt erzielt. Die Löhne und Gehälter steigen um 3 Prozent in diesem Jahr und um weitere 1,9 Prozent im nächsten Jahr. Auszubildende bekommen 70 Euro mehr zum beginnenden Ausbildungsjahr 2019 und weitere 70 Euro in 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
Ein­zel­han­del Ba­den-Würt­tem­ber­g: Ta­ri­fei­ni­gung er­zielt
Verkäuferin Supermarkt
Colourbox.de
In der vierten Verhandlungsrunde haben sich ver.di und Arbeitgeber auf eine Tarifvereinbarung für die Beschäftigten im baden-württembergischen Einzelhandel geeinigt. Die Löhne und Gehälter steigen für die Lohngruppen bis 2.579 Euro ab 1. Juni 2019 um 3 Prozent. Für die höherliegenden Lohngruppen gibt es 77,50 Euro mehr. Ab 1. April 2020 steigen die Einkommen für alle um weitere 1,8 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Woh­nungs­wirt­schaft: 2,7 Pro­zent mehr Geld
Fassaden von Altbauten
DGB/totalpics/123rf.com
Nach langen und schweren Verhandlungen haben sich die IG BAU und die Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten in der Wohnungswirtschaft geeinigt. Die Löhne und Gehälter steigen um 2,7 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen um monatlich 50 Euro für jedes Ausbildungsjahr.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di er­zielt Ta­rif­er­geb­nis bei pri­va­ten und öf­fent­li­chen Ban­ken
Geldscheine mit Münzen
Colourbox.de
In der fünften Runde der Tarifverhandlungen für die rund 200.000 Beschäftigten bei privaten und öffentlichen Banken haben sich ver.di und die Arbeitgeber auf ein Tarifergebnis geeinigt. Die Entgelte für Bankbeschäftigte steigen in zwei Stufen um insgesamt 4 Prozent. Zusätzlich wurden Regelungen zu Gesundheit und Qualifizierung vereinbart.
weiterlesen …

Tarifticker
Ham­bur­ger Groß- und Au­ßen­han­del: Ta­ri­fei­ni­gung er­zielt
Beschäftigte im Dialog in Versandlager
Colourbox.de
Die Gewerkschaft ver.di und Arbeitgeber haben sich auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 45.000 Beschäftigten im Hamburger Groß- und Außenhandel geeinigt. Die Löhne und Gehälter steigen zum 1. Juli 2019 um 3 Prozent und zum 1. Juni 2020 um weitere 1,9 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden überproportional jeweils um 70 Euro zum 1. August 2019 und 2020 erhöht.
weiterlesen …

Tarifticker
Ein­zel­han­del NR­W: 4,8 Pro­zent mehr Geld für Ver­käu­fe­rin­nen und Ver­käu­fer
Kleidung auf Kleiderstange
© DGB/maramicado/123RF.com
In der vierten Verhandlungsrunde haben sich ver.di und der Handelsverband NRW auf einen Tarifvertrag für die 487.000 sozialversicherungspflichtig und 205.000 geringfügig Beschäftigten im Einzelhandel geeinigt. Die Einkommen steigen ab dem 1. Juli 2019 um 3 Prozent und ab dem 1. Mai 2020 um weitere 1,8 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Fein­ke­ra­mi­sche In­dus­trie West: Kein Durch­bruch bei zwei­ter Ver­hand­lungs­run­de
IG-BCE-Tarifkommission: Vorschläge der Arbeitgeber „nicht zumutbar“
Produktionsregal mit vielen Teller
DGB/ Surachai Kunprayot/123rf.com
Die Hoffnung der Tarifkommission für die Feinkeramische Industrie West auf einen zügigen Abschluss hat sich nicht erfüllt. Bei der zweiten Tarifrunde in Fulda trennten sich die Verhandlungspartner am 27. Juni ohne Ergebnis.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­li­cher Mei­len­stein in der Sport­ar­ti­kel- und Schu­h­in­dus­trie
Neuer Manteltarif nach 30 Jahren
Beine eines Läufers mit Laufschuhen
believeinme33/123RF
Jahrzehnterlanger Stillstand beendet: Für die Sportartikel- und Schuhindustrie haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen neuen Manteltarif geeinigt. Der vorherige war über 30 Jahre alt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss bei der Vi­tal-Kli­ni­ken GmbH er­reicht
Ärztin im Krankenhaus
DGB/Simone M. Neumann
Nach langen und schwierigen Verhandlungen hat die EVG in der dritten Verhandlungsrunde eine Einigung mit dem Arbeitgeber erzielt. Das EVG-Wahlmodell wird kommen und auch der Fondssoziale Sicherung
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Holz- und Kunst­st­off­in­dus­trie: 5,5 Pro­zent mehr sol­len es sein
Im September 2019 starten die Tarifverhandlungen
Frau sägt mit Kreissäge Holz
DGB/Antonio Diaz/123rf.com
5,5 Prozent mehr Geld und ein Extraplus für Azubis. Diese Forderung empfehlen die regionalen Tarifkommissionen für die Beschäftigten in der Holz- und Kunststoffindustrie. Anfang Juli beschließt der IG Metall-Vorstand die endgültige Forderung. Ende September starten die Verhandlungen.
weiterlesen …

Tarifticker
SDG Säch­si­sche Dampf­ei­sen­bahn­ge­sell­schaft mb­H: Ge­samt­pa­ket ver­ein­bart
Neue Entgelttabelle und das EVG-Wahlmodell
historische Dampfeisenbahn mit Qualm
DGB/Anna Ivanova/123rf.com
Für die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft wurde ein Gesamtpaket vereinbart. Die EVG-Tarifkommission hat einstimmig die Annahme des folgenden Abschlusse empfohlen. Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit bis 31. Mai 2021.
weiterlesen …

Interview
"Da­für sor­gen, dass wie­der mehr Men­schen un­ter den Schutz von Ta­rif­ver­trä­gen fal­len"
Screenshot ZDF
Die Spitzen von Gewerkschaften und Arbeitgebern treffen sich heute mit der Bundesregierung im brandenburgischen Meseberg. Im Vorfeld des Treffens forderte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann im ZDF-Morgenmagazin: "Wir müssen dafür sorgen, dass wieder mehr Menschen unter den Schutz von Tarifverträgen fallen."
zur Webseite …

Tarifticker
KfZ-Hand­werk Bay­ern: Mehr Geld für al­le - und freie Ta­ge für Azu­bis
Tariferhöhungen in zwei Stufen
Auszubildende mit Ausbilder in Kfz-Werkstatt
Colourbox.de
Mindestens 2,7 und 2,6 Prozent mehr Geld: Die IG Metall hat in den Tarifverhandlungen für das Kfz-Handwerk in Bayern ein Ergebnis erzielt. Den Abschluss haben jetzt weitere Tarifgebiete übernommen.
weiterlesen …

Tarifautonomie
Ent­schlie­ßung zur Ta­rif­au­to­no­mie: Bun­des­rat zeigt Ar­beit­ge­bern ro­te Kar­te
Portrait Stefan Körzell
DGB/Simone M. Neumann
„Immer mehr Arbeitgeber stehlen sich aus ihrer Verantwortung, Tarifverträge mit der Arbeit-nehmerseite abzuschließen. Die Sozialpartnerschaft ist aber keine Einbahnstraße“, sagt DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell. „Tarifverträge müssen endlich leichter für ganze Branchen für verbindlich erklärt werden.“
Zur Pressemeldung

Tarifticker
Ede­ka-Be­schäf­tig­te strei­ken er­neut
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
An den Lagerstandorten in Mittenwalde und Freienbrink als auch in der Verwaltung streiken am 6. Juni 2019 ganztägig rund 500 Edeka-Beschäftigte. Grund dafür sind die bisherigen Verhandlungsergebnisse. Die Gewerkschaft ver.di fordert 7 Prozent mehr Geld für 12 Monate. Die Arbeitgeber boten für 2019 2 Prozent und für 2020 ein Prozent mehr. Die nächste Verhandlungsrunde ist am 24. Juni 2019.
weiterlesen …

klartext 21/2019
Ur­laubs­geld: Bes­ser le­ben mit Ta­rif­ver­trag
Zwei Liegen am Strand bei Sonnenuntergang
DGB/siraphol/123rf.com
Zum Ferienbeginn eine Extra-Zahlung vom Arbeitgeber: Darüber können sich vor allem Beschäftigte freuen, für die ein Tarifvertrag gilt. Doch die Tarifbindung geht immer weiter zurück. Damit weiterhin viele Beschäftigte von guten Arbeitsbedingungen und Urlaubsgeld profitieren, muss die Politik endlich handeln, fordert der DGB-klartext.
weiterlesen …

Tarifticker
Re­gio­bahn Bit­ter­feld Ber­lin GmbH (RB­B): Ein­mal­zah­lung ver­ein­bart
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG und die RBB haben sich am 4. Juni über eine Einmalzahlung in Höhe von 660 Euro geeinigt. Auszubildende bekommen 240 Euro. Die Einmalzahlung gilt als Überbrückung für die derzeit unterbrochenen Tarifverhandlungen. Hintergrund: Die Überarbeitung der Einkommenstabellen bedarf einer intensiven Prüfung, bevor die Verhandlungen am 18. September 2019 fortgesetzt werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Bau­st­off­in­dus­trie: Warn­streiks zah­len sich aus
Mann im Baumarkt vor Rigipsplatten
DGB/Sergey Ryzhov/123rf.com
Nach schwierigen Verhandlungen und Warnstreiks haben sich die IG BAU und Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Baustoffindustrie geeinigt. Ab 1. Juli 2019 steigen die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 3 Prozent. Das Urlaubsgeld wird ab 1. Januar 2020 von 15,34 Euro um 4,66 Euro auf 20 Euro erhöht. Zudem wurde ein Maßregelungsverbot für die Streikenden vereinbart.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schlüs­se bei nord­rhein-west­fä­li­schen Re­gio­nal­bah­nen
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
Für die Beschäftigten der Westfälischen Landes- Eisenbahn, der Eisenbahn Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH und der Eisenbahn Regionalverkehr Münsterland GmbH gibt es zum 1. Juli 2019 3 Prozent mehr Geld. Darauf einigten sich die EVG und die Arbeitgeber. Ab dem 1. Juli 2020 gibt es weitere 2,3 Prozent mehr, wovon 1,3 Prozent für mehr Geld, mehr Urlaub oder für Arbeitszeitverkürzung genutzt werden können.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­schäf­tig­te pro­tes­tie­ren ge­gen Ver­kauf der Luft­han­sa-­Toch­ter LSG
Flughafen Frankfurt
DGB/Simone M. Neumann
Die Lufthansa hat angekündigt ihre Tochterfirma Lufthansa Service Gesellschaft (LSG) zu verkaufen. Die Gewerkschaft ver.di kritisiert die Pläne sehr und hat die Beschäftigten der LSG zu Aktionen aufgerufen. Neben der Übergabe von rund 4.000 Unterschriften am 5. Juni an den Lufthansa-Vorstand gegen die Verkaufspläne, werden am 6. Juni bundesweit Protest-Mittagspausen abgehalten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Groß- und Au­ßen­han­del Saar­lan­d: Ver­hand­lung er­geb­nis­los
Sale im Einzelhandel
Colourbox
Die Verhandlungen zwischen ver.di und dem zuständigen Arbeitgeberverband ergebnislos. Grund hierfür war, dass die Arbeitgeberseite kein Angebot zur gewerkschaftlichen Forderung vorlegte. Die Verhandlungen wurden auf den 27.06.2019 vertagt. ver.di fordert 3 Euro mehr pro Arbeitsstunde und höhere Ausbildungsvergütungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­trag Ener­gie­wirt­schaft: Kei­ne Kün­di­gun­gen bis 2024
Windräder und Solarpaneele vor grüner Wiese und bewölktem Himmel
DGB/Colourbox.de
IG BCE und ver.di haben sich mit den Arbeitgebern auf einen Tarifvertrag für die Mitarbeiter der E.ON/ innogy geeinigt. Betriebsbedingte Kündigungen sind somit bis 2024 ausgeschlossen. Um den Erhalt der Arbeitsplätze zu sichern, wurden verschiedene Maßnahmen beschlossen. Beispielsweise wird ein konzerninterner Stellenmarkt geschaffen.
weiterlesen …

Interview mit Christian Hoßbach
Ber­li­ner Ver­ga­be­ge­setz: „Star­ke Ta­rift­reu­e­re­geln sind un­ab­ding­bar“
Hände mit Stift unterschreiben einen Vetrag
dgb/gajus/123rf.com
Die novellierte EU-Entsenderichtlinie hat neue Dynamik in die juristische Diskussion um Tarif-treueregeln in Vergabegesetzen gebracht. Der DGB-Bezirksvorsitzende von Berlin-Brandenburg Christian Hoßbach erklärt im einblick-Interview, wie die aktuelle Situation in Berlin aussieht. Dort ist ein neues Vergabegesetz auf dem Weg.
weiterlesen …

30 Jah­re Mau­er­fall: gleich­wer­ti­ge Le­bens­ver­hält­nis­se über­fäl­lig
einblick Juni 2019
Grafitti East Side Gallery mit Trabi
DGB/ewastudio/123rf.com
Weniger Geld, längere Arbeitszeiten, mehr Altersarmut und das Weggehen junger, qualifizierter Menschen – Ostdeutschland steht auch 29 Jahre nach der Wiedervereinigung vor großen Herausforderungen. Der DGB fordert jetzt die Politik auf, mit konkreten Maßnahmen gleichwertige Lebensverhältnisse im ganzen Land zu schaffen.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di er­zielt Ta­rif­er­geb­nis bei der Sa­na Kli­ni­ken
Portrait junge Krankenschwestern
DGB/dolgachov/123rf.com
Für die bundesweit rund 10.000 vom Sana-Konzerntarifvertrag erfassten Beschäftigten hat ver.di deutliche Gehaltssteigerungen erzielt. Ab dem 1. Juli 2019 steigen unter anderem die Einkommen um 4 Prozent, mindestens jedoch um 100 Euro. Außerdem wird die Arbeitszeit in Ost an West angeglichen und es kommt eine verbesserte Regelung zur Überstundenvergütung für Teilzeitbeschäftigte.
weiterlesen …

Tarifticker
Ci­ne­St­ar: Ta­rif­ver­hand­lun­gen ab­ge­bro­chen
leerer Kinosaal mit roten Ledersesseln
DGB/dolgachov/123rf.com
Die Tarifverhandlungen für die Kinokette CineStar wurden am 28. Mai in der sechsten Verhandlungsrunde ergebnislos abgebrochen. Die Arbeitgeber legten ein unannehmbares Angebot vor. So sollten Servicekräfte in der höchsten Lohnkategorie in zwei Stufen jeweils 10 Cent pro Stunde pro Stufe mehr erhalten. Ein neuer Verhandlungstermin wurde nicht vereinbart.
weiterlesen …

Tarifticker
Ver­hand­lungs­auf­takt Ta­rif­ge­mein­schaft Ener­gie: ver­.­di for­dert 6,5 Pro­zent mehr Geld
zwei rauchende Kühltürme neben Hochspannungsleitung
Colourbox
Am 29. Mai 2019 sind die Tarifverhandlungen mit der Tarifgemeinschaft Energie gestartet. ver.di fordert für die bundesweit rund 20.000 betroffenen Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Auszubildende sollen 165 Euro mehr pro Monat und eine unbefristete Übernahme bekommen. Zusätzlich sollen Gewerkschaftsmitglieder zwischen mehr Geld oder mehr Freizeit entscheiden können.
weiterlesen …

Tarifticker
Re­gio­nal­bus­ver­kehr Süd­west: 2,2 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Im Nachgang der vierten Verhandlungsrunde haben sich die EVG und die Arbeitgeber gestern (23. Mai 2019) auf einen Tarifvertrag geeinigt. Rückwirkend zum 1. Januar 2019 steigen die Einkommen um 2,2, Prozent. Für Busfahrer gibt es 50 Euro mehr und ab 1. Juli 2019 nochmal 50 Euro mehr. Der Tarifvertrag endet bereits wieder am 31. Dezember 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Ei­sen­werk Arn­stadt (E­WA): Ta­ri­fab­schluss er­zielt
Gusseisenbehälten mit flüssigem Stahl wird in eine Gussform gekippt
DGB/Sorapol Ujjin/123rf.com
Die Beschäftigten der EWA bekommen ab dem 1. Juni 2019 3 Prozent mehr Geld sowie eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro. Ab dem 1. Januar 2020 kommt das EVG-Wahlmodell. Die Beschäftigten können dann zwischen 1,3 Prozent mehr Geld, 3 Tage mehr Urlaub oder eine halbe Stunde Arbeitszeitverkürzung wählen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Be­häl­ter­glas: Be­schäf­tig­te wer­den laut
Trinkgläser umgedreht auf einem Tisch
DGB/Behnke
Nach bereits zwei gescheiterten Verhandlungsrunden hat die IG BCE am 22. Mai einen bundesweiten Aktionstag durchgeführt. Damit wollte die Gewerkschaft ihre Tarifforderungen weiter unterstützen. Die IG BCE fordert unter anderem 6 Prozent mehr Geld und die Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro. Am 18. Juni 2019 gehen die Verhandlungen in die dritte Runde.
weiterlesen …

Tarifticker
Hö­he­­re Ent­schä­­di­­gungs­­­sät­­ze für Wald­ar­­bei­ter in Thü­rin­gen und Sach­sen
Wald Holz Baumstamm Stämme Forst Bäume Waldarbeiten
DGB/Hesse
Der Motorsägenentschädigungssatz für die Waldarbeiter in Thüringen und Sachsen steigt ab dem 1. Juli 2019. Bei Arbeiten außerhalb der Holzernte bekommen die Beschäftigten 5,40 Euro pro Betriebsstunde mehr. Bei Arbeiten in der Holzernte je Arbeitsstunde 2,48 Euro und bei überwiegender Handentrindung 1,08 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
IG BCE for­dert deut­lich mehr Geld für Fein­ke­ra­mi­ker
Produktionsregal mit vielen Teller
DGB/ Surachai Kunprayot/123rf.com
5,5 Prozent mehr Gehalt, eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen und 40 Euro Urlaubsgeld pro Urlaubstag: Das fordert die IG BCE in der Tarifrunde 2019 für die Beschäftigten der Feinkeramischen Industrie West. Die erste Verhandlungsrunde mit der Unternehmensseite findet am 6. Juni in Frankfurt am Main statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Ban­ken: An­ge­bot ist Schlag ins Ge­sicht
Comic Faust schlägt rotes Loch in gelbe Wand, Schrift "Pow!"
DGB/neyro2008/123rf.com
Die vierte Verhandlungsrunde für die Beschäftigten bei privaten und öffentlichen Banken endet ergebnislos. In der Nacht zum Dienstag (21. Mai 2019) hatte die Arbeitgeberseite der Gewerkschaft ver.di ein neues Angebot gemacht: Drei Jahre lang im Durchschnitt je 1,16 Prozent. Für ver.di Verhandlungsführer Christoph Meister ist das ein Schlag ins Gesicht der Beschäftigten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­kon­flikt Sana-Kli­ni­ken: ver­.­di ruft zu Ak­tio­nen und Warn­streiks auf
Krankenschwester und Pfleger stehen an Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
Vor der dritten Tarifverhandlung für die rund 10.000 Beschäftigten der Sana Kliniken erhöht ver.di den Druck auf die Arbeitgeber, damit diese ein verhandlungsfähiges Angebot abgeben. Am 21. Mai werden deshalb die Beschäftigten Aktionen vor den Kliniken durchführen. Am 23. Mai treten die Beschäftigten der Kliniken Berlin-Lichtenberg und Sommerfeld in den Warnstreik. ver.di fordert 7 Prozent mehr Geld.
weiterlesen …

Tarifticker
Han­del: 10.000 Be­schäf­tig­te strei­ken für hö­he­re Löh­ne
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
In mehreren Bundesländern haben Beschäftigte des Einzel- und Versandhandels sowie des Groß- und Außenhandels heute die Arbeit niedergelegt. Zu den Streiks werden im Tagesverlauf rund 10.000 Beschäftigte erwartet. ver.di fordert für den Einzelhandel sowie Groß- und Außenhandel unter anderem 6,5 Prozent mehr Lohn.
weiterlesen …

DGB be­grüßt Län­der­in­itia­ti­ve zur Stär­kung der Ta­rif­bin­dung
Bundesadler, "Fette Henne", im Plenarsaal des alten Bundestagsgebäudes in Bonn
DGB/Steinborn
Morgen berät der Bundesrat einen Entschließungsantrag zur Stärkung des Tarifsystems, den die Länder Bremen, Brandenburg und Thüringen eingebracht haben. Damit sollen Tarifverträge leichter allgemeinverbindlich erklärt werden können. Der DGB begrüßt diese Initiative und fordert auch die anderen Bundesländer auf, sich jetzt zu guten Arbeitsbedingungen zu bekennen und die Initiative zu unterstützen.
Zur Pressemeldung

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Bau­st­off­in­dus­trie: Im­mer noch kein Er­geb­nis
Stahlkocher mit Hitzeschutzmantel und Werkzeug am Feuerofen
DGB/Laurentiu Iordache/123rf.com
Auch die zweite Tarifverhandlung brachte kein Ergebnis. Die gemeinsame Tarifkommission der Feuerfest- und Säureschutzindustrie von IG BAU und IG BCE fordert 150 Euro pro Monat für die ersten 12 Monate und 3,5 Prozent mehr Geld für weitere 12 Monate. Die Arbeitgeber bieten nur 60 Euro für die ersten 12 Monate und danach 2 Prozent mehr Geld. Am 6. August findet die dritte Tarifverhandlung statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Hö­he­re Ent­schä­di­gungs­sät­ze für Wald­ar­bei­ter
Waldarbeiter sägt Baumstamm
DGB/Benoit Daoust/123rf.com
Für Waldarbeiter mit Motorsägeneinsatz steigen die Entschädigungssätze. Für die Beschäftigten der Länder (außer Hessen) beträgt der Satz ab 1. Juli 2019 bei Arbeiten außerhalb der Holzernte 5,40 Euro je Betriebsstunde und innerhalb der Holzernte 2,48 Euro pro Stunde. Bei Waldarbeitern des Bundes betragen sie 3,43 Euro außerhalb der Ernte und 1,58 Euro in der Erntezeit.
weiterlesen …

Tarifticker
Re­gio­nal­bus Stutt­gar­t: Ab­schluss er­reicht
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
In der vierten Verhandlungsrunde hat die EVG für ihre Mitglieder bei der Regional Bus Stuttgart GmbH einen Tarifabschluss erzielt. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um 2,2 Prozent, mindestens jedoch um 100 Euro. Das Weihnachtsgeld erhöht sich um 5 Prozent auf 95 Prozent des Monatstabellenentgelts. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2019.
weiterlesen …

Min­dest­ver­gü­tung für Azu­bis ist wich­ti­ger Schritt
Junger Mann in Schreinerei
DGB/auremar/123rf.com
„Die Mindestvergütung für Azubis ist ein wichtiger Schritt, um die berufliche Bildung attraktiver zu machen“, sagt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann zum Gesetzentwurf von Bildungsministerin Anja Karliczek. "Wichtig ist: Die Mindestvergütung für Azubis ist nur die unterste Haltelinie."
Zur Pressemeldung

Tarifticker
Gu­te Nach­rich­ten für Bäcker-A­zu­bis: Ta­rif­ver­trag wird "all­ge­mein­ver­bind­lich"
Bäcker knetet Teiglinge
Colourbox.de
Am 1. Mai 2019 hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil den Tarifvertrag des Bäckerhandwerks für "allgemeinverbindlich" erklärt. Damit stehen den Bäcker-Azubis ab sofort und rückwirkend zum 1. September 2018 die gleichen Ausbildungsvergütungen zu, unabhängig davon in welchem Betrieb sie arbeiten. Azubis, die weniger Geld bekommen, sollten sich auf jeden Fall an ihre Gewerkschaft NGG wenden.
weiterlesen …

Tarifticker
Kfz-Ta­rifrun­de 2019: Ers­te Ver­hand­lungs­run­de oh­ne Er­geb­nis
Nahaufnahme Hand hält Schraubenschlüssel
DGB/Wavebreak Media Ltd/123rf.com
Die erste Tarifverhandlung für das Kfz-Handwerk in Bayern ist ohne ein Angebot der Arbeitgeber zu Ende gegangen. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten 5 Prozent mehr Geld und eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen. In Bayern fordert die Gewerkschaft mindestens 140 Euro mehr. Am 16. Mai startet die zweite Runde für die bayerischen Kfz-Beschäftigten.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streik Re­gio­nal­bus­ver­kehr Süd­west (RVS)
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
Fast der gesamte regionale Busverkehr der RVS kam am Donnerstagmorgen (9. Mai 2019) zum Erliegen. Im Stadtverkehr Pforzheim ging ebenfalls nichts mehr. Die EVG hatte ihre bei der RVS beschäftigten Mitglieder zum Streik aufgerufen, da das Angebot der Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde hinter den Forderungen der EVG liegt. Die Gewerkschaft fordert unter anderem mindestens 300 Euro mehr Geld.
weiterlesen …

Tarifticker
3,5 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te bei Win­ters­hall/ Dea
Tankrüssel in Autotank
Colourbox.de
Nach der Fusion der Öl- und Gaskonzerne Wintershall/ Dea einigten sich die Tarifparteien auf eine Entgelterhöhung um 3,5 Prozent, rückwirkend zum 1. März 2019. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich überproportional. IG BCE-Mitglieder werden zur Teilnahme an gewerkschaftlichen Veranstaltungen unter Fortzahlung der Vergütungen an bis zu zwei Tagen im Jahr von der Arbeit freigestellt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss für Be­schäf­tig­te in deut­schen See­hä­fen er­zielt
Containerschiff im Hafen wird beladen
DGB/evrenkalinbacak/123rf.com
Die rund 11.000 gewerblich Beschäftigten in den deutschen Seehäfen bekommen 2,7 Prozent mehr Geld, darauf einigten sich ver.di und der Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe (ZDS). ver.di Mitglieder können zusätzlich einen weiteren bezahlten freien Tag nehmen oder eine Erhöhung des Arbeitgeberzuschusses zur betrieblichen Altersvorsorge in Höhe von 15 Euro monatlich in Anspruch nehmen.
weiterlesen …

Tarifticker
Man­tel­ta­rif­ver­trag in der Druck­in­dus­trie wie­der in Kraft
Papierrolle in der Papierproduktion
DGB/hxdyl/123rf.com
Die Tarifvertragsparteien der Druckindustrie haben sich für die 134.000 Beschäftigten darauf geeinigt, den Manteltarifvertrag rückwirkend ab 1. Oktober 2018 unverändert für zwei Jahre wieder in Kraft treten zu lassen. Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen sollen ab 1. Mai 2019 um 2,4 Prozent, ab 1. Juni 2020 um weitere 2 Prozent und zum 1. Mai 2021 noch einmal um ein Prozent erhöht werden.
weiterlesen …

Tarifticker
EVG be­schließt For­de­run­gen für TFG Trans­fracht und DB In­ter­mo­dal Ser­vices
Container im Hafen
DGB/Simone M. Neumann
Die EVG hat für ihre Mitglieder beim Containerlogistiker TFG Transfracht und bei der DB Intermodal Services GmbH die Forderungen für die Einkommensrunde 2019 beschlossen.
weiterlesen …

Tarifticker
For­de­rung nach Ta­rif­ver­trag: Er­neut Streiks bei Ama­zon
Frau klebt Karton an Fließband in Lagerhalle zu
Colourbox
Die Beschäftigten an bundesweit 5 Amazonstandorten sind für einen Tarfvertrag erneut in den Streik getreten. Die Arbeitsniederlegungen sollen bis 3. Mai (Koblenz) bzw. bis 4. Mai 2019 (Rheinberg, Werne, Bad Hersfeld, Leipzig) andauern. Die Streiks finden auch im Zeichen der aktuellen Tarifrunde im Einzel- und Versandhandel statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Tex­til Ost 2019: Mehr Geld für ost­deut­sche Tex­til­be­schäf­tig­te
Textilindustrie / industrielle Nähmaschine
Colourbox.de
Die Arbeitszeit in der ostdeutschen Textilindustrie sinkt schrittweise bis 2027 auf 37 Stunden. Das hat die IG Metall in den Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern erreicht. Bislang arbeiten Textiler im Osten noch 40 Stunden, drei Stunden mehr als im Westen. Zusätzlich gibt es 6,2 Prozent mehr Geld auf drei Jahre verteilt.
weiterlesen …

Interview
„Bo­nus für Ge­werk­schafts­mit­glie­der“
Reiner Hoffmann spricht bei 100 Jahre ILO in Berlin
Dirk Enters
Wer in der Gewerkschaft ist, sollte davon auch finanziell profitieren: Das sagt DGB-Chef Reiner Hoffmann im Interview mit dem Deutschlandfunk. Ein Gespräch über die Bedeutung von Tarifverträgen, die Rolle von Gewerkschaften und die Tradition des 1. Mai als Tag der Arbeit.
zur Webseite …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss beim Kunst­stoff­pro­du­zen­ten Al­pla: 4,5 Pro­zent mehr Geld
Industrielle Maschine mit weißen Plastikflaschen auf Fließband
Colourbox.de
Nach langen intensiven Verhandlungen haben sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft IG BCE auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten am Standort Gemünden geeinigt. Zum 1. Juni 2019 steigen die Vergütungen um 4,5 Prozent. Die Laufzeit beträgt 19 Monate, bis zum 31. Dezember 2020.
weiterlesen …

Tarifticker
4,9 Pro­zent mehr Geld in der Bett­wa­ren­in­dus­trie
blonde Frau steht mit einem gefalteten Bettlacken vor einem Regal mit Bettwaren
DGB/Iakov Filimonov/123rf.com
Ab November erhalten gewerbliche Beschäftigte der Bettwarenindustrie 2,6 Prozent mehr Geld, weitere 2,3 Prozent ab Dezember 2020. Das haben die IG Metall und der Arbeitgeberverband ausgehandelt. Für die Monate Mai bis Oktober gibt es 300 Euro und auch das Urlaubsgeld erhöht sich. Das Verhandlungsergebnis ent-spricht somit dem Textil-Abschluss im Westen.
weiterlesen …

Tarifticker
Pin Mail: Bis zu 7,3 Pro­zent mehr Lohn
Hand wirft Brief in den Briefkasten
DGB/Andriy Popov/123rf.com
Die rund 1.300 Beschäftigten der Pin Mail AG bekommen rückwirkend zum 1. April zwischen 3 und 4,3 Prozent mehr Lohn; je nach Tätigkeit und Betriebszugehörigkeit. Zum 1. April 2020 kommen weitere 3 Prozent obendrauf. Darauf haben sich die Gewerkschaft ver.di und der Berliner Postdienstleister Pin Mail AG geeinigt.
weiterlesen …

Tarifticker
Wie­der Streiks bei Ci­ne­ma­xx und Ci­ne­st­ar
leerer Kinosaal mit roten Ledersesseln
DGB/dolgachov/123rf.com
Seit dem 24. April wird in mehr als 20 Kinos der Multiplex-Kinoketten Cinestar und Cinemaxx gestreikt. Grund dafür sind die weiterhin schleppenden Tarifverhandlungen für die rund 3.000 Beschäftigten. ver.di will die Streiks auch in den kommenden Tagen an unterschiedlichen Standorten fortsetzen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ent­gelt­ta­rif­ver­trag bei Ge­flü­gel­ver­ar­bei­ter Fri­ki ab­ge­schlos­sen
Arbeitnehmer im Schlachthof
colourbox
Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten beim Geflügelverarbeiter Friki in Storkow hat die IG BAU eine Entgelterhöhung um insgesamt 4,3 Prozent durchgesetzt. Ab dem 1. April 2019 bekommen alle Mitarbeiter 3 Prozent mehr Lohn und ab dem 1. Januar 2020 noch einmal 1,3 Prozent. Der Grundurlaub erhöht sich auf mindestens 24 Tage.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Tex­til Ost 2019: Auch drit­te Ver­hand­lungs­run­de er­geb­nis­los
Textilindustrie / industrielle Nähmaschine
Colourbox.de
Die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die ostdeutsche Textilindustrie endete ergebnislos. Für die 16.000 Beschäftigten haben die Arbeitgeber eine Entgelterhöhung von 1,9 Prozent für 2019 und weitere 1,3 Prozent für 2020 und 2021 angeboten. Die IG Metall fordert 6 Prozent mehr Geld und die 37-Stunden-Woche wie im Westen. Die nächste Verhandlung findet am 29. April statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Säch­si­sche Dampf­ei­sen­bahn: 700 Eu­ro für die Be­schäf­tig­ten
historische Dampfeisenbahn mit Qualm
DGB/Anna Ivanova/123rf.com
In den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft haben die Arbeitgeber ein umfangreiches Gesamtpaket unterbreitet, das die EVG-Tarifkommission nun intensiv prüfen muss. Übergangsweise haben sich EVG und Arbeitgeber deshalb auf eine Einmalzahlung in Höhe von 700 Euro geeinigt, bis die Verhandlungen am 12. Juni fortgesetzt werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Öf­fent­li­cher Dienst der Län­der: 83,7 Pro­zent Zu­stim­mung der ver­.­di- Mit­glie­der zum Ta­rif­er­geb­nis
Demonstrierende mit Transparenten sowie ver.di- und GEW-Fahnen; Warnstreik in der Tarifrunde Öffentlicher Dienst der Länder, 26. Februar 2019 in Berlin
DGB
Am 17. April hat die Bundestarifkommission der Gewerkschaft ver.di das Tarifergebnis für die öffentlichen Beschäftigten der Länder (außer Hessen) angenommen. Zuvor haben 83,7 Prozent der betroffenen ver.di-Mitglieder dem Tarifergebnis im Rahmen einer Mitgliederbefragung zugestimmt. Die Gehälter steigen insgesamt um 8 Prozent, mindestens um 240 Euro, bei einer Laufzeit von 33 Monaten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifer­folg für die rechts­rhei­ni­sche und west­fä­li­sche Kal­k- und Do­lo­mi­t­in­dus­trie
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
In den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Kalk- und Dolomitindustrie hat die IG BAU für ihre Mitglieder eine Entgelterhöhung in Höhe von 5,4 Prozent durchgesetzt. Die Ausbildungsvergütungen steigen um 8,4 Prozent. Der Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. April 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Re­gio­nal­bus Braun­schweig: Ta­ri­fab­schluss er­reicht
Teaser Sommertour Somme Straße Bus Reise
Colourbox
In der vierten Verhandlungsrunde erzielte die EVG für ihre Mitglieder bei der Regionalbus Braunschweig GmbH einen Tarifabschluss. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um 2,5 Prozent und ab dem 1. Juli 2019 um weitere 1,3 Prozent. Auszubildende bekommen jeweils 30 Euro mehr.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­schäf­tig­te be­strei­ken Ama­zon zur Os­ter­zeit
Mann klebt Karton in Lager eines Versandhändlers zu
Colourbox
Die Beschäftigten der Amazonstandorte in Rheinberg und Werne, Bad Hersfeld sowie Koblenz haben in der Nacht von Sonntag auf Montag die Arbeit niedergelegt. Sie streiken für einen Tarifvertrag und deutliche Lohnerhöhungen. Die Streiks finden auch vor dem Hintergrund der Einzelhandelstarifrunde in den Ländern statt. Die Streiks gehen vereinzelt bis zum 18. April 2019 weiter.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Süd­ba­den Bus: Ab­schluss er­zielt
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Mit einem Erfolg beendete die EVG für ihre Mitglieder bei der SBG Südbaden Bus Gesellschaft mbH die Tarifverhandlungen. Mit dem erzielten Abschluss steigen die Einkommen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um 2,6 Prozent. Für Busfahrer gibt es zusätzlich 30 Euro mehr. Die Ausbildungsvergütungen steigen um 35 Euro, ebenfalls rückwirkend zum 1. Januar 2019.
weiterlesen …

klartext 14/2019
70 Jah­re Ta­rif­ver­trags­ge­setz - All­ge­mein­ver­bind­lich­keit wei­ter er­leich­tern!
Miniaturen von Menschen zwischen Geldscheinen und Münzen
DGB/calvste/123RF.com
Vor 70 Jahren ist das Tarifvertragsgesetz in Kraft getreten und regelt seitdem die Ausgestaltung von Tarifverträgen. Doch immer mehr Arbeitgeber begehen Tarifflucht. Dieser Trend muss gestoppt und die Tarifbindung wieder gestärkt werden, fordert der DGB-klartext.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Co­ca-Co­la: Bis zu 9 Pro­zent hö­he­re Löh­ne
Euromünzen und Eurogeldscheine
Colourbox.de
Nach schwierigen Tarifverhandlungen haben die NGG und Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP) in der Nacht zum 12. April 2019 für die rund 8.000 Beschäftigten einen neuen Tarifvertrag abgeschlossen. Die Löhne und Gehälter steigen rückwirkend zum 1. Januar 2019 monatlich um 120 Euro, ab 2020 nochmals um 90 Euro monatlich.
weiterlesen …

Tarifticker
Drit­te Ver­hand­lungs­run­de für Bank­be­schäf­tig­te er­geb­nis­los - Warn­streiks wer­den fort­ge­setzt
Hochhäuser im Geschäftsviertel im Sonnenschein
DGB/rclassenlayouts/123rf.com
Auch die dritte Verhandlungsrunde für die rund 200.000 Beschäftigten des privaten und öffentlichen Bankgewerbes blieb am 11. April ohne Ergebnis und wurde auf den 20. Mai vertagt. Das Angebot der Arbeitgeber in Höhe von weniger als 1 Prozent wies ver.di entschieden zurück. Die Gewerkschaft fordert 6 Prozent mehr Gehalt bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.
weiterlesen …

Tarifticker
Vi­tal-Kli­ni­ken Gmb­H: Ta­rif­ver­hand­lun­gen zur Ein­kom­mens­run­de auf­ge­nom­men
Krankenschwester und Pfleger stehen an Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
Am 8. April 2019 hat die EVG die Tarifverhandlungen bei den Vital-Kliniken aufgenommen. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten 4,4 Prozent mehr Geld sowie im Umfang von 2,6 Prozent das EVG-Wahlmodell, wobei Arbeitnehmer selbst entscheiden können, ob sie mehr Geld oder mehr Urlaub wollen oder weniger arbeiten möchten. Der Arbeitgeber lehnt die Forderung ab. Am 14. Mai wird weiter verhandelt.
weiterlesen …

Tarifticker
Kfz-Ta­rifrun­de 2019: IG Me­tall for­dert 5 Pro­zent mehr Geld
Nahaufnahme Hand hält Schraubenschlüssel
DGB/Wavebreak Media Ltd/123rf.com
Im Mai startet die Tarifrunde im Kfz-Handwerk. Für die Beschäftigten in den Autohäusern und Werkstätten fordert die IG Metall 5 Prozent mehr Geld. Die Vergütungen der Auszubildenden sollen überproportional um mehr als 5 Prozent steigen. Die regionalen Tarifkommissionen werden nun die Verhandlungen mit den Arbeitgebern aufnehmen. Den Anfang macht Bayern am 7. Mai.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen für Druck­in­dus­trie wie­der auf­ge­nom­men
Druckereimitarbeiter bei Wartung der Druckerpressen
Colourbox.de
Die Gewerkschaft ver.di und der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) haben die Tarifverhandlungen für die 134.000 Beschäftigten der Druckindustrie wieder aufgenommen. ver.di fordert weiterhin die unveränderte Wiederinkraftsetzung des Manteltarifvertrages sowie Lohnerhöhungen von 2,8 Prozent ab 1. Mai 2019 und 2,7 Prozent ab 1. Mai 2020. Die Verhandlungen werden am 2. Mai 2019 fortgesetzt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ze­ment- und Dämm­st­off­in­dus­trie Ost: Re­du­zie­rung der Ar­beits­zeit ver­ein­bart
behelmter Bauarbeiter bringt Dämmwolle an
Colourbox.de
Die IG BAU und die Arbeitgebervertreter der Zement- und Dämmstoffindustrie Ost haben in einem gemeinsamen Gespräch über eine Reduzierung der Arbeitszeit für die Beschäftigten diskutiert. Diese könne aber nicht vor 2020 realisiert werden. Da die 39,5-Stundenwoche eine Laufzeit bis zum 31.12.2020 hat, werden die Tarifverhandlungen im Herbst 2019 aufgenommen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Süß­wa­ren­in­dus­trie: Kein An­ge­bot der Ar­beit­ge­ber
Keks auf Produktionslaufband
DGB/Vereshchagin Dmitry/123rf.com
In der ersten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten der Süßwarenindustrie hat die Arbeitgeberseite kein Angebot vorgelegt und unter Rücksprache mit der NGG die Verhandlungen auf den 5. Juni 2019 vertagt. Die NGG fordert 6,5 Prozent höhere Löhne und Ausbildungsvergütungen sowie die Übernahme der Auszubildenden im erlernten Beruf nach dem Ende der Berufsausbildung.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Stei­ne und Er­den Neu­stadt: For­de­run­gen auf­ge­stellt
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
Die Tarif- und Fachgruppenkonferenz der Steine- und Erdenindustrie Rheinland-Pfalz hat am 6. April ihre Forderungen für die anstehende Tarifrunde aufgestellt. Sie fordert für die Beschäftigten 6,9 Prozent mehr Geld, mindestens jedoch 200 Euro für eine Laufzeit von 12 Monaten sowie eine Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden/Woche bei vollem Lohnausgleich.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Feu­er­fest- und Säu­re­schut­z­in­dus­trie: For­de­run­gen auf­ge­stellt
Stahlkocher mit Hitzeschutzmantel und Werkzeug am Feuerofen
DGB/Laurentiu Iordache/123rf.com
Die gemeinsame Tarifkommission von IG BAU und IG BCE hat am 4. April die Kündigung des Tarifvertrages zum 31. Mai 2019 beschlossen und ihre Forderungen für die im Mai startenden Tarifverhandlungen aufgestellt. Die Gewerkschaften fordern 170 Euro mehr Geld pro Monat für alle Entgeltgruppen sowie eine überproportionale Anhebung der Ausbildungsvergütungen.
weiterlesen …

Tarifticker
Deut­li­ches Ein­kom­mens-Plus für Flo­ris­ten
Florsitin die einen Blumenstrauß bindet
DGB/dolgachov/123rf.com
Die rund 32.000 Beschäftigten in der Floristik erhalten ab diesem Monat mehr Geld. Im Westen steigen die Einkommen um insgesamt 5,9 Prozent. Im Osten gibt es nach gut zwei Jahren tarifloser Zeit wieder einen Tarifvertrag. Darauf hatten sich IG BAU und der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) bereits Mitte März geeinigt.
weiterlesen …

Tarifticker
Erst­mals Aus­bil­dungs­ver­gü­tun­gen an Uni­kli­ni­ken in Ba­den-Würt­tem­berg
Portrait junge Krankenschwestern
DGB/dolgachov/123rf.com
Die Auszubildenden in den betrieblich-schulischen Gesundheitsberufen an den Unikliniken in Baden-Württemberg haben zum ersten Mal eine Ausbildungsvergütung ausgezahlt bekommen. Damit erhalten die Azubis nun endlich eine Vergütung wie alle anderen Auszubildenden an den Unikliniken auch. Im ersten Ausbildungsjahr gibt es 965 Euro, im zweiten 1.025 Euro und im dritten 1.122 Euro im Monat.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­ton- und Fer­tig­teil­in­dus­trie Nord: Ta­rif­for­de­run­gen be­schlos­sen
Mann im Baumarkt vor Rigipsplatten
DGB/Sergey Ryzhov/123rf.com
Die IG BAU hat den Lohn- und Gehaltstarifvertrag und den Tarifvertrag Jahressondervergütung für die Beton- und Fertigteilindustrie Nord am 30. März 2019 gekündigt. Zudem wurde eine neue Tarifkommission gewählt und die Forderungen für die kommende Tarifrunde aufgestellt. Die IG BAU fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 6,8 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten.
weiterlesen …

Tarifticker
Stahl­-Ta­rifrun­de 2019: Eben­falls 3,7 Pro­zent mehr für saar­län­di­sche Stahl­ar­bei­ter
Stahlkocher mit Hitzeschutzmantel und Werkzeug am Feuerofen
DGB/Laurentiu Iordache/123rf.com
Nach dem Osten hat nun die Stahlindustrie im Saarland das Tarifergebnis aus Düsseldorf übernommen: 3,7 Prozent mehr Geld, 100 Euro Einmalzahlung – und ab 2020 eine zusätzliche Vergütung von 1000 Euro jährlich, die auch in bis zu fünf freie Tage umgewandelt werden kann. Ab Juni erhalten die Beschäftigte die 3,7 Prozent mehr Geld. Für die Monate April und Mai gibt es eine Einmalzahlung von 100 Euro.
weiterlesen …

Interview mit Reiner Hoffmann
Mehr Ta­rif­bin­dung ist Vor­aus­set­zung für Gu­te Ar­beit
Reiner Hoffmann 2019 beim Sozialpartnerdialog in Brüssel
Erik Luntang
Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann hat im Interview mit der Deutschen Welle gefordert, die Tarifbindung in Deutschland wieder zu stärken. Tarifverträge sorgten für gute Arbeitsbedingungen, so Hoffmann. Es gebe aber immer noch "zu viele Arbeitgeber, die sich schlicht und ergreifend weigern, einem Arbeitgeberverband beizutreten, um dann mit den Gewerkschaften ordentliche Tarifverträge zu verhandeln".
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen bei den Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­ben BV­G: Warn­streiks am 1. April
Straßenbahn an Haltestelle
DGB
Die Tarifverhandlungen für die 14.600 Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe BVG wurden am heutigen Freitag, dem 28. März 2019, ergebnislos beendet. Vom vorgelegten Angebot der Arbeitgeberseite würden nicht alle Beschäftigten profitieren und sei somit nicht weiter verhandelbar. Daher hat ver.di das Angebot abgelehnt und einen ganztägigen Warnstreik für den 1. April 2019 angekündigt.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di und Deut­sche Post AG ei­ni­gen sich auf Über­lei­tung der Be­schäf­tig­ten
Briefträger wirft Briefe in Briefkasten
Colourbox.de
ver.di und die Deutsche Post AG haben eine Tarifeinigung zur Überleitung der rund 13.000 Beschäftigten der im Jahre 2015 gegründeten Regionalgesellschaften (DHL Delivery GmbHs) in die Haustarifverträge der Deutschen Post AG erzielt. Die Überleitung soll zum 1. Juli 2019 erfolgen. Die Überleitung führt in der Regel unmittelbar zu einem Plus im Tarifentgelt.
weiterlesen …

Tarifticker
Stahl­-Ta­rifrun­de 2019: 3,7 Pro­zent mehr Geld für die ost­deut­schen Stahl­ar­bei­ter
Gusseisenbehälten mit flüssigem Stahl wird in eine Gussform gekippt
DGB/Sorapol Ujjin/123rf.com
IG Metall und Arbeitgeber der ostdeutschen Stahlindustrie haben das Tarifergebnis für die Stahlbeschäftigten in Nordrhein-Westfalen übernommen. Somit erhalten die rund 8.000 Stahl-Beschäftigten im Osten ebenfalls 3,7 Prozent mehr Geld. Dazu kommt eine zusätzliche Vergütung von jährlich 1000 Euro, die in freie Tage umgewandelt werden kann.
weiterlesen …

Tarifticker
Ci­ne­ma­xx: Ta­rif­kon­flikt fest­ge­fah­ren, Streiks wer­den aus­ge­wei­tet
leerer Kinosaal mit roten Ledersesseln
DGB/dolgachov/123rf.com
Auch die fünfte Verhandlungsrunde am 26. März ist ohne Einigung im Tarifkonflikt mit der Kinokette Cinemaxx geblieben. „Cinemaxx verweigert seinen Beschäftigten eine angemessene Einkommenssteigerung und droht stattdessen mit Personalabbau. Das ist nicht akzeptabel“, sagte ver.di Verhandlungsführer Holm-Andreas Sieradzki. ver.di wird daher mit weiteren Streiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di setzt erst­mals Ta­rif­ver­trä­ge und deut­sches Ar­beits­recht bei Ryanair durch
Boeing 737 der Ryanair
Foto: Bram Steeman - EI-FOT, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55796909
ver.di und Ryanair haben nach langwierigen Verhandlungen erstmals Tarifverträge zu Entgelt, Arbeitsbedingungen und Sozialplanregelungen unterzeichnet. Der Tarifvertrag gilt für die rund 1.100 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland sowie die bei Ryanair angestellten Beschäftigten und auch die Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer.
weiterlesen …

Tarifticker
ver­.­di: or­dent­li­ches Ta­rif­er­geb­nis beim Kli­nik­kon­zern He­li­os
Portrait junge Krankenschwestern
DGB/dolgachov/123rf.com
In der dritten Runde der Tarifverhandlungen zwischen ver.di und dem Klinikkonzern Helios haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaft auf ein deutliches Lohnplus von insgesamt 6,5 Prozent in drei Schritten sowie eine Zulage für Pflegekräfte geeinigt. Deutschlandweit sind davon rund 18.000 Beschäftigte betroffen.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­schäf­tig­te in Leih­ar­beit: Ab April stei­gen Ta­ri­fent­gel­te und Min­dest­löh­ne
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com
Leihbeschäftigte bekommen ein ordentliches Einkommensplus: Ab 1. April steigen die Tarifentgelte im Westen um 3 Prozent und im Osten sogar um 3,5 Prozent. Gleichzeitig erhöhen sich auch die Branchenzuschläge. Seit 1. Januar sind bereits die Stundenentgelte der Entgeltgruppen 1 und 2 im Osten um 22 sowie 36 Cent gestiegen. Ab Oktober 2019 kommt ein weiteres Plus in Ost und West dazu.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss für die Be­schäf­tig­ten der Re­gio In­fra Nord-Ost GmbH
Schnell durchfahrender Zug an Bahnhof
DGB/tomas1111/123RF.com
Die EVG hat einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten bei Regio Infra Nord-Ost abgeschlossen. Neben 425 Euro Einmalzahlung steigen die Einkommen ab dem 1. Juni 2019 um 2,6 Prozent. Ab dem 1. Juni 2020 kommt unter anderem das EVG-Wahlmodell, wobei die Beschäftigten zwischen 1,3 Prozent mehr Geld oder 3 Tagen zusätzlichen Urlaub oder eine halbe Stunde Arbeitszeitverkürzung wählen können.
weiterlesen …

Tarifticker
Bun­desei­sen­bahn­ver­mö­gen (BE­V): 2. Stu­fe der Ein­kom­mens­run­de 2018 tritt in Kraft
Schienen Gleise
Colourbox.de
In der Einkommensrunde 2018 hat die EVG mit dem BEV ein Tarifabschluss erzielt, der eine Erhöhung des Entgeltes und der Vergütungen in drei Stufen vorsieht. Ab April 2019 erhöhen sich deshalb die Entgelte für die Arbeiter nochmals um 3,09 Prozent; zusätzlich werden nun die Tarifverträge LTV BEV und AnTV BEV zu einem neuen Tarifvertrag BEV zusammengeführt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fei­ni­gung beim Tank­stel­len­be­trei­ber Re­tail Ope­ra­ting Com­pa­ny
Mehrere Zapfsäulen
RainerSturm / pixelio.de
Die IG BCE und die Arbeitgeberseite haben sich in den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Retail Operating Company (ROC) auf ein Ergebnis geeinigt. Für die Beschäftigten der Entgeltgruppe C0 steigen die Einkommen um 12,4 Prozent, für die Gruppen C1 und C2 um 8,8 Prozent und für die Gruppen SM, ASM, B und D um 4 Prozent, jeweils verteilt auf 30 Monate.
weiterlesen …

Tarifticker
Stahl­wer­ker be­kom­men 3,7 Pro­zent mehr Geld
Stahlkocher mit Hitzeschutzmantel und Werkzeug am Feuerofen
DGB/Laurentiu Iordache/123rf.com
Die 72.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie erhalten deutlich mehr Lohn - und ein zusätzliches Urlaubsgeld, das in freie Tage umgewandelt werden kann. Darauf haben sich die IG Metall und der Arbeitgeberverband Stahl geeinigt. Für Januar und Februar 2019 gibt es einmalig 100 Euro. Rückwirkend ab März steigen die Löhne und Gehälter um 3,7 Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Auf­takt der Ta­rif­ver­hand­lun­gen für die Be­schäf­tig­ten in der Flo­ris­tik
Florsitin die einen Blumenstrauß bindet
DGB/dolgachov/123rf.com
Am Montag, den 18. März 2019, beginnen die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Floristik. Die IG BAU fordert 6,5 Prozent mehr Geld sowie die Ost-West-Angleichung bei den Einkommen. In den vergangenen Tagen haben bereits zahlreiche Kolleginnen und Kollegen ihrer Verhandlungskommission den Rücken gestärkt.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schlüs­se Land­wirt­schaft und Wein­bau Rhein­lan­d-Pfalz
Landwirtschaftsmaschinen bei der Getreideernte
Colourbox.de
Für die Beschäftigten in der Landwirtschaft und im Weinbau in Rheinhessen-Pfalz sowie Rheinland-Nassau werden erstmalig Entgelttarifverträge auf Basis der bisherigen Lohntarifverträge eingeführt. Diese steigen insgesamt um 12 Prozent. Vollbeschäftigte IG Metall Mitglieder erhalten zusätzlich mehr Urlaubsgeld.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streik bei den Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­ben (BV­G)
Schild Warnstreik
DGB/Simone M. Neumann
Am 14. März 2019 hat die Gewerkschaft ver.di die Busfahrerinnen und Busfahrer der BVG zum Streik aufgerufen. Grund dafür sind die schleppenden Tarifverhandlungen zwischen ver.di und der BVG. Das Angebot der Arbeitgeber liegt weit unter den Forderungen der Gewerkschaft. Der nächste offizielle Verhandlungstermin ist der 28. März 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
Ei­sen­bahn­be­trei­ber Erixx: Ta­rif­ver­trag ab­ge­schlos­sen
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
Die EVG hat die Verhandlungen zur Einkommensrunde 2018/2019 erfolgreich abgeschlossen. Für die EVG-Mitglieder gibt es für den Zeitraum März bis Dezember 2018 einmalig 900 Euro. Rückwirkend zum 1. Januar 2019 können die Beschäftigten das EVG-Wahlmodell nutzen. Zunächst können sie dabei wählen zwischen 1,3 Prozent mehr Gehalt, drei Tage mehr Urlaub oder eine halbe Stunde Arbeitszeitverkürzung.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Co­ca-Co­la: NGG kün­digt Warn­streiks vor Os­tern an
Cola wird aus einer Flasche in eine Glas mit Eiswürfeln geschüttet
Colourbox.de
Auch die dritte Verhandlung über einen neuen Entgelttarifvertrag für die 7.500 Beschäftigten der Coca-Cola European Partners Deutschland endete am 11. März 2019 ergebnislos. Die NGG kündigte nun Warnstreiks vor den nächsten Verhandlungen am 11. und 12. April 2019 an. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung der Entgelte um 180 Euro monatlich und der Vergütungen für die Auszubildenden um 100 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
10 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te der Har­zer Schmal­spur­bah­nen (HS­B)
historische Dampfeisenbahn mit Qualm
DGB/Anna Ivanova/123rf.com
In der dritten Verhandlungsrunde konnte die EVG bei der HSB einen Tarifabschluss erzielen. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. Februar 2019 um 10 Prozent. Ab 1. Januar 2020 gibt es in Höhe von weiteren 1,3 Prozent das EVG-Wahlmodell. Mit der Einführung des Wahlmodells von 1,3 % im Januar 2018 gibt es zukünftig insgesamt 2,6 % mehr Geld oder 6 Tage Urlaub oder eine Stunde Arbeitszeitverkürzung.
weiterlesen …

Tarifticker
Ent­las­tung für Be­schäf­tig­te in Kli­ni­ken: ver­.­di er­zielt wei­te­ren Ta­rifer­folg
Pflegerin misst Blutdruck bei älterer Frau
DGB/Wavebreak Media/123RF.com
ver.di hat einen weiteren tarifvertraglichen Erfolg zur Entlastung der Beschäftigten in Krankenhäusern erzielt. Am städtischen Klinikum Brandenburg an der Havel einigten sich ver.di und der Arbeitgeber auf tarifvertragliche Regelungen. Diese beinhalten unter anderem 60 neue Vollzeitstellen für Pflegefachkräfte sowie eine bessere Nachtdienstbesetzung.
weiterlesen …

Tarifticker
Stahl­-Ta­rifrun­de 2019: Tau­sen­de Stahl­wer­ker im Warn­streik
Gusseisenbehälten mit flüssigem Stahl wird in eine Gussform gekippt
DGB/Sorapol Ujjin/123rf.com
Die Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie haben den Druck auf die Arbeitgeber vor der fünften Tarifverhandlung erhöht. Tausende kamen am Montag, 11. März, in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen vor die Werkstore. Die IG Metall fordert für die rund 72.000 Stahlbeschäftigten im Nordwesten neben sechs Prozent mehr Geld eine zusätzliche Urlaubsvergütung von 1800 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lung Kal­k- und Do­lo­mi­t­in­dus­trie: IG BCE for­dert 6 Pro­zent mehr Geld
Bagger hackt Steine
Colourbox.de
Die Tarifkommission der rechtsrheinischen und westfälischen Kalk- und Dolomitindustrie hat am 7. März 2019 die Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen beschlossen. Sie fordert für die Beschäftigten eine Erhöhung der Entgelte um sechs Prozent sowie ein höheres Urlaubsgeld. Die Ausbildungsvergütungen sollen überproportional erhöht werden. Die Tarifverhandlungen beginnen am 26. März 2019.
weiterlesen …

Tarifticker
DB Zeit­ar­beit Gmb­H: Ta­rif­ver­hand­lun­gen ab­ge­schlos­sen
Glasfassade Hochhaus mit Logo Deutsche Bahn
DGB/Nadeshda Goettmann/123rf.com
Am 7. März 2019 hat die EVG die Verhandlungen zur Einkommensrunde 2019 für ihre Mitglieder bei der DB Zeitarbeit GmbH erfolgreich abgeschlossen. Ab dem 1. Mai 2019 erhöhen sich die Entgelte um 3,5 Prozent. Für die Monate Januar bis April 2019 gibt es 400 Euro Einmalzahlung. Zum 1. Januar 2021 kommt dann für die Beschäftigten das EVG-Wahlmodel.
weiterlesen …

Tarifticker
Bank­ge­wer­be: Ar­beit­ge­ber leh­nen Ver­hand­lun­gen zu ver­.­di-For­de­run­gen ab
Euromünzen und Eurogeldscheine
Colourbox.de
Auch die zweite Tarifrunde für die rund 200.000 Beschäftigten des privaten und öffentlichen Bankgewerbes blieb am 6. März 2019 ohne Ergebnis. Die Forderung von ver.di nach einer Erhöhung der Gehälter um 6 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten wiesen die Arbeitgeber ebenso zurück, wie alle weiteren von ver.di eingebrachten Forderungen. Die Verhandlungen gehen am 11. April weiter.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fab­schluss in der ost­deut­schen Ener­gie­wirt­schaft
Windräder und Solarpaneele vor grüner Wiese und bewölktem Himmel
DGB/Colourbox.de
Nach intensiven Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen (AVEU) erzielten ver.di und die IG BCE für die Beschäftigten der ostdeutschen Energiewirtschaft ein respektables Ergebnis. Die Einkommen steigen um insgesamt sechs Prozent in zwei Stufen. Für Auszubildende erhöht sich die Vergütung überproportional.
weiterlesen …

Tarifticker
Ab­schluss in der Pa­pier-Ta­rifrun­de: 4,2 Pro­zent mehr Geld für die Be­schäf­tig­ten
Papierrolle in der Papierproduktion
DGB/hxdyl/123rf.com
Die IG BCE und die Papierarbeitgeber haben sich in der zweiten Verhandlungsrunde auf ein Tarifpaket geeinigt. Die Löhne und Gehälter steigen ab dem 1. März um drei Prozent. Die Azubi-Vergütungen steigen um 50 Euro. Die Laufzeit beträgt 18 Monate. Das Urlaubsgeld für Vollzeitbeschäftigte wird ab dem 1. Januar 2020 auf 1200 Euro verdoppelt und für Auszubildende auf 900 Euro angehoben.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen in der ost­deut­schen Tex­til­in­dus­trie ge­st­ar­tet
Textilindustrie / industrielle Nähmaschine
Colourbox.de
Die IG Metall fordert in der am 5. März gestarteten Tarifrunde sechs Prozent mehr Entgelt, mehr Geld für die Altersteilzeit – und die schrittweise Verkürzung der Arbeitszeit von 40 auf 37 Stunden. Die Arbeitgeber lehnen bisher ab und haben zudem die Übernahme der Azubis gekündigt. Am 20. März wollen die Arbeitgeber ihr erstes Angebot abgeben. Die nächste Verhandlung ist für Anfang April geplant.
weiterlesen …

DGB und Grü­ne for­dern Stär­kung der Ta­rif­bin­dung
Reiner Hoffmann und Robert Habeck im Foyer des DGB
DGB/Kerstin Deppe
Die Sozialpartnerschaft ist ein Garant für gute Arbeitsbedingungen, und die Vergabe von Aufträgen an staatliche Institutionen und Einrichtungen soll künftig stärker an die Einhaltung von Tarifverträgen gekoppelt werden: Bei einem Treffen in Berlin haben sich die Bundesvorstände des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) und von Bündnis 90/Die Grünen für eine Stärkung der Tarifbindung ausgesprochen.
Zur Pressemeldung

Tarifticker
Eu­ro­wings: Ta­rif­er­geb­nis er­zielt – ver­.­di star­tet Mit­glie­der­be­fra­gung
lächelnde Flugbegleiterin steht vor Flugzeug
DGB/Tyler Olson/123rf.com
Im Tarifkonflikt um die Einsatzbedingungen für die rund 1.000 Flugbegleiter der Lufthansa-Tochter Eurowings, konnten sich ver.di und die Fluggesellschaft auf ein Tarifergebnis einigen. Die Tarifparteien einigten sich dabei auf ein Gesamtpaket über mehrere Tarifverträge. Das Ergebnis wird nun den ver.di-Mitgliedern zur Abstimmung vorgelegt. Bis zum 22. März wird eine endgültige Entscheidung getroffen.
weiterlesen …

Tarifticker
Öf­fent­li­cher Dienst der Län­der: 3. Ver­hand­lungs­run­de ge­st­ar­tet
Streikende Beschäftigte
ver.di/Kay Herschelmann
In Potsdam läuft seit gestern die 3. Verhandlungsrunde in der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst der Länder. Die Gewerkschaften fordern für die rund eine Million Tarifbeschäftigten der Länder unter anderem sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr im Monat.
weiterlesen …

Tarifticker
Le­der er­zeu­gen­de In­dus­trie: 3 Pro­zent mehr Geld
Verschiedene Lederkoffer in Reihe
Colourbox.de
Ab 1. März erhalten die Beschäftigten der Leder erzeugenden Industrie drei Prozent mehr Geld. Auch die Ausbildungsvergütungen steigen und die Nachtschichtzuschläge wurden neu geregelt. Wider Erwarten einigte sich die Gewerkschaft IG BCE mit der Arbeitgeberseite schon in der ersten Verhandlungsrunde.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Stahl: Fort­set­zung am 11. März
Gusseisenbehälten mit flüssigem Stahl wird in eine Gussform gekippt
DGB/Sorapol Ujjin/123rf.com
Am 11. März werden die Tarifverhandlungen für Stahlwerkerinnen und Stahlwerker fortgesetzt. Die IG Metall hat an allen Standorten zu Aktionen aufgerufen. Sie fordert für die Stahl-Beschäftigten neben sechs Prozent mehr Geld eine zusätzliche Urlaubsvergütung von 1.800 Euro, die in freie Tage umgewandelt werden kann.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­streit öf­fent­li­cher Dienst der Län­der: 10.000 Strei­ken­de in Ber­lin
Streikende Beschäftigte beim GEW Streik in Berlin
GEW Berlin
Am Dienstag, 26.2.2019, wurde der Betrieb zahlreicher Schulen und Kitas in Berlin lahmgelegt. Fast alle staatlichen Schulen waren betroffen und rund die Hälfte der 280 Kitas blieb geschlossen. Mehr als 10.000 Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagoginnen und –pädagogen, Hochschulbeschäftigte und weitere Angestellte des Landes Berlin legten ganztägig ihre Arbeit nieder.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­streit im öf­fent­li­chen Dienst der Län­der: Die Warn­streik­wel­le rollt
Streikende Menschen bei einem Streik der GEW in Bremen
GEW/Inge Kleemann
Rund eine Woche vor der dritten Runde im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes der Länder haben Beschäftigte in Karlsruhe, Bremen und Berlin mit Warnstreiks erneut auf ihre Forderungen aufmerksam gemacht. In Bremen und Bremerhaven, Mittelbaden und in Berlin gingen insgesamt 1.700 Beschäftigte auf die Straße, um ihre Forderungen zu bekräftigen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen He­lios-Kli­ni­ken: ver­.­di be­schließt Ak­tio­nen und Warn­streiks
Krankenschwester und Pfleger stehen an Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
Die zweite Runde der Tarifverhandlungen zwischen ver.di und dem Klinikkonzern Helios ist ergebnislos beendet worden. Die Arbeitgeber hatten erneut kein Angebot für die deutschlandweit rund 18.000 unter den Konzerntarifvertrag fallenden Beschäftigten vorgelegt. ver.di fordert acht Prozent mehr Geld und zusätzlich 300 Euro mehr für Pflegebeschäftigte. Die dritte Runde findet am 20. März statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Stahl­-Ta­rifrun­de 2019: "Ar­beit­ge­be­r­an­ge­bot bei wei­tem nicht aus­rei­chen­d"
Gusseisenbehälten mit flüssigem Stahl wird in eine Gussform gekippt
DGB/Sorapol Ujjin/123rf.com
In der vierten Verhandlung für die Stahlindustrie im Nordwesten haben die Arbeitgeber ein unzureichendes Angebot abgegeben. Sie bieten den rund 72.000 Beschäftigten der Eisen- und Stahlindustrie 2,5 Prozent mehr Geld sowie 600 Euro mehr Urlaubsgeld. Die IG Metall fordert hingegen sechs Prozent und 1.800 Euro mehr Urlaubsgeld. Nun soll eine Expertengruppe über das Gesamtpaket beraten.
weiterlesen …

Tarifticker
Pa­pier Ta­rifrun­de: Ers­te Ver­hand­lung oh­ne Er­geb­nis
Papierrolle in der Papierproduktion
DGB/hxdyl/123rf.com
Die erste Runde der Tarifverhandlungen für die rund 40.000 Beschäftigten in der Papierindustrie ist am 19. Februar ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber legten kein Angebot vor. Die Forderung der IG BCE bewerteten sie als unangemessen. Die Gewerkschaft fordert unter anderem eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 5,5 Prozent. Die zweite Verhandlungsrunde findet am 5. März statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Be­schäf­tig­te der Pa­pier­ver­ar­bei­tung er­hal­ten 5,5 Pro­zent mehr Geld
Papierflieger in Hand
Colourbox.com
Die rund 100.000 Beschäftigten der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie erhalten künftig deutlich mehr Geld. In der fünften Verhandlungsrunde einigten sich ver.di und Arbeitgeber auf eine zweistufige Entgelterhöhung um 5,5 Prozent. Zum 1. März 2019 steigen die Löhne und Gehälter um 2,8 Prozent und zum 1. März 2020 um weitere 2,7 Prozent. Auszubildende bekommen 90 Euro mehr.
weiterlesen …

Tarifticker
Luft­si­cher­heits­kräf­te: Ta­rif­ver­trag soll nach­ver­han­delt wer­den
Reisekoffer wird am Flughafen durch Röntgengerät befördert
DGB/Rueangrit Srisuk/123rf.com
Der neue Tarifvertrag für die 23.000 Beschäftigten im Bereich der Sicherheit an deutschen Flughäfen wird noch einmal mit Vertretern des Bundesverbandes der Luftsicherheitsunternehmen beraten. Die Arbeitgeberseite erklärte sich zu neuen Gesprächen mit der Gewerkschaft ver.di bereit. Die Termine dafür sollen im März stattfinden.
weiterlesen …

Tarifticker
Pri­va­tes Om­ni­bus­ge­wer­be: Un­be­fris­te­te Streiks mög­lich
Fernbus auf der Autobahn
DGB/philipus/123rf.com
Die Tarifverhandlungen im privaten Omnibusgewerbe Baden-Württemberg sind am 18. Februar nach drei Verhandlungsrunden und zwei Warnstreikwellen ergebnislos beendet worden. Der Arbeitgeberverband WBO bietet insgesamt 5,3 Prozent mehr Geld für 26 Monate an. Zu wenig für die ver.di-Tarifkommission. ver.di fordert für die rund 9.000 Beschäftigten 5,8 Prozent mehr Geld bei zwölf Monaten Laufzeit.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streik bei Re­gio­nal­bus­ver­kehr Süd­west (RVS)
Weißer Lininienbus
DGB/Yuri Bizgajmer/123rf.com
Am Morgen des 19. Februars hatte die EVG die Beschäftigten bei der RVS zum fünfstündigen Warnstreik aufgerufen. Die Beteiligung war hoch. Die EVG fordert die Anpassung der Lohnstruktur an das landesübliche Entgeltniveau in Baden-Württemberg, mindestens jedoch 300 Euro, sowie mehr vom EVG-Wahlmodell. Damit soll die starke Abwanderung von Busfahrern zu privaten Unternehmen gestoppt werden.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Ban­ken: Ers­te Run­de bleibt oh­ne Er­geb­nis
Euromünzen und Eurogeldscheine
Colourbox.de
Die erste Runde der Tarifverhandlungen für die rund 200.000 Beschäftigten des privaten und öffentlichen Bankgewerbes ist am 15. Februar 2019 ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben die ver.di-Forderungen nach einer Erhöhung der Gehälter um sechs Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten zurückgewiesen und kein Angebot vorgelegt. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 6. März 2019 statt.
weiterlesen …

klartext 6/2019
Nur star­ke Ta­rif­bin­dung schafft Gu­te Ar­beit
Wecker und Taschenrechner auf Schreibtisch
DGB/Miss Sateerat Saiket/123rf.com
In ihrem neuen Sozialstaats-Konzept will die SPD auch die Tarifbindung in Deutschland stärken. Der DGB begrüßt die Vorschläge der Sozialdemokraten, fordert aber konkrete und weitergehende Maßnahmen. Denn die Tarifbindung ist eine zentrale Gerechtigkeitsfrage unserer Zeit, schreibt der DGB-Klartext.
weiterlesen …

Tarifticker
Ce­le­nus Kli­nik Bad Lan­gen­salz­a: Ta­rif­kon­flikt bei­ge­legt
Krankenschwester und Pfleger stehen an Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
Der seit Monaten andauernde Tarifkonflikt an der Reha-Klinik in Bad Langensalza in Thüringen ist beigelegt. ver.di und der private Klinikbetreiber haben sich für die Beschäftigten auf eine jährliche Entgelterhöhung zwischen 1,5 und 2,25 Prozent geeinigt. Neben den Lohnsteigerungen, die jeweils zum 1.Juli eines Jahres umgesetzt werden, gibt es einmalig 190 Euro für jeden Beschäftigten.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lung öf­fent­li­cher Dienst der Län­der: Bun­des­wei­te Warn­streiks
Teaser Fahne Flagge GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
DGB/Simone M. Neumann
Nach der gescheiterten zweiten Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst der Länder sind diese Woche tausende Beschäftigte bundesweit auf die Straße gegangen, um für ihre Tarifforderungen zu demonstrieren. Die größte Demo fand in Berlin statt. Rund 12.000 Tarifbeschäftigte haben dort am Mittwoch den Betrieb vieler Schulen und Kitas lahmgelegt und haben vor dem Brandenburger Tor demonstriert.
weiterlesen …

Tarifticker
4,9 Pro­zent mehr Geld und bes­se­re Al­ters­teil­zeit für Tex­ti­ler
Tarifabschluss Textil und Bekleidung West
Textilindustrie / industrielle Nähmaschine
Colourbox.de
Die Tarifentgelte in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie erhöhen sich in zwei Stufen um 4,9 Prozent. Ab August 2019 gibt es 2,6 Prozent mehr und ab September 2020 eine weitere Erhöhung von 2,3 Prozent. Das Urlaubsgeld erhöht sich gleichzeitig ebenfalls um 2,6 Prozent und 2,3 Prozent. Für die Monate Februar bis Juli 2019 gibt es eine Einmalzahlung von 340 Euro.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Co­ca-Co­la: Wei­ter­hin oh­ne Er­geb­nis
Cola wird aus einer Flasche in eine Glas mit Eiswürfeln geschüttet
Colourbox.de
Auch die zweite Verhandlung über einen neuen Tarifvertrag für die 7.500 Beschäftigten der Coca-Cola European Partners Deutschland wurde ergebnislos vertagt. Das Angebot der Arbeitgeber ist aus Sicht der Gewerkschaft NGG nicht verhandelbar. Sie fordert eine Erhöhung der Entgelte um 180 Euro und für Auszubildende 100 Euro mehr. Die nächste Verhandlung findet am 12. und 13. März 2019 statt.
weiterlesen …

Tarifticker
Warn­streiks bei Ei­sen und Stahl dau­ern an
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Seit Ende der Friedenspflicht sind insgesamt 6.700 Stahlwerker dem Warnstreikaufruf der IG Metall gefolgt. Beim bisher größten Warnstreik in der Stahlindustrie legten in Salzgitter am 7. Februar 3.000 Beschäftigte für drei Stunden die Arbeit nieder. Bis zur vierten Verhandlung am 18. Februar ruft die IG Metall zu weiteren Warnstreiks in NRW, Bremen und Niedersachsen auf.
weiterlesen …

Tarifticker
Stromer­zeu­ger Steag: Ta­rif­ver­trag ab­ge­schlos­sen
zwei rauchende Kühltürme neben Hochspannungsleitung
Colourbox
In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen beim Energieerzeuger Steag einigten sich Arbeitgeber und IG BCE auf einen Tarifvertrag. Die Beschäftigten bekommen rückwirkend zum 1. Februar 2019 2,5 Prozent mehr Geld. Ab dem 1. Februar 2020 steigen die Einkommen um weitere 3,2 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden überproportional angehoben.
weiterlesen …

Tarifticker
5,4 Pro­zent mehr Geld für Be­schäf­tig­te in der Ka­li- und Stein­sal­z­in­dus­trie
Förderband tarnsportiert Salz richtung riesiegen  Salzberg
Colourbox.de
In der dritten Runde der Tarifverhandlungen zwischen der IG BCE und den Arbeitgebern der Kali- und Steinsalzindustrie einigten sich beide Parteien auf einen Tarifvertrag. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um 2,3 Prozent und ab dem 1. Januar 2019 um weitere 3,1 Prozent. Für IG BCE Mitglieder gibt es außerdem mehr Urlaubsgeld.
weiterlesen …

Tarifticker
Rail­Maint Gmb­H: Ta­ri­fab­schluss er­zielt
Schienen Gleise
Colourbox.de
In der zweiten Tarifverhandlung mit der RailMaint GmbH erzielte die EVG für die Beschäftigten der Werke Kaiserslautern, Delitzsch und Leipzig einen Abschluss. Die Einkommen steigen rückwirkend zum 1. Januar 2019 um drei Prozent. Ab dem 1. Januar 2020 kommt das EVG-Wahlmodell. Dabei können die Beschäftigten selbst wählen, ob sie mehr Geld, mehr Urlaub oder Arbeitszeitverkürzung haben wollen.
weiterlesen …

Tarifticker
Keo­lis Deutsch­land GmbH & Co KG: Auf­takt zur Ein­kom­mens­run­de 2019
Regionalbahn auf Schienen im Grünen
DGB/Bjoern Wylezich/123rf.com
In der ersten Tarifverhandlung zwischen EVG und der Keolis Deutschland GmbH am 28. Januar 2019 hat die Gewerkschaft ihre Forderungen platziert. Sie fordert 7,5 Prozent mehr Geld und eine Erhöhung der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge. Zur nächsten Verhandlungsrunde am 11. März 2019 wollen die Arbeitgeber ihr Tarifangebot abgeben.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de He­lios: ver­.­di for­dert Ver­bes­se­run­gen in der Pfle­ge in­ner­halb des Kon­zern­ta­rif­ver­tra­ges
Krankenschwester und Pfleger stehen an Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
ver.di lehnt die Idee eines separaten Tarifvertrages für die Pflegebeschäftigten der Helios-Kliniken ab. Die Gewerkschaft fordert einen Gesamttarifvertrag für die rund 18.000 unter den Konzerntarifvertrag fallenden Beschäftigten, mit einer Erhöhung der Entgelte um acht Prozent für alle und zusätzlich 300 Euro mehr pro Monat für die Pflegebeschäftigten. Auszubildende sollen 100 Euro mehr bekommen.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­ri­fei­ni­gung bei DM­T: Wahl­mög­lich­keit für IG-B­CE-Mit­glie­der
Arbeiter mit Helmen und Warnweste/-jacke
Colourbox.de
In der dritten Verhandlungsrunde haben sich IG BCE und die Arbeitgeber des Ingenieur- und Consultingunternehmens DTM auf ein Tarifergebnis geeinigt. Für die Monate Oktober 2018 bis Juni 2019 bekommen die Beschäftigten eine Einmalzahlung in Höhe von 720 Euro, wobei IG BCE-Mitglieder zwischen Geld oder Freizeit entscheiden können. Ab dem 1. Juli 2019 steigen die Einkommen um drei Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rif­ver­hand­lun­gen Saint-Go­bain: Ei­ni­gung er­zielt
Glasfassade eines Berliner Bürogebäudes
DGB
Am 25. Januar haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag für die Beschäftigten des Glasherstellers Saint Gobain geeinigt. Für die Monate Oktober 2018 bis Januar 2019 gibt es 200 Euro als Einmalzahlung. Ab dem 1. Januar 2019 steigen die Einkommen um drei Prozent und ab dem 1. Januar 2020 um weitere zwei Prozent.
weiterlesen …

Tarifticker
Ta­rifrun­de Ei­sen- und Stahl­in­dus­trie 2019: Kei­ne Ei­ni­gung in ost­deut­scher Stahl­in­dus­trie
Gusseisenbehälten mit flüssigem Stahl wird in eine Gussform gekippt
DGB/Sorapol Ujjin/123rf.com
In der ostdeutschen Stahlindustrie wurde die erste Verhandlungsrunde ohne Ergebnis vertagt. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld und eine zusätzliche Urlaubsvergütung mit Wahloption auf freie Tage, die Arbeitgeber lehnten ab. Zuvor endeten auch die Verhandlungen in der nordwestdeutschen Stahlindustrie ergebnislos.
weiterlesen …

Gesetzlicher Mindestlohn und Branchenmindestlöhne
Was än­dert sich 2019 beim Min­dest­lohn?
Stand: 7. November 2019
Mindestlohn Stempel mit Geldscheinen
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Der Mindestlohn ist zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro gestiegen und wird zum 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro angehoben. Das hat die Bundesregierung am 31. Oktober 2018 per Verordnung festgelegt und ist damit dem Vorschlag der Mindestlohn-Kommission gefolgt. Unsere Übersicht zeigt, was beim gesetzlichen Mindestlohn und bei den Branchen-Mindestlöhnen im Jahr 2019 gilt.
weiterlesen …

Das Ge­werk­schafts­jahr 2019
einblick Januar 2019
2020 Jahrezahl
DGB/voyata/123RF.com
Politisch ist einiges los im neuen Jahr: Die BürgerInnen der EU-Staaten wählen am 26. Mai ein neues EU-Parlament. In Deutschland wählen die BürgerInnen in vier Bundesländern ein neues Landesparlament, in zehn Bundesländern gibt es Kommunalwahlen. Auch einige runde Jubiläen stehen an - unter anderem wird der DGB 70 Jahre alt.
weiterlesen …

Was Beschäftigte jetzt wissen müssen
Min­dest­lohn-Ver­stö­ße: Kann ich mein Geld nach­for­dern?
BAG-Urteil zu Verfallklauseln
Richterhammer und Geldscheine
DGB/jirkaejc/123RF.com
Verfallklauseln in Arbeitsverträgen, die ab dem 1. Januar 2015 abgeschlossen wurden, gelten nicht für den gesetzlichen Mindestlohn. Das hat das Bundesarbeitsgericht in einem Urteil bestätigt. Doch was können Beschäftigte tun, wenn sie erst später von Mindestlohn-Verstößen erfahren? Und welche gesetzlichen Änderungen sind notwendig?
weiterlesen …

klartext 41/2018
Weih­nachts­geld: Bringt nicht der Weih­nachts­mann!
Kleiner Schlitten mit Banknoten
DGB/Liubov Mikhaylova/123rf.com
Es ist November und rund 55 Prozent der Beschäftigten in Deutschland bekommen Ende des Monats Weihnachtsgeld. Allerdings ist der Anspruch darauf keine Selbstverständlichkeit, sondern muss erkämpft werden. Vor allem Gewerkschaftsmitglieder und Beschäftigte mit Tarifvertrag erhalten diese Sonderzahlung. Beschäftigte sollten sich daher gewerkschaftlich organisieren, rät der DGB-klartext.
weiterlesen …

Bun­des­ar­beits­ge­richt stärkt Streik­recht
Mann in Rhobe und Hammer hält ein Papier in der Hand
DGB/Andriy Popov/123rf.com
Das BAG hat Streiks auf oder vor dem Firmengelände für zulässig erklärt. Mit dieser Entscheidung sei die Lage "nicht nur für Amazon, sondern auch für andere Unternehmen" geklärt, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. "Das Hausrecht der Arbeitgeber reicht nicht so weit, dass damit das Streikrecht ausgehöhlt werden kann."
Zur Pressemeldung

IG BCE: Er­geb­nis bei der Ta­rif­grup­pe Vat­ten­fall er­zielt
zwei rauchende Kühltürme neben Hochspannungsleitung
Colourbox
In der vierten Runde der Tarifverhandlungen der „Tarifgruppe Vattenfall“ erzielten IG BCE und Arbeitgeber einen Tarifabschluss. Rückwirkend zum 1. Oktober 2018 steigen die Einkommen um 3,2 Prozent und ab 1. März 2020 um weitere 1,95 Prozent. Für Auszubildende gibt es zu dieser prozentualen Erhöhung noch jeweils 40 Euro mehr.
weiterlesen …

Al­les rund ums Weih­nachts­geld
Tipps und Infos für Beschäftigte
Sparschwein unter dem Weihnachtsbaum
DGB/Maitree Laipitaksin/123rf.com
Das Weihnachtsgeld ist ein schönes Extra am Jahresende. Doch wer hat Anspruch darauf? Welche Rolle spielt der Tarifvertrag? Und unter welchen Umständen darf der Arbeitgeber die Sonderzahlung kürzen oder sogar ganz streichen? Das Referat Tarifkoordination beim DGB Bundesvorstand hat die wichtigsten Infos zusammengestellt.
weiterlesen …

Hans-Böckler-Stiftung
Weih­nachts­geld: Ta­rif­ver­trag lohnt sich
"Schöner schenken mit Tarif"
Kleiner Schlitten mit Banknoten
DGB/Liubov Mikhaylova/123rf.com
Tarifverträge zahlen sich aus – auch beim Weihnachtsgeld: Fast 80 Prozent der Beschäftigten in tarifgebundenen Betrieben erhalten diese Sonderzahlung vom Arbeitgeber. In Betrieben und Branchen ohne Tarifvertrag sind es nur knapp über 40 Prozent. Das zeigt eine Umfrage des WSI-Tarifarchivs.
weiterlesen …

Baum­schu­len We­ser-Ems: 10,6 Pro­zent mehr Lohn
junge Nadelbäume in einer Baumschule
DGB/Deyana Robova/123rf.com
Die IG BAU konnte sich mit den Arbeitgebern auf einen Tarifabschluss für Baumschulbetriebe in Weser-Ems einigen. Erstmalig konnte für die 170 Baumschulen sowohl ein Lohn- als auch Rahmentarifvertrag abgeschlossen werden. Die Löhne steigen rückwirkend zum 1. Juli 2018 um 6,1 Prozent, ab dem 1. Juli 2019 um 2,5 Prozent und ab dem 1. Januar 2020 um weitere zwei Prozent.
weiterlesen …

Ta­rif­bin­dung stär­ken
einblick November 2018
Protest Comicfiguren
Colourbox.de
Die Sozialpartnerschaft von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden in Deutschland gilt im internationalen Vergleich als Erfolgsmodell. In diesem Jahr feiert die Sozialpartnerschaft ihr 100. Jubiläum und debattiert neue Vorschläge für eine stärkere Tarifbindung.
weiterlesen …

klartext 37/2018
100 Jah­re Stin­nes-Le­gien-Ab­kom­men - Re­naissance der Ta­rif­bin­dung?
Nahaufnahme Handschlag zweier Geschäftleute
DGB/Kittisak Jirasittichai/123rf.com
Vor 100 Jahren wurde mit dem Stinnes-Legien-Abkommen die Sozialpartnerschaft zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern beschlossen. Seitdem werden die Arbeitsbedingungen über Tarifverträge geregelt. Doch in den letzten Jahren ging die Zahl der Tarifverträge immer weiter zurück. Das muss sich ändern, fordert der DGB-klartext.
weiterlesen …

Re­so­lu­ti­on zu Ryanair
Boeing 737 der Ryanair
Foto: Bram Steeman - EI-FOT, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55796909
Der SPD-Gewerkschaftsrat erklärt sich solidarisch mit den Kolleginnen und Kollegen in der Tarifauseinandersetzung bei Ryanair. Die Tarifautonomie, das Streikrecht und die Mitbestimmung sind zentrale Grundlagen unserer sozialen Marktwirtschaft und unseres sozialen Rechtsstaates.
Zur Pressemeldung

Pri­va­ter Re­ha-Be­trei­ber Ce­le­nus kün­digt strei­ken­de Be­schäf­tig­te
Pflegerin mit Patientin
Colourbox.de
Der private Reha-Betreiber Celnus hat im Zusammenhang eines Tarifkonflikts in seiner Klinik im thüringischen Bad Langensalza zwei Beschäftigte fristlos gekündigt und weitere fünf auf unbestimmte Zeit ausgesperrt. Die Gewerkschaft ver.di ruft deshalb am Freitag, 28. September 2018, zu einer Protestaktion vor der Vorstandssitzung des Bundesverbands Deutscher Privatkliniken (bdpk) in Berlin auf.
weiterlesen …

Ju­bi­lä­um: 100 Jah­re Ta­rif­au­to­no­mie
einblick Oktober 2018
Frau mit DGB-Flagge auf Demo
DGB/Simone M. Neumann
Arbeitgeber und Gewerkschaften einigten sich im November 1918 darauf, die Arbeitsbeziehungen ohne Einmischung des Staates zu regeln und das Prinzip der Tarifautonomie zu etablieren. Das „Stinnes-Legien-Abkommen“ gilt bis heute als Wendepunkt in den Beziehungen der deutschen Gewerkschaften und Arbeitgeber und als bedeutender sozialpolitischer Erfolg.
weiterlesen …

Arbeitskampf
Streik bei Ryanair: Eu­ro­päi­sche Ge­werk­schaf­ten zie­hen an ei­nem Strang
Boeing 737 der Ryanair
Foto: Bram Steeman - EI-FOT, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55796909
Der aktuelle Arbeitskampf hat Ryanair kalt erwischt: Bisher waren die Angestellten in den verschiedenen Ländern kaum gewerkschaftlich organisiert. Deshalb haben die europäischen Gewerkschaften nun gemeinsam zu Streiks aufgerufen. "Das ist ein Signal an alle Konzerne, die versuchen, in Europa Arbeitnehmer gegeneinander auszuspielen", sagt Peter Scherrer vom Europäischen Gewerkschaftsbund im RBB-Inforadio.
zur Webseite …

Tarifpolitik
Ta­riflöh­ne stei­gen noch deut­li­cher als im Vor­jahr
Euromünzen und Eurogeldscheine
Colourbox.de
„Insgesamt sind die Tarifabschlüsse 2018 deutlich höher als im Vorjahr ausgefallen“, sagt der Leiter des WSI-Tarifarchivs Thorsten Schulten – um durchschnittlich 3,1 Prozent nach jeweils 2,4 Prozent in den beiden Vorjahren.
weiterlesen …

Von Kfz-Hand­werk bis Ver­si­che­rung: Das ver­die­nen Azu­bis
Geldscheine in Gesäßtasche einer Jeans
DGB/Andrey Cherkasov/123rf.com
610 Euro im Kfz-Handwerk Thüringen, 1580 Euro im westdeutschen Bauhauptgewerbe: Die Unterschiede bei den Ausbildungsvergütungen sind enorm. Dabei spielen nicht nur die Branche und das Ausbildungsjahr eine Rolle, sondern auch die Region. Das geht aus einer neuen Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung hervor.
weiterlesen …

"Ta­rif­lohn muss die Grund­la­ge sein"
Würfel bilden Schriftzug "Jobs"
DGB/60dudek/123rf.com
Die Bundesregierung will mit einem Milliardenprogramm Langzeitarbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt integrieren. Grundsätzlich eine gute Initiative, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach im Interview mit dem Deutschlandfunk - fatal sei jedoch, dass Betriebe für geförderte Personen nur den Mindestlohn erstattet bekommen sollen.
zur Webseite …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 7-8/2018
Deut­scher Per­so­nal­rä­te-­Preis 2018: Bei­spiel­haf­te In­ter­es­sen­ver­tre­tung
Themen: Deutscher Personalräte-Preis 2018: Beispielhafte Interessenvertretung; Aus den Gewerkschaften: Workshopbericht "Gute Arbeit" im Schichtdienst; Interview mit ver.di-Bundesjugendsekretär Simon Habermaaß: "„Wir denken Tarif und Besoldung zusammen“
weiterlesen …

klartext 26/2018
Wirt­schaft wächst dank Min­dest­lohn
DGB fordert wirksame Kontrollen gegen schwarze Schafe unter den Arbeitgebern
Ballons mit Mindestlohn-Logo DGB
DGB/Simone M. Neumann
Der gesetzliche Mindestlohn ist auch nach mehr als 3 Jahren ein Erfolg für Beschäftigte und Wirtschaft. Mit dem Mindestlohn stiegen Beschäftigung und privater Konsum - die zusätzliche Kaufkraft kommt direkt den Unternehmen zugute. Dennoch werden rund 2 Millionen Menschen in Deutschland illegal unter Mindestlohn bezahlt. Der DGB-klartext.
weiterlesen …

Beteiligungsgespräch zur Besoldungsanpassung
Han­nack for­dert Dia­log zu Wo­chen­ar­beits­zeit und Zu­la­gen
Abschlagszahlungen für Herbst 2018 angekündigt
GdP
Am 20. Juni fand im BMI das Beteiligungsgespräch zum "Entwurf eines Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2018 - 2019 - 2020" statt. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes begrüßten, dass das Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst vom 18. April auf die Bundesbeamtinnen und -beamten übertragen werden soll. DGB-Vize Hannack forderte einen Dialog für strittige Themen wie Wochenarbeitszeit und der Dynamisierung von Zulagen.
weiterlesen …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 5/2018
Schwer­punkt Steu­ern: Was in der Fi­nanz­ver­wal­tung schief läuft
Themen: Schwerpunkt Steuern: Was in der Finanz verwaltung schief läuft; Gastkommentar: Moderner Sozialstaat braucht mehr Steuergerechtigkeit; Karlsruhe hat entschieden: Auch künftig kein Beamtenstreikrecht: Pauschale Beihilfe in Hamburg: Dr. Reinhard Rieger im Interview
weiterlesen …

El­ke Han­nack be­dau­ert Ent­schei­dung zum Be­am­ten­streik­recht
Mann in Rhobe und Hammer hält ein Papier in der Hand
DGB/Andriy Popov/123rf.com
Das Bundesverfassungsgericht hat heute entschieden, dass das in Deutschland bestehende Beamtenstreikverbot mit der Verfassung vereinbar ist. Der DGB bedauert die Entscheidung sehr: „Das Streikrecht ist ein Grund- und Menschenrecht, das auch nicht hoheitlich tätigen Beamtinnen und Beamten zustehen muss“, sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack.
Zur Pressemeldung

Gewerkschaften
Deut­lich mehr Ur­laubs­geld mit Ta­rif­ver­trag
Aktuelle Online-Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung
Sparschwein mit Sonnenbrille am Strand
DGB/olegdudko/123Rf.com
Wer einen Tarifvertrag hat, ist klar im Vorteil - auch beim Urlaubsgeld. Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland bekommen von ihrem Arbeitgeber Urlaubsgeld. Besonders üppig fällt die Zahlung in der verarbeitenden Holz- und Kunstoffindustrie, in der Metall-industrie und in der Papierindustrie aus.
weiterlesen …

Streikrecht für Beamte vor dem Bundesverfassungsgericht
"Das Be­am­ten­tum soll nicht be­sei­tigt wer­den"
Bundesadler, "Fette Henne", im Plenarsaal des alten Bundestagsgebäudes in Bonn
DGB/Steinborn
Am 12. Juni entscheidet das Bundesverfassungsgericht über das Streikrecht für Beamtinnen und Beamte. Der DGB ist dafür, dass ein Teil der Beamtenschaft künftig auch streiken darf. Dabei gehe es mitnichten um die Abschaffung des Beamtenstatus, erklärt DGB-Vize Elke Hannack in der Stuttgarter Zeitung. Beamtenverbände, die das behaupten, betrieben "Panikmache", so Hannack.
zur Webseite …

DGB-Bundesvorstand
Deutsch­land braucht ei­ne hö­he­re Ta­rif­bin­dung
Bundesarbeitsminister nimmt Pflege-Arbeitgeber in die Pflicht
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hinter Mikrofonständern
DGB
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil war heute Zu Gast bei der Sitzung des DGB-Bundesvorstands. Gewerkschaften und Arbeitsminister waren sich einig: Deutschland braucht eine höhere Tarifbindung. Es müssen wieder mehr Beschäftigte unter den Schutz eines Tarifvertrags fallen und von tariflichen Vorteilen profitieren. Heil nahm vor allem die Arbeitgeber in der Pflege in die Pflicht.
weiterlesen …

Ers­tes Schlich­tungs­ge­spräch für die Be­ton- und Fer­tig­teil­in­dus­trie Nord­rhein-West­fa­len
Bauarbeiter mit Betonmischer
Colourbox.de
Am 27. April fand das erste Schlichtungsgespräch für die Beton- und Fertigteilindustrie Nordrhein-Westfalen in Duisburg statt. Die Landesschlichterin, Yvonne Sachtje, konnte mit den Tarifvertragsparteien noch keine Lösung erarbeiten. Die Tarifparteien einigten sich sich auf ein weiteres Schlichtungsgespräch. Ein Termin dafür steht noch nicht fest.
weiterlesen …

1. Mai 2018
Vor­aus­set­zung für Voll­be­schäf­ti­gung sind gu­te Ar­beits­be­din­gun­gen
DGB fordert zügige Umsetzung des Koalitionsvertrages
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann in Gesprächssituation
DGB/Christoph Michaelis
Die Bundesregierung soll die im Koalitionsvertrag vereinbarten Verbesserungen für Beschäftigte schnell und vollständig umsetzen, forderte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann auf der zentralen Kundgebung des DGB zum Internationalen Tag der Arbeit in Nürnberg. „Die Regierung muss jetzt liefern. Wir akzeptieren keine Ausnahmen, keine Hintertürchen und keine Verzögerungstaktik“, sagte Hoffmann.
Zur Pressemeldung

Ka­ri­ka­tu­ren am DGB-Haus
einblick Mai 2018
DGB/Thomas Plaßmann
Neun Karikaturen zeigen am Haus der DGB-Bundesvorstandsverwaltung in Berlin, warum Gewerkschaften wichtig sind und um welche Themen sie sich kümmern. Der bekannte Essener Künstler Thomas Plaßmann hat die Motive gezeichnet.
weiterlesen …

DGB be­grüßt Plus auch für Bun­des­be­am­te
Elke Hannack, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes
DGB/Simone M. Neumann
Das Ergebnis der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst soll auf Bundesbeamte, Versorgungsempfänger und Soldaten übertragen werden. DGB-Vize Elke Hannack begrüßt die Entscheidung des Innenministers: Damit sei "die Teilhabe an der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sichergestellt."
weiterlesen …

Tarifticker
Kaf­fee­her­stel­ler Ja­cobs kün­digt al­le Ta­rif­ver­trä­ge
Handschippe voller Kaffeebohnen neben Jutesack voller gerösteter Kaffeebohnen
DGB/Ilja Generalov/123rf.com
Das Kaffee-Unternehmen Jacobs Douwe Egberts hat laut der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten zu Ende April sämtliche Tarifverträge gekündigt. Betroffen seien rund 500 Mitarbeiter.
zur Webseite …

Beamtinnen und Beamte
DGB: Be­am­ten­streik­recht führt nicht zur Ab­schaf­fung des Be­rufs­be­am­ten­tums
Bundesadler, "Fette Henne", im Plenarsaal des alten Bundestagsgebäudes in Bonn
DGB/Steinborn
In wenigen Monaten wird das Bundesverfassungsgericht verkünden, ob den nicht hoheitlich tätigen Beamtinnen und Beamten in Deutschland ein solches Recht zu streiken zusteht. Für DGB-Vize Elke Hannack ist die Antwort klar: "Das Streikrecht ist ein Menschrecht."
weiterlesen …

Tarifticker
Ers­te Ver­hand­lungs­run­de öf­fent­li­cher Dienst oh­ne Er­geb­nis
Logo Wir sind es wert! von ver.di zur Tarifrunde im Öffentlichen Dienst 2018
ver.di
Die erste Verhandlungsrunde für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen ist am 26. Februar 2018 ohne Ergebnis zu Ende gegangen - ver.di kündigt Warnstreiks an.
zur Webseite …

Ta­ri­fab­schluss bei Con­dor: 3.000 Be­schäf­tig­te be­kom­men mehr Geld
Flughafen Frankfurt
DGB/Simone M. Neumann
ver.di hat für die bundesweit rund 3.000 bei Condor am Boden, in der Kabine und in der Technik Beschäftigten in Frankfurt/Main ein Tarifergebnis erzielt. Danach erhalten die Beschäftigten rückwirkend ab dem 1. Januar 2018 3,3 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 65 Euro mehr. Ab dem 1. Mai 2019 erfolgt eine weitere Erhöhung der Gehälter um 3,3 Prozent.
weiterlesen …

Bundesarbeitsgericht / Arbeitsrecht
2018: Streiks be­schäf­ti­gen höchs­tes Ar­beits­ge­richt
Streikende Personen in Warnwesten
rødt.no/flickr.com (CC BY 2.0)
Das Bundesarbeitsgericht wird 2018 zwei Urteile zu Streiks in Deutschland fällen. In einem geht es um um einen "Streikbrecher-Bonus", den ein Arbeitgeber Beschäftigten gezahlt hatte, die trotz Streik zur Arbeit erschienen sind.
weiterlesen …

klartext 07/2018
Ar­beits­zeit-Viel­falt für Be­schäf­tig­te: durch Ta­rif­ver­trag und Ge­setz!
Demonstration mit Kindern
DGB/Simone M. Neumann
Bei den Themen Arbeitszeit und Vereinbarkeit von Privatem und Beruf haben die Gewerkschaften nicht abgewartet bis die Politik für ein gutes Angebot sorgt: Die Gewerkschaften haben ganz konkret, im Rahmen des tarifvertraglich Möglichen, eine bessere Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf erkämpft. Doch auch der Staat bleibt in der Pflicht. Der DGB-klartext.
weiterlesen …

Arbeitszeitdebatte
Hoff­mann: "Ar­beits­zeit ge­nau­so wich­ti­ges The­ma wie Lohn"
Arm von Mann und Frau an Uhr Arbeitszeiten Büro
Coulorbox.de
„Die Arbeitszeit ist für viele Beschäftigte heute ein genauso wichtiges Thema wie der Lohn. Die Tarifauseinandersetzung in der Metallindustrie hat für die Gewerkschaften deshalb Signalcharakter. Auch in anderen Tarifbereichen wird die Gestaltung der Arbeitszeit eine besondere Rolle spielen." Dies werde der große Verteilungskonflikt der nächsten Jahre, so DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann im Spiegel.
weiterlesen …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 1/2018
Schicht­diens­te: Ent­ge­gen dem bio­lo­gi­schen Rhyth­mus
Themen: Gesundheitsbelastung durch Schichtarbeit im öffentlichen Dienst, Beamtenstreikverbot vor dem Bundesverfassungsgericht, Umfrage: Bürger wünschen sich mehr digitale Verwaltung
weiterlesen …

Tarifticker
IG Me­tall: Warn­streiks fort­ge­setzt
Flagge der IG Metall
DGB/Simone M. Neumann
Seit Ende der Friedenspflicht haben sich bundesweit bereits rund 470.000 Beschäftigte an den Aktionen der IG Metall beteiligt. Allein am 17. Januar nahmen wieder mehr als 30.000 Metallerinnen und Metaller an Warnstreiks teil. Alle Infos zur aktuellen Metall-Tarifrunde gibt's im Tarifticker der IG Metall.
zur Webseite …

ver­.­di zum Be­am­ten­streik­recht: Ein­fa­che Fra­ge, schwie­ri­ge Ant­wort
Streik im Öffentlichen Dienst GEW
DGB/Simone M. Neumann
Sieben Stunden verhandelte das Bundesverfassungsgericht am 17. Januar zur Frage, ob Beamtinnen und Beamte streiken dürfen oder nicht. Neben den Beschwerdeführern bezogen Bund, Länder und Gewerkschaften Position. Wie die Entscheidung der Verfassungsrichter ausfallen wird, ist noch offen.
zur Webseite …

Beamtenstreikrecht
Han­nack: "Streik­recht ist ein Grun­d- und Men­schen­recht!"
Paragraphenzeichen Richter-Hammer Justiz
Colourbox.de
Immer mehr Beamte arbeiten in privatwirtschaftlich orientierten Unternehmen, dürfen aber im Gegensatz zu ihren angestellten Kolleginnen und Kollegen nicht streiken. „Gerade vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass diese Kolleginnen und Kollegen ebenfalls das Streikrecht erhalten“, sagt DGB-Vize Elke Hannack zu den Verhandlungen des Beamtenstreikrechts vor dem Bundesverfassungsgericht.
weiterlesen …

Streik­recht für Be­am­te vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt
GEW
Am 17. Januar wurde das Streikrecht für Beamte vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt. Aber warum dürfen Beamte eigentlich nicht streiken? Diese und weitere Fragen beantwortet die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.
zur Webseite …

Hand­werk: Gol­de­ner Bo­den adé
einblick Januar 2018
Bäckermeister packt frisches Brot auf ein Backblech mit anderen Broten
DGB/WavebreakMediaLtd/123RF.com
Die Zeiten, in denen das Handwerk seinen Beschäftigten einen goldenen Boden sichern konnte, sind längst vorbei. Vor allem die Flucht der Arbeitgeber aus den Flächentarifverträgen sorgt für sinkende Löhne. Ein Gutachten beleuchtet nun die Rolle der Innungen.
weiterlesen …

Ama­zon-Be­schäf­tig­te: Wir sind Hel­den
einblick Januar 2018
Hubert Thiemeyer
Seit Jahren kämpfen die Beschäftigten beim größten Internethändler der Welt für eine angemessene Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen. Amazon blockte bisher alles ab. Doch die KollegInnen lassen sich nicht entmutigen. Langsam bewegt sich der Internetriese.
weiterlesen …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 11/12.2017
Schö­ne­ber­ger Fo­rum: Wir wol­len ge­stal­ten!
Die Themen des Magazins vom 7. Dezember 2017: Schöneberger Forum: Wir wollen gestalten! / Gesundheitsförderungsbericht: Arbeiten in der Bundesverwaltung - Sicher, aber ungesund? / GEW-Gastbeitrag: Streikrecht für Beamte!
weiterlesen …

Streik­recht für Be­am­te!
Rückenseite einer orangenen Warnweste mit der Aufschrift "Wir streiken"
DGB
Ist das Streikverbot für Beamtinnen und Beamte mit dem Grundgesetz vereinbar? Darüber verhandelt im Januar 2018 das Bundesverfassungsgericht, drei Fälle liegen zur Entscheidung vor. Die Position von DGB und GEW dazu ist klar.
weiterlesen …

Gesetzlicher Mindestlohn und Branchenmindestlöhne
Was än­dert sich 2018 beim Min­dest­lohn?
Stand: 22. November 2017
Geldscheine mit Münzen
Colourbox.de
Mehrere Branchen-Mindestlöhne steigen zum 1. Januar 2018, andere erst im Laufe des Jahres. Unsere Übersicht: Was gilt beim gesetzlichen Mindestlohn und bei den Branchen-Mindestlöhnen im Jahr 2018.
weiterlesen …

"Bahn­fah­ren muss sexy sein"
einblick November 2017
EVG Plakat in der Menschenmenge
DGB/Werner Bachmeier
Der EVG-Vorsitzende Alexander Kirchner spricht im Interview über die Bahn als Dienstleister, über Wahlmöglichkeiten in Tarifverträgen und warum es nicht nur auf die Farbe des Sitzpolsters ankommt.
weiterlesen …

Ta­rif­bin­dung: Kei­ne Ent­war­nung
einblick Oktober 2017
Miniatur-Figuren Arbeiter zerlegen Nüsse
DGB/Kirill Makarov/123rf.com
Die alte Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD sieht keinen Anlass zur Sorge um das Tarifgefüge in Deutschland. Der DGB hält dagegen.
weiterlesen …

Lohnunterschiede Ost/West
Ta­riflöh­ne: Lücke zwi­schen Ost und West fast ge­schlos­sen
Gewerkschaften wirken!
Geldmünzen
DGB/Simone M. Neumann
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Ostdeutschland verdienen immer noch weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen im Westen. Es gibt allerdings eine Ausnahme: Bei den von Gewerkschaften ausgehandelten Tariflöhnen ist die Lohnlücke praktisch geschlossen.
weiterlesen …

Ta­rif­bin­dung und Be­triebs­rä­te
Wo es Betriebsräte gibt, wird häufig auch nach Tarifvertrag gezahlt. Das belegen Zahlen des IAB-Betriebspanels, die für einen Beitrag in den WSI-Mitteilungen 4/2017 ausgewertet wurden.
weiterlesen …

So­zia­le Si­cher­heit ge­gen rech­ten Po­pu­lis­mus
einblick September 2017
DGB/Khoon Lay Gan/123rf.com
Immer mehr Bürgerinnen und Bürger haben das Gefühl, auf sich selbst gestellt zu sein. Diese zentrale Aussage liefert eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung. 53 Prozent der Befragten stimmen der Aussage zu „Unsere Gesellschaft treibt immer weiter auseinander“. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) sorgt sich um die Zukunft der Kinder, 49 Prozent um die eigene Altersversorgung. Diese Ängste sind ein wichtiger Grund, warum Menschen offen sind für die Argumente von Rechtspopulisten.
weiterlesen …

Branchenmindestlohn Gelddienste/Wertdienste
Ex­tra: Min­dest­lohn bei Geld- und Wert­diens­ten
Stand der Daten: 12. Juli 2019
Geldautomat
Colourbox.de
Sie fahren unter anderem die Geld-Transporter, mit denen die Geldautomaten der Banken mit Bargeld bestückt werden: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der "Geld- und Wertdienste". Auch für sie gibt es Branchen-Mindestlöhne.
weiterlesen …

Tag 4 der DGB-Som­mer­tour 2017
DGB/U. Völkner/FOX
Am 27. Juli macht die DGB-Sommertour Halt in Berlin und Rüdersdorf. Die letzten beiden Stationen der Tour: die Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei und die CEMEX Deutschland AG.
weiterlesen …

Ta­rif­zen­sur darf nicht er­mög­licht wer­den
Symbolbild zum Thema "Tarifverhandlungen", Foto des Wortes "Tarifverhandlungen" in einer Textzeile
Colourbox.de
Das Bundesverfassungsgericht hat heute entschieden, dass sich bei konkurrierenden Tarifverträgen nur derjenige der mitgliederstärksten Gewerkschaft durchsetzt. Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann respektiert die Entscheidung, "auch wenn es bei Tarifkollisionen zwischen Tarifverträgen der DGB-Gewerkschaften bereits seit Jahrzehnten ein eigenes Schiedsgerichtsverfahren zur Klärung gibt.“
Zur Pressemeldung

Tes­la: IG Me­tall for­dert Ta­rif­ver­trag
Spielzeugautos stehen auf einem Kalenderblatt
DGB/PaylessImages/123rf.com
Der amerikanische Elektroautobauer hat in der Eifel den Mittelständler Grohmann übernommen und wehrt sich gegen einen Tarifvertrag.
weiterlesen …

Gewerkschaften
Ur­laubs­geld: Deut­lich mehr mit Ta­rif­ver­trag
Aktuelle Online-Umfrage der Hans-Böckler-Stiftung
Colourbox.de
Wer einen Tarifvertrag hat, ist klar im Vorteil - auch beim Urlaubsgeld. Mehr als 60 Prozent aller Beschäftigten, die in einem tarifgebundenen Unternehmen arbeiten, bekommen dieses Extra. Bei den übrigen Beschäftigten sind es nur knapp 37 Prozent. Besonders üppig fällt die Zahlung in den Branchen Holz und Kunststoff, Papier und Metall aus.
weiterlesen …

Mobilitätspaket
Kör­zell: EU-Kom­mis­si­on li­be­ra­li­siert Bin­nen­markt zu Las­ten der Ar­beit­neh­mer
Lkw auf Landstraße
Colourbox
Die EU-Kommission hat ihren Vorschlag für ein „Mobilitätspaket“ zur Förderung von Nachhaltigkeit und fairem Wettbewerb im Straßenverkehr vorgestellt. Danach sollen LKW-Fahrer aus dem Anwendungsbereich der Entsenderichtlinie herausgenommen und Ruhezeiten verkürzt werden. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell lehnt diese Vorhaben entschieden ab und fordert fairere Bedingungen für den Straßenverkehr.
Zur Pressemeldung

Betriebsrente
So­zi­al­part­ner-Mo­dell ge­währ­leis­tet Ver­hand­lun­gen auf Au­gen­hö­he
Älterer Mitarbeiter in einem Büro im Vordergrund, dahinter Gruppe jüngerer Mitarbeiter
Colourbox.de
Die Bundesregierung hat sich heute auf eine Reform der Betriebsrente geeinigt. Der DGB begrüßt diese Entscheidung: „Je mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Alter durch ihre Betriebsrente ein Plus zur gesetzlichen Rente haben, desto besser“, sagte DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Allerdings habe der Gesetzgeber die Chance verpasst, diese Möglichkeit noch für deutlich mehr Beschäftigte zu öffnen.
Zur Pressemeldung

Ex­tras für Mit­glie­der: Da ist mehr drin
einblick Juni 2017
Rote Strandkörbe am Strand
Colourbox.de
Was darf's sein - mehr Geld oder mehr Urlaub? Viele Gewerkschaften haben in den letzten Jahren bei Tarifverhandlungen Extra-Leistungen für ihre Mitglieder vereinbart – von Einmalzahlungen über Beihilfen zur Weiterbildung bis zu Extra-Urlaubstagen.
weiterlesen …

Urteil
EuGH: Un­ter­neh­mens­käu­fer wei­ter an Ta­rif­ver­trag ge­bun­den
Hammer auf Tisch vor Europafahne
DGB/zerbor/123rf.com
Wird ein Unternehmen verkauft, kann der neue Besitzer weiter an Tarifverträge gebunden sein, auch wenn er selbst nicht tarifgebunden ist – inklusive Tarifsteigerungen. Das hat jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden.
weiterlesen …

klartext 17/2017
Ex­port­über­schuss: Wir brau­chen mehr Bin­nen­nach­fra­ge!
Geld und kleine Weltkugel aus Glas
SGB/strelok/123rf.com
Die Deutschen sind Exportweltmeister, seit Jahren wird mehr exportiert als importiert. Das sorgt immer wieder für Kritik. Doch statt die Ausfuhren zu drosseln muss die Nachfrage im Inland gestärkt werden, um das Gleichgewicht wieder herzustellen, fordert der DGB-klartext. Das geht zum Beispiel über höhere Löhne.
weiterlesen …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 4/2017
Büh­ne frei: Für mehr Ar­beits­schutz am Thea­ter
Uhr
DGB/Schilk(BestSabel)
Wer an einer staatlichen Bühne arbeitet, darf nach spätesten 8 Stunden in den Feierabend. Nicht so am Badischen Staatstheater Karlsruhe: Hier hatten Mitarbeiter oft Arbeitstage von bis zu 16 Stunden . Der Personalrat wollte dies nicht länger hinnehmen und erkämpfte für das künstlerische Personal eine Arbeitszeiterfassung.
weiterlesen …

Wie Me­di­en über Ta­rif­kon­flik­te be­rich­ten
einblick Mai 2017
Protest Comicfiguren
Colourbox.de
Bei Tarifkonflikten, die in der Öffentlichkeit spürbar sind, vermitteln etliche Zeitungen den Eindruck, dass die öffentliche Ordnung gestört wird. Zudem bewerten viele JournalistInnen die Angebote der Arbeitgeberseite tendenziell wohlwollender als die Forderungen der Gewerkschaften. Zu diesen Schlüssen kommt eine aktuelle Studie im Auftrag der Otto-Brenner-Stiftung.
weiterlesen …

Ta­rif­bin­dung: Von Häu­ser­kämp­fen und Er­fol­gen
einblick April 2017
Demonstration GEW ver.di ErzieherInnen Sozialberufe und Erziehungsberufe
FranzFerdinandPhotography/flickr.com(CC BY-NC 2.0)
Die Gewerkschaften haben den Kampf für mehr Tarifbindung aufgenommen – vielerorts mit Erfolg. Fest steht: Ohne rechtliche Rückendeckung wird eine Rückkehr in die flächendeckende Tarifbindung schwierig. Ein DGB-Papier zeigt, was zu tun ist.
weiterlesen …

Weltverbrauchertag
Kör­zell: Woh­nen darf kein Lu­xus­gut sein
Gebäude, Häuser und eine Straßenlaterne
DGB/Simone M. Neumann
Die Ausgaben fürs Wohnen belasten Verbraucherinnen und Verbraucher immer stärker. Ein Drittel der Konsumausgaben der Privathaushalte in Deutschland geht dafür drauf, bei Arbeitssuchenden ist es sogar fast die Hälfte des monatlichen Budgets. DGB-Vorstand Stefan Körzell fordert deshalb vom Bund mehr Mittel für den sozialen Wohnungbau und Nachbesserungen bei der Mietpreisbremse.
weiterlesen …

Tarifverhandlungen Systemgastronomie
DGB-Vi­ze Han­nack un­ter­stützt Warn­streiks bei Mc­Do­nald's
DGB
Das Angebot der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen der Systemgastronomie würde für viele Mitarbeiter der Fast-Food-Ketten ein Gehalt nur ganz knapp über dem Mindestlohn bedeuten. Die Gewerkschaft NGG hat deshalb zu Warnstreiks aufgerufen. DGB-Vize Elke Hannack unterstützte die Kolleginnen und Kollegen bei McDonald's in Berlin vor Ort in ihrem Arbeitskampf.
weiterlesen …

Tarifverträge
14 Punk­te für mehr Ta­rif­bin­dung
Im Vordergrund Handschlag; im Hintergrund mehrere Menschen
Colourbox
Tarifverträge verbessern die Löhne, Gehälter und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Doch die Tarifbindung in Deutschland geht zurück, weil immer mehr Arbeitgeber sich aus der Verantwortung stehlen und keine Tarifverträge mehr abschließen. Der DGB meint: Der Gesetzgeber muss Rahmenbedingungen schaffen, die die Tarifbindung wieder stärken.
weiterlesen …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 02/2017
Be­sol­dungs­run­de der Län­der: Fli­cken­tep­pich re­loa­ded
Tarif- und Besoldungsrunde 2017: Weil es um Mehr geht! – Kommentar mit Gabriele Kailing, DGB-Bezirk Hessen-Thüringen: Drohender Fachkräftemangel hausgemacht – Interview über die Sozial- und Erziehungsberufe mit GEW-Vorstandsmitglied Norbert Hocke: "Zerrieben zwischen Idealismus und schlankem Staat" – Tarifvertrag Entlastung: ver.di kämpft für bessere Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern – Aufruf: Jetzt Projekte einreichen! Deutscher Personalräte-Preis 2017.
weiterlesen …

Tarifverhandlungen
Ta­ri­fab­schluss im öf­fent­li­chen Dienst: Mehr als 5 Pro­zent
DGB
Der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst der Länder - außer Hessen - steht. Er gilt für die angestellten Beschäftigten der fünfzehn Bundesländer, die sich in der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) zusammengeschlossen haben – und hat ein Gesamtvolumen von mehr als 5 Prozent Tariferhöhung! Auch in vielen weiteren Punkten konnten sich die Gewerkschaften durchsetzen.
weiterlesen …

Tarifverhandlungen
Kämp­fe­risch: Bun­des­wei­te Warn­streiks im öf­fent­li­chen Dienst
DGB
Am 16. Februar startet die dritte Verhandlungsrunde für einen neuen Tarifabschluss im öffentlichen Dienst der Länder. Im Vorfeld gingen bundesweit Zehntausende Beschäftigte in den Warnstreik – und auf die Straße.
weiterlesen …

Tarifkonflikt
Hoff­mann un­ter­stützt Warn­streiks in der Sys­tem­ga­stro­no­mie
NGG
Die Tarifverhandlungen in der Systemgastronomie bei McDonald's, Starbucks und Co. sind vorerst gescheitert. Die Gewerkschaft NGG ruft bundesweit zu Aktionen und Warnstreiks auf. Am Wochenende hat auch der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann die Kolleginnen und Kollegen unterstützt.
weiterlesen …

Ta­rif­bin­dung stär­ken, Streik­recht krea­tiv aus­bau­en
einblick Februar 2017
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell, Juni 2014
DGB/Simone M. Neumann
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell erklärt, warum die Gewerkschaften 2017 selbstbewusst in die Tarifrunde ziehen und von den Arbeitgebern deutlich mehr Engagement für die Tarifbindung erwarten.
weiterlesen …

Magazin für Beamtinnen und Beamte 01/2017
Le­bens­ret­ter im Ein­satz - 112
Feuerwehrmann: Ein Job für Teamplayer mit Hirn und Mut, Feuerwehr in der ver.di-Bundesverwaltung: Für die Feuerwehr im Einsatz, Interview mit Berlins Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen: „Nachhaltigkeitsindex orientiert sich an klimapolitischen, ethischen und sozialen Kriterien“, Tarif- und Besoldungsrunde 2017: Weil es um mehr geht!
weiterlesen …

Info Recht
DGB-Recht­sti­cker Ja­nu­ar 2017
Aktuelle Entscheidungen zum Arbeits- und Sozialrechtrecht
Der DGB-Rechtsticker im Januar. Die Themen: Streik und Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates - uneingeschränktes Mitbestimmungsrecht auch im Streik+++Zeitpunkt und Umfang der Unterrichtung des Betriebsrates zur Personalplanung - der Betriebsrat muss die Planungen nachvollziehen können+++Schwerbehindertenvertretung - Wahlverfahrensrecht+++Diskriminierung - der Anspruch auf vorbehaltene Leistungen bezüglcih geschlechterbedingter niedriger Bezahlung verfällt nicht
weiterlesen …

Tarifrunde Leiharbeit 2016/17
Ta­rif­in­fo Nr. 3
Dezember 2016
Logo Tarifrunde Leiharbeit 2016/17
DGB
In der Tarifrunde Leiharbeit 2016/17 wurde ein Ergebnis erzielt: Im neuen Jahr steigen im Westen die Entgelte in der Leiharbeit jährlich zwischen 2,5 und 3,2 Prozent pro Stunde. Im Osten steigen die Entgelte im neuen Jahr jährlich bis zu 4,82 Prozent pro Stunde. Die vollständige Ost-West-Angleichung in allen neun Entgeltgruppen erfolgt zum 1. April 2021. Alle Details im Tarifinfo Nr. 3.
weiterlesen …

Pressemitteilung
Ver­hand­lungs­er­geb­nis für die Be­schäf­tig­ten der Leih­ar­beit er­reicht
Durchbruch in der dritten Verhandlungsrunde
Logo Tarifrunde Leiharbeit 2016/17
DGB
In der dritten Verhandlungsrunde der DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit mit dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) und dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) konnte ein Abschluss erzielt werden.
Zur Pressemeldung

Tagesspiegel
Warum wir Ta­rif­ver­hand­lun­gen brau­chen – auch in der Leih­ar­beit
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell
DGB/Simone M. Neumann
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell erklärt im Tagesspiegel, wie Gewerkschaften mit Tarifverhandlungen die Einkommenssituation der Beschäftigten in der Leiharbeit verbessern.
zur Webseite …

Broschüre
Min­dest­lohn: Was än­dert sich ab 2017?
Gesetzlicher Mindestlohn, Branchen-Mindestlöhne, Mindestlohn-Ausnahmen
8,84 Euro in Scheinen und Münzen
DGB/C. Falk
Was ändert sich mit der Mindestlohn-Erhöhung ab Januar 2017? Welche Mindestlohn-Ausnahmen gelten weiterhin? Und welche Branchen-Mindestlöhne liegen noch unter dem gesetzlichen Mindestlohn? Antworten gibt eine neue DGB-Broschüre.
weiterlesen …

Pressemitteilung
Zwei­te Ta­rifrun­de Leih­ar­beit: klei­ne Fort­schrit­te, noch kein Ab­schluss
Logo Tarifrunde Leiharbeit 2016/17
DGB
Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat sich zur zweiten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgeberverbänden BAP iGZ getroffen. Nach einem Austausch über die unterschiedlichen Positionen wird deutlich: die Arbeitgeber haben sich zwar vereinzelt auf die Gewerkschaften zubewegt, ansonsten liegen die Positionen noch sehr weit auseinander.
Zur Pressemeldung

Pressemitteilung
DGB-­In­dex Gu­te Ar­beit 2016: Di­gi­ta­li­sie­rung braucht Re­geln
Logo DGB-Index Gute Arbeit
DGB
82 Prozent der Beschäftigten sehen ihren beruflichen Alltag von Digitalisierung verändert, fast jeder Zweite gibt an, die Arbeitsbelastung hätte dadurch zugenommen. Für den DGB-Vorsitzenden Hoffmann ein klarer Handlungsauftrag: „Die Digitalisierung braucht Regeln“, damit die Technik dem Menschen diene und nicht umgekehrt, sagte er bei der Vorstellung des DGB-Index Gute Arbeit.
Zur Pressemeldung

klartext 41/2016
Ta­rif­bin­dung stär­ken – ein Ge­bot der Ge­rech­tig­keit!
Treffen Betriebsrat
DGB/Simone M. Neumann
Die Tariflandschaft in Deutschland steht vor Problemen. Seit Mitte der 1990er Jahre gilt für immer weniger Beschäftigte und Betriebe ein Tarifvertrag. Es ist deshalb das Gebot der Stunde, dass die Tarifbindung wieder gestärkt wird. Die Gewerkschaften tragen das Ihrige dazu bei.
weiterlesen …

Pressemitteilung
Ta­rifrun­de Leih­ar­beit: Ers­tes Ar­beit­ge­ber-­An­ge­bot nicht an­nehm­bar
Logo Tarifrunde Leiharbeit 2016/17
DGB
Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat sich am Freitag in Hannover zur ersten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgeberverbänden BAP und iGZ getroffen. Das Arbeitgeber-Angebot ist für die Gewerkschaften nicht annehmbar. Die Arbeitgeberseite muss ihr Angebot deutlich nachbessern.
Zur Pressemeldung

Süddeutsche Zeitung
Ge­werk­schaf­ten sind schärfs­te Waf­fe ge­gen Un­gleich­heit
Team: Hände übereinander gelegt
Colourbox.de
Warum Gewerkschaften, Streiks und Solidarität auch in der "schönen neuen Arbeitswelt" immer noch die schärfsten Waffen im Kampf gegen Ungleichheit im Job sind? Das beantwortet die Süddeutsche Zeitung in ihrem Beitrag aus ihrer Reihe "Die Recherche".
zur Webseite …

Tarifpolitik
Ta­rifrun­de Leih­ar­beit: Das ist den Be­schäf­tig­ten wich­tig
Ergbnisse der Beschäftigtenbefragung
Junge Fabrikarbeiterin mir Helm
DGB/Dmitriy Shironosov/123rf.com
Am 7. Oktober startet eine neue Tarifrunde in der Leiharbeit. Die DGB-Tarifgemeinschaft fordert unter anderem eine Lohnerhöhung von sechs Prozent und eine Angleichung der Bezahlung in Ost- und Westdeutschland. Damit entspricht sie den Wünschen der Beschäftigten, die zuvor in einer Umfrage ermittelt wurden.
weiterlesen …

DGB-Rentenkampagne
Bun­ten­bach dis­ku­tiert Ren­ten­po­li­tik mit den Bun­des­tags­par­tei­en
Plakat / Großplakat DGB Rente muss für ein gutes Leben reichen DGB-Rentenkampagne Berlin Schiffbauerdamm
DGB
Im Rahmen der DGB-Kampagne „Kurswechsel: Die gesetzliche Rente stärken“ diskutierte Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach auf der DGB-Rententagung mit Vertreterinnen und Vertretern der Bundestagsparteien, wie Rentenpolitik zukunftsfest gestaltet werden kann.
Zur Pressemeldung

Datei
DGB: Flug­blatt zur Ta­rifrun­de Leih­ar­beit 2016/17
weiterlesen …

Info Recht
DGB-Recht­sti­cker Sep­tem­ber 2016
tuelle Entscheidungen zum Arbeits- und Sozialrechtrecht
Der DGB-Rechtsticker im September. Die Themen: Dynamisiserung von Arbeitsentgelten an nicht an Tarifvertrag gebundene Arbeitnehmer +++ Betriebsratsarbeit - Erschwerung der Teilnahme von Betriebsratsmitgliedern an Personlagesprächen durch den Arbeitgber stellt Behniderung dar +++ Institutioneller Rechtsmissbrauch der Befristungsdauer +++ Regelung zum Kinderzuschlag im Sozialplan: Mittelbare Diskriminierung von Frauen +++ Fahrt zwischen Wohnung und erstem Einsatzort ist Arbeitszeit
weiterlesen …

IG BAU
Re­al­lohn­stei­ge­rung für Wald­ar­bei­ter in Schles­wig-Hol­stein
Waldarbeiter sägt Baumstamm
DGB/Benoit Daoust/123rf.com
Die IG Bauen-Agrar-Umwelt hat im Rahmen der Tarifrunde zum TVöD-Wald Schleswig-Holstein die Reallohnsteigerung aus Rheinland-Pfalz auf die kommunalen Waldarbeiter in Schleswig-Holstein übertragen. Die Tabellenentgelte erhöhen sich rückwirkend zum 1. März 2016 um 2,4 Prozent und ab 1. Februar 2017 um weitere 2,35 Prozent.
zur Webseite …

IG BAU
In­dus­tri­el­le Dienst­leis­tun­gen: Mehr Geld für Be­schäf­tig­te in der UIS Flä­che und Zeit­ar­beit
Ein gelber und ein weißer Schutzhelm in einer Industriehalle
DGB/Simone M. Neumann
Die IG BAU konnte für die Beschäftigten des Unternehmensverbands Industrieservice (UIS) Fläche und Zeitarbeit rückwirkend ab 1. Juli 2016 eine Entgeltsteigerung in den Gruppen Eins bis Drei um jeweils einen Prozentpunkt auf dann 68,5 Prozent, 76 Prozent und 83,5 Prozent erreichen. Der Tarifvertrag läuft bis zum 30. Juni 2018.
zur Webseite …

EDEKA/Kaisers Tengelmann
NG­G: Be­schäf­ti­gungs­si­che­rung für Fleischwer­ke "Bir­ken­hof"
Arbeitnehmer im Schlachthof
colourbox
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und der EDEKA-Verbund haben am 12. August einen Beschäftigungssicherungsvertrag für die rund 400 Arbeitnehmer der „Birkenhof“-Fleischwerke der Tengelmann-Gruppe vereinbart. In den Werken Donauwörth (Bayern) und Perwenitz (Brandenburg) sind damit betriebsbedingte Kündigungen für drei Jahre ab Übernahme durch EDEKA ausgeschlossen.
zur Webseite …

IG BAU
Mehr Geld für Aa­che­ner Kal­k-, Gips- und Do­lo­mi­t­in­dus­trie
Arbeiten mit Hammer und Meißel an Stein
Colourbox.de
Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Kalk-, Gips- und Dolomitindustrie im Aachener Industriegebiet einschließlich der Werke I und II Knauf in Neuss wurden am 4. August erfolgreich abgeschlossen. Die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen steigen ab 1. August 2016 um 2,3 Prozent und zum 1. Juli 2017 um weitere 2,3 Prozent.
zur Webseite …

TÜV NORD Bil­dung GmbH & Co. KG: Ta­ri­fab­schluss er­zielt
Älterer Mitarbeiter schult jüngere Mitarbeiter an Laptop
Colourbox.de
Für die Beschäftigten der TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG wurde am 12. Juli 2016 ein Tarifabschluss erzielt. Dem hat der Vorstand der TÜV NORD AG am 19. Juli 2016 zugestimmt. Demnach erhalten die Beschäftigten für das Jahr 2016 eine Einmalzahlung in Höhe von 650 Euro. Teilzeitbeschäftigte erhalten die Einmalzahlung im Verhältnis zum Beschäftigtengrad. Der Tarifvertrag läuft bis zum 31. Dezember 2016.
zur Webseite …

Urteil des Bundesarbeitsgerichts
Min­dest­lohn gilt auch für Be­reit­schafts­zei­ten
Auffassung der Gewerkschaften bestätigt
Teaser Justiz Gericht Urteil Recht
Colourbox
Bereitschaftszeiten sind Arbeitszeiten, die mit dem Mindestlohn zu vergüten sind: Das hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden. DGB-Vorstand Stefan Körzell begrüßt das Urteil: "Die Entscheidung bedeutet einen Schritt hin zu mehr Klarheit beim gesetzlichen Mindestlohn."
weiterlesen …

Besoldungsrunde Bund 2016/2017
Bun­des­be­am­te: Über­tra­gung des Ta­rif­er­geb­nis­ses er­reicht
Trotzdem bleibt Gesprächsbedarf
DGB/Simone M. Neumann
Am 20. Juni fand im Bundesinnenministerium das Beteiligungsgespräch zum Entwurf eines Besoldungs- und Versorgungsanpassungsetzes statt. Die Übertragung des Tarifergebnisses für die Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen auf die Bundesbeamtinnen und -beamten steht. Doch zu einigen Fragen wird der DGB weiter mit dem Ministerium verhandeln.
weiterlesen …

"Wer einen Ta­rif­ver­trag hat, ist klar im Vor­teil"
Reiner Hoffmann, DGB-Vorstandsmitglied
DGB/Detlef Eden
61 Prozent der Beschäftigten, die nach Tarif bezahlt werden, erhalten Urlaubsgeld - bei den anderen sind es nur 32 Prozent. Auch bei Lohnerhöhungen, Arbeitsbedingungen und Weihnachtsgeld gibt es deutliche Unterschiede. Im Tagesspiegel fordert DGB-Chef Reiner Hoffmann die Arbeitgeber auf, die Tarifflucht endlich zu beenden – auch im eigenen Interesse.
zur Webseite …

Aktiv für gute Arbeit
Aus­stel­lung: 125 Jah­re IG Me­tall
IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen lädt ein
IG Metall
Die IG Metall feiert im Juni 2016 ihr 125-jähriges Bestehen. Am 24. Mai wird anlässlich des Jubiläums in Berlin die multimediale Ausstellung "125 Jahre IG Metall" eröffnet. Sie zeigt Schlaglichter aus mehr als einem Jahrhundert Gewerkschaftsgeschichte.
zur Webseite …

Link
Cha­rité: Ta­rif­ver­trag Ge­sund­heits­schutz und Min­dest­be­set­zung steht
Krankenschwester hängt Behälter mit Bluttransfusion / Blutspende auf; Symbolbild Gesundheit / Kramkheit / Krankenhaus
Colourbox
In einer Urabstimmung hat ver.di ihre Mitglieder in der Charité zum Tarifvertrag über Gesundheitsschutz und Mindestbesetzungsregelungen in der Pflege befragt. Eine überwältigende Mehrheit von 89,2 Prozent hat sich für den Abschluss des Tarifwerks ausgesprochen.
zur Webseite …

Tarifrunde Öffentlicher Dienst
Han­nack: Ta­ri­fab­schluss auf Be­am­tin­nen und Be­am­te über­tra­gen
Elke Hannack, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes
DGB/Simone M. Neumann
Die vereinbarten Tariferhöhungen für den öffentlichen Dienst sollen uneingeschränkt auf die Beamtinnen und Beamten übertragen werden, fordert die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack: "Die mit Bund und Kommunen vereinbarten Tariferhöhungen sind schnellstmöglich wirkungs- und zeitgleich auf die Bundesbeamtinnen und -beamten zu übertragen."
weiterlesen …

Öf­fent­li­cher Dienst: Warn­streiks an Flug­hä­fen
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
ver.di hat die Beschäftigten an den Flughäfen zu Streiks aufgerufen. In der Tarifrunde bei Bund und Kommunen bieten die Arbeitgeber lediglich eine Erhöhung von 0,6 und 1,2 Prozent für 2016 und 2017 an. ver.di fordert jedoch sechs Prozent mehr Geld.
zur Webseite …

Voss­loh Rail Cen­ter Nürn­berg Gmb­H: Ta­ri­fab­schluss er­reicht
Schienen Infrastruktur
BMU
Die EVG hat die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des Vossloh Rail Center Nürnberg GmbH erfolgreich abgeschlossen. Die Entgelte steigen in zwei Schritten um insgesamt 5,2 %. Die Tarifkommission hat dem Abschluss einstimmig zugestimmt.
zur Webseite …

Ta­rifrun­de öf­fent­li­cher Dienst: Warn­streiks wer­den fort­ge­setzt
Tarifrunde öffentlicher Dienst 2016
ver.di
Mit einer weiteren Welle von Warnstreiks im Rahmen der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen erhöht ver.di den Druck auf die Arbeitgeber. In den kommenden Tagen sind weitere Arbeitsniederlegungen im Rahmen der Tarifrunde 2016 geplant. Die dritte Runde der Tarifverhandlungen wird am 28./29. April 2016 fortgesetzt.
zur Webseite …

Ta­rifrun­de Volks­wa­gen 2016: Start der Ver­hand­lun­gen
Mitarbeiter am Fließband bei Volkswagen
DGB/Simone M. Neumann
In Hannover beginnen am 26. April die Tarifverhandlungen bei Volkswagen, Financial Services und VW Immobilien. Wie für die Beschäftigten in der Metall- und Elektrobranche fordert die IG Metall auch für die VW-Mitarbeiter ein Plus von fünf Prozent für zwölf Monate. Zudem strebt sie an, die Laufzeit des bestehenden Tarifvertrages zur Altersteilzeit zu verlängern.
zur Webseite …

Handwerk
Ta­rif­bin­dung im Fo­kus
einblick 06/2016
Arbeiten mit Hammer und Meißel an Stein
Colourbox.de
Immer mehr Beschäftigte arbeiten in Betrieben ohne Tarifbindung. Die Gewerkschaften wollen diese Entwicklung stoppen. Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts stärkt die Tarifbindung im Handwerk.
weiterlesen …

Stellungnahme
Stel­lung­nah­me zum Ge­setz­ent­wurf zur Stär­kung der nicht­fi­nan­zi­el­len Be­richt­er­stat­tung der Un­ter­neh­men in ih­ren La­ge- und Kon­zern­la­ge­be­rich­ten
CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz
Der vorliegende Referentenentwurf dient der nationalen Umsetzung der CSR-Richtlinie der Europäischen Union Mit diesem Entwurf sollen große kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften, Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen mit mehr als 500 Mitarbeiter/innen verpflichtet werden, Informationen zu Arbeitnehmer-, Sozial- und Umweltbelangen, zur Achtung der Menschen-rechte und zur Korruptionsbekämpfung zu veröffentlichen.
weiterlesen …

Konferenz
Be­richt: "Zur Fun­die­rung des Streik­rechts im ILO-Nor­men­sys­tem"
Das Streikrecht im ILO-Normensystem ist zunehmend Angriffen von der Arbeitgeberseite ausgesetzt. Diese begannen nach dem Zusammenbruch des Ostblocks. Mittlerweile haben die Angriffe ein Ausmaß erreicht haben, das nicht nur das Streikrecht, sondern die Funktionsfähigkeit der ILO selbst zu beeinträchtigen droht. DGB und Friedrich-Ebert-Stiftung hatten zu diesem Thema zu einer Konferenz im April 2016 in Berlin eingeladen.
weiterlesen …

Urteil mit Signalwirkung
Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt stärkt Ta­rif­bin­dung im Hand­werk
Arbeiten mit Hammer und Meißel an Stein
Colourbox.de
Handwerksinnungen verstoßen gegen geltendes Recht, wenn sie Unternehmen eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung (OT-Mitgliedschaft) anbieten. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell meint: Eine wichtige Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts mit Signalwirkung für Tarifbindung und gute Löhne im Handwerk.
Zur Pressemeldung

Druck­in­dus­trie: ver­.­di for­dert fünf Pro­zent mehr Lohn
Druckereimitarbeiter bei Wartung der Druckerpressen
Colourbox.de
Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert für die rund 140.000 Beschäftigten der Druckindustrie in der anstehenden Tarifrunde fünf Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Des Weiteren vereinbarte die Tarifkommission das geltende Lohnabkommen zum 31. März 2016 zu kündigen.
zur Webseite …

OEWA Wasser und Abwasser GmbH
Ver­sor­gung: Ta­rif­er­geb­nis an­ge­nom­men
Wasser
Peter Wetzel/pixelio.de
Am 9. Februar wurden die Tarifverhandlungen für die Arbeitnehmer und Auszubildenden der OEWA Wasser und Abwasser GmbH erfolgreich abgeschlossen. Beide Parteien verständigten sich unter anderem auf eine zweistufige Lohnerhöhung um 1,8 und 1,4 Prozent.
zur Webseite …

Ar­beits­platz­si­cher­heit für Werk­feu­er­weh­ren er­reicht
Feuerwhreinsatzteam steht vor einem Feuerwehrauto
Colourbox
In einem Schlichtungsverfahren haben sich IG BCE und die Chemie-Arbeitgeber über tarifvertragliche Regelungen für Werkfeuerwehrleute in der chemischen Industrie geeinigt. Demnach haben sie künftig Anspruch auf einen alternativen Arbeitsplatz im Unternehmen, wenn sie aus Gesundheits- oder Altersgründen ihren Beruf nicht weiter ausüben können.
zur Webseite …

Gewerkschaften
IG Me­tall und ver­.­di re­geln Zu­sam­men­ar­beit für die Be­schäf­tig­ten in der Kon­trakt­lo­gis­tik
Team: Hände übereinander gelegt
Colourbox.de
Mit einer Kooperationsvereinbarung haben die IG Metall und ver.di die Zuständigkeiten und damit die Geltungsbereiche für Tarifverträge für die Beschäftigten in der Kontraktlogistik geregelt.
weiterlesen …

BIBB-Auswertung Ausbildungsvergütungen
Han­nack: Azu­bis nicht als bil­li­ge Ar­beits­kräf­te miss­brau­chen
Große Unterschiede zwischen den Branchen
Elke Hannack, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes
DGB/Simone M. Neumann
Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind auch 2015 gestiegen – doch bei den Verdiensten gibt es große Unterschiede zwischen den Berufen. „Wer junge Menschen als billige Arbeitskräfte ausnutzt darf sich nicht wundern, wenn sich keine neuen Azubis bewerben", sagt DGB-Vize Elke Hannack.
weiterlesen …

Interview
Gu­stav Horn: Un­gleich­heit scha­det dem Wirt­schafts­wachs­tum
DGB
Höhere Löhne in Deutschland sind gut für die Wirtschaft, findet Gustav Horn, Direktor des IMK der Hans-Böckler-Stiftung. Das stärke die Binnenkonjunktur, „denn wenn sich die Menschen mehr leisten können, dann werden sie auch mehr ausgeben“, sagte Horn im Deutschlandradio. Er warnte davor, "Wachstum gegen Umverteilung auszuspielen" und forderte eine gerechtere Verteilung der Vermögen.
zur Webseite …

Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau
Der Min­dest­lohn – ei­ne Er­folgs­ge­schich­te
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell
DGB/Simone M. Neumann
Mit dem Mindestlohn wurde eine Anstandsgrenze nach unten eingezogen. Mindestlöhne sind aber nur eine Notlösung für Branchen, in denen es noch keine Tarifverträge gibt. "Für Gewerkschaften bleibt der Abschluss von Tarifverträgen oberstes Ziel", bekräftigt DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell in einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau.
zur Webseite …

WSI-Tarifbilanz
Ta­rif­jahr 2015: Har­te Kon­flik­te, 3 Pro­zent mehr Lohn
Stehende 1-Euro-Münze
DGB/Simone M. Neumann
2015 war ein gutes Tarifjahr für die Beschäftigten. Durchschnittlich rund 3 Prozent mehr Lohn und Gehalt erreichten die Gewerkschaften in den Tarifverhandlungen, wie die Bilanz des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) zeigt. 2015 war aber auch das Jahr harter Tarifkonflikte.
zur Webseite …

Tarifbindung
Großer Er­fol­g: ver­.­di er­reicht Ta­rif­bin­dung für Pri­mark
Mehr Geld, bessere Arbeitsbedingungen
Miniaturbild Mode
DGB/Simone M. Neumann
ver.di und die Modekette Primark haben sich darauf geeinigt, dass für die rund 7.000 Beschäftigten von Primark künftig die regionalen Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels gelten. Ein großer Erfolg und ein wichtiges Signal für die ganze Branche.
zur Webseite …

Arbeitsrecht
Bun­ten­bach be­grüßt mehr Rechts­si­cher­heit beim Nacht­zu­schlag
Höhere Belastung, höherer Ausgleich
Uhr
DGB/Schilk(BestSabel)
Wer dauerhaft nachts arbeitet, muss dafür einen angemessenen Ausgleich bekommen: Das hat das Bundesarbeitsgericht jetzt entschieden. Geklagt hatte ein Fahrer bei einem Paketdienst, der täglich von 20 bis 6 Uhr arbeitet. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach begrüßt das Urteil.
weiterlesen …

Beispiel aus der Praxis
Werk­ver­trä­ge in Kran­ken­häu­sern auf dem Vor­marsch
So werden Werkverträge heute eingesetzt
Mann im Krankenbett
DGB/Simone M. Neumann
Geputzt, gepflegt und gekocht wird in Krankenhäusern immer häufiger nicht mehr vom Stammpersonal. Beschäftigte, auch aus höher qualifizierten Berufsgruppen, werden in tariflose Tochterfirmen ausgelagert. Nach Ablauf ihrer Vertragslaufzeit droht ihnen der Wechsel in ein weiteres Werkvertragsunternehmen. Kettenbefristungen sind die Folge. Kündigungsschutz und Mitbestimmungsrechte werden ausgehebelt.
weiterlesen …

Tarifabschluss
Ge­bäu­de­r­ei­ni­ger: Bald min­des­tens 10 Eu­ro
Gebäudereiniger an Fassade
Colourbox.de
Gebäudereiniger bekommen künftig mehr Geld. Die IG BAU und der Bundesinnungsverband Gebäudereinigerhandwerk einigten sich am Freitag in den Tarifverhandlungen auf ein kräftiges Lohnplus. "Ein Durchbruch", so IG-BAU-Verhandlungsführerin Ulrike Laux. Denn ab 2017 knackt der Branchen-Mindestlohn die 10-Euro-Marke. Der Tarifabschluss gilt ab 2016 für rund 600.000 Beschäftigte der Branche.
weiterlesen …

Herbstgutachten
Kör­zell: Gu­te Ta­ri­fab­schlüs­se und Min­dest­lohn tra­gen Auf­schwung
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell
DGB/Simone M. Neumann
Der private Konsum trägt den Aufschwung in Deutschland. "Das ist eindeutig der Verdienst der Gewerkschaften und auf ihre guten Tarifabschlüsse aber auch auf den gesetzlichen Mindestlohn zurückzuführen", sagte DGB-Vorstand Stefan Körzell mit Blick auf das Herbstgutachten der Wirtschaftsforschungsinstitute.
weiterlesen …

25 Jahre Deutsche Einheit
Star­ke Ge­werk­schaf­ten für die so­zia­le Ein­heit
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell
DGB/Simone M. Neumann
25 Jahre nach der Unterzeichnung des Einigungsvertrages ist die innere Einheit bei den Tariflöhnen fast geschafft, erklärte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell zum Tag der Deutschen Einheit. Gerade bei jungen Beschäftigten führen die Erfolge der Gewerkschaften wieder zu wachsenden Mitgliederzahlen.
Zur Pressemeldung

klartext 35/2015
Min­dest­lohn mit po­si­ti­ven Wir­kun­gen
Mindestlohnaktion im Regierungsviertel, 30. Juni 2014
DGB/Simone M. Neumann
Der Mindestlohn ist ein Erfolg: Besonders Geringqualifizierte, Beschäftigte in Niedriglohnbranchen in Ostdeutschland und MinijobberInnen profitieren von der gesetzlichen Lohnuntergrenze. Die Bundesagentur für Arbeit prognostiziert in diesem Jahr rund 60.000 AufstockerInnen weniger – dank des Mindestlohns.
weiterlesen …

klartext 35/2015
Min­dest­lohn mit po­si­ti­ven Wir­kun­gen
Mindestlohnaktion im Regierungsviertel, 30. Juni 2014
DGB/Simone M. Neumann
Der Mindestlohn ist ein Erfolg: Besonders Geringqualifizierte, Beschäftigte in Niedriglohnbranchen in Ostdeutschland und MinijobberInnen profitieren von der gesetzlichen Lohnuntergrenze. Die Bundesagentur für Arbeit prognostiziert in diesem Jahr rund 60.000 AufstockerInnen weniger – dank des Mindestlohns.
weiterlesen …

El­ke Han­nack: Ta­rif­er­geb­nis­se auf Be­am­ten­be­sol­dung über­tra­gen
Nahaufnahme Polizeiauto
Colourbox
„Besoldungsrunden sind keine Einsparrunden“, sagt die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack. Deshalb müssten die Tarifergebnisse für angestellte ArbeitnehmerInnen künftig wieder zeit- und inhaltsgleich auf die Beamtenbesoldung übertragen werden. Die großen Besoldungslücken führten letztlich dazu, dass Bund und Länder untereinander verstärkt um Fachpersonal konkurrieren.
weiterlesen …

WSI-Untersuchung zu Arbeitszeiten
Ar­beits­zeit-For­de­run­gen der Ar­beit­ge­ber sind über­holt
Tarifliche Regelungen bieten flexible Möglichkeiten
Frau mit Tarifvertrag IG Metall VW
DGB/Simone M. Neumann
Die Arbeitgeber wollen den Acht-Stunden-Tag abschaffen und nur noch die Wochenarbeitszeit begrenzen. Eine aktuelle Untersuchung des WSI der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass Beschäftigte schon heute sehr flexibel arbeiten können. Tarifliche Regelungen in nahezu allen Branchen machen die Anpassung an betriebliche Bedürfnisse möglich.
weiterlesen …

Arbeitsrecht im Betrieb
Kann ei­ne Be­triebs­ver­samm­lung als "Ar­beits­kampf" gel­ten?
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
Kann eine Betriebsversammlung als Arbeitskampfmaßnahme, also quasi als "Streik" gelten? Unter bestimmten Umständen: ja. Das hat das Arbeitsgericht Kiel entschieden. "Arbeitsrecht im Betrieb" gibt wichtige Hinweise, was Betriebsräte beachten sollten.
zur Webseite …

Tarifbilanz 2015
Fast 3 Pro­zent mehr Lohn für Ta­rif­be­schäf­tig­te
Colourbox
Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Tarifvertrag können sich über merkliche Einkommenszuwächse in der ersten Jahreshälfte freuen. Im Schnitt stieg der Lohn von rund 14 Millionen Beschäftigten um 2,9 Prozent, stellt das WSI der Hans-Böckler-Stiftung in seiner Halbjahresbilanz fest.
weiterlesen …

DGB kri­ti­siert Vor­stoß zur Ein­schrän­kung des Streik­rechts
GEW-Streik
DGB/Simone M. Neumann
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann hat die bayrische Initiative zur Einschränkung des Streikrechts massiv kritisiert. Der Vorstoß der bayerischen Staatregierung führe „in die Irre“, sagte Hoffmann in der Süddeutschen Zeitung – die geforderte Zwangsschlichtung sei ein direkter und massiver Eingriff in die Tarifautonomie.
weiterlesen …

Medien-Newsletter 05/06 2015
We­ni­ger Po­lit-Tal­k, mehr In­for­ma­tio­nen?
Zeitungsstapel
DGB/Steinle
Die Rückkehr von Anne Will zum Sonntagstalk in der ARD wird der Qualität gut tun, meint DGB-Medienexpertin Sabine Nehls im aktuellen DGB-medien-newsletter. Dass es „nur“ noch drei politische Talkshows im Ersten geben werde, sei zu begrüßen. Weitere Themen: Der Kulturrat fordert angemessene Vergütung für Mediatheken-Verwertung. DGB-Baden-Württemberg sorgt sich um die Stuttgarter Zeitungen. WDR-Rundfunkrat äußert sich zu TTIP. Die dju begrüßt die Freilassung des ägyptischen Journalisten Mansur und ver.di startet Initiative für einen Tarifvertrag für die Freien beim ZDF.
weiterlesen …

Beschäftigte streiken für Tarifvertrag
Ste­fan Kör­zell: Ama­zon ist Ein­zel­han­del, oh­ne Wenn und Aber
DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell, Juni 2014
DGB/Simone M. Neumann
Die Streiks bei Amazon gehen weiter. DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell war bei der zentralen ver.di-Kundgebung am größten deutschen Amazon-Standort in Bad Hersfeld dabei. Er sprach vor über 1.500 Beschäftigten aus allen deutschen Amazon-Standorten.
weiterlesen …

Download
So­zial- und Er­zie­hungs­be­ru­fe: Auf­ruf zur De­mons­t­ra­ti­on am 13. Ju­ni 2015 in Han­no­ver
weiterlesen …

Aufruf
Auf­wer­ten jetz­t: Wir blei­ben dran! - DGB un­ter­stützt Ak­ti­ons­tag der So­zial- und Er­zie­hungs­be­ru­fe am 13. Ju­ni 2015
weiterlesen …

DGB: Demotag am 13.6.
So­zial- und Er­zie­hungs­be­ru­fe: Bun­des­wei­te De­mos am 13. Ju­ni
Aktionstag: Arbeit von ErzieherInnen, HeilpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, SchulsozialarbeiterInnen, HeilerziehungspflegerInnen, SeniorenberaterInnen, JugendgerichtshelferInnen und von vielen weiteren Berufsfeldern endlich finanziell aufwerten!
Franz Ferdinand Photography / flickr.com (CC BY-NC 2.0; detail taken)
Sozial- und Erziehungsberufe aufwerten – vor allem auch finanziell. Darum geht es bei den Tarifverhandlungen von ver.di und GEW mit den kommunalen Arbeitgebern. Deshalb werden der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften gemeinsam am 13. Juni auf Demos in Hannover, Dresden, Köln und Nürnberg klarmachen: Sonntagsreden zählen nicht, sondern nur ein ordentliches Ergebnis der Verhandlungen.
weiterlesen …

klartext 22/2015
Bei Di­vi­den­den geht die Post ab, bei Löh­nen nicht
ver.di TV
Die Aktionäre der Deutschen Post AG freuen sich über eine Rekord-Dividenden-Ausschüttung. Doch bezahlen müssen die Gewinne die Beschäftigten des ehemaligen Staatsbetriebs – mit Tarifflucht, Lohndumping und Stellenabbau, meint der DGB-klartext.
weiterlesen …

GEGENBLENDE
Be­rufs- und Spar­ten­ge­werk­schaf­ten: Al­les Gold, was glänz­t?
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
In einem Beitrag für das gewerkschaftliche Debattenmagazin GEGENBLENDE nimmt Dr. Reinhard Bispinck, Leiter des WSI-Tarifarchivs, die Tarifpolitik von Berufs- und Spartengewerkschaften unter die Lupe. Ihre tarifpolitische Bedeutung habe "längst nicht das Ausmaß erreicht, das ihnen gelegentlich zugeschrieben oder unterstellt wird", so Bispinck.
zur Webseite …

Service
Die Ki­ta mei­ner Kin­der streik­t: Was muss ich be­ach­ten?
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
Sozial- und Erziehungsberufe finanziell aufwerten – das ist auch vielen Eltern wichtig. Sie sind solidarisch mit dem Streik an Kitas. Aber was müssen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beachten, wenn die Kita ihrer Kinder bestreikt wird? Antworten gibt der DGB Rechtsschutz.
weiterlesen …

Handelsblatt
Hoff­mann: Flucht aus Ta­rif­ver­trä­gen be­en­den
Manager in Frankfurt
DGB/Simone M. Neumann
Die Arbeitgeber würden zwar einerseits öffentlich die "Fahne der Tarifeinheit" hochhalten, andererseits aber sei die Tarifflucht viel zu vieler Unternehmen ungebrochen – das kritisiert der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann in einem Gastkommentar fürs Handelsblatt: Wer Tarifeinheit wirklich wolle, müsse "sich entscheiden, und die systematische Flucht aus der Verantwortung beenden."
weiterlesen …

Tarifverhandlung
So­zial- und Er­zie­hungs­be­ru­fe: Ih­re Ar­beit ist mehr wer­t!
Colourbox
Die DGB-Gewerkschaften ver.di und GEW rufen zu Streiks in Kindertagesstätten auf, nachdem auch die fünfte Tarifrunde ohne Ergebnis geblieben ist: Die Arbeitgeber sperren sich. Die Arbeit, die unsere Erzieherinnen und Erzieher leisten, ist eigentlich unbezahlbar. Gerade deshalb wollen wir die Sozial- und Erziehungsberufe aufwerten – aber nicht mit schönen Worten. Mit mehr Geld in der Lohntüte!
weiterlesen …

Besoldungsreport 2015
Han­nack: Be­sol­dungs­lücken zwi­schen den Län­dern schlie­ßen
Ein Polizist läuft auf einer abgesperrten Straße.
DGB/Simone M. Neumann
Seit der ersten Föderalismusreform im Jahr 2006 hat sich die Besoldung der Beamtinnen und Beamten in den Bundesländern deutlich auseinander entwickelt. Die Unterschiede zwischen den Ländern betragen bis zu 15 Prozent. "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – dieser Leitsatz muss auch für die Beamtinnen und Beamten der Länder gelten", fordert DGB-Vize Elke Hannack.
weiterlesen …

Ta­rifaus­ein­an­der­set­zung: Post­zu­stel­le­rIn­nen strei­ken bun­des­weit
Schild Warnstreik
DGB/Simone M. Neumann
ver.di hat die 140.000 Tarifbeschäftigten bei der Deutschen Post AG bis Gründonnerstag zu Warnstreiks aufgerufen. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft kämpft bei der Post für Arbeitszeitverkürzungen von 38,5 auf 36 Wochenstunden bei vollem Lohnausgleich. Außerdem soll verhindert werden, dass Beschäftigte in Regionalgesellschaften mit geringerer Bezahlung ausgegliedert werden.
zur Webseite …

Datei
Stel­lung­nah­me zum Be­schluss des CSU-­Par­tei­vor­stands vom 26.01.2015 „Für ein mo­der­nes Streik­recht, Ko­ali­ti­ons­frei­heit ach­ten – Da­seins­vor­sor­ge si­cher­stel­len“
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
Der DGB lehnt die Vorschläge des CSU-Parteivorstands strikt ab, mit denen das Streikrecht in Deutschland im Bereich der „Daseinsvorsorge“ eingeschränkt werden soll. Die verfassungsrechtlichen Bedenken seien evident, heißt es in einer DGB-Stellungnahme. Der Begriff „Daseinsvorsorge“ sei im CSU-Vorschlag „völlig nebulös“ definiert. Auch obligatorische Schlichtungsverfahren und zwingende Notdienstvereinbarungen lehnt der DGB ab.
weiterlesen …

Deutscher Pflegetag
Bun­ten­bach: Har­te Ar­beit in der Pfle­ge muss sich end­lich loh­nen
Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied
DGB/Simone M. Neumann
„Wir brauchen in der Pflege eine deutlich bessere und vor allem einheitliche Bezahlung über alle Regionen und Anbieter hinweg“, forderte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach anlässlich des Deutschen Pflegetages. Das würde die Pflege aufwerten und dem Fachkräftemangel entgegenwirken.
Zur Pressemeldung

DGB und Grüne
Gu­te Er­näh­rung und gu­te Ar­beits­be­din­gun­gen ge­hö­ren zu­sam­men
Windräder auf einem Mohnfeld
Luise/pixelio.de
Vertreterinnen und Vertreter von DGB und Gewerkschaften sowie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen haben bei einem gemeinsamen Treffen die Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft und der Ernährungsindustrie diskutiert. Vor allem müsse der Missbrauch von Werkverträgen gestoppt werden, so eine gemeinsame Forderung.
Zur Pressemeldung

Tarifverträge und Mitbestimmung
Ent­gelt­gleich­heit: Mit Ta­rif mehr im Por­te­mon­naie
Symbolfoto Frauen in Männerberufen
DGB/Simone M. Neumann
Beschäftigte mit Tarifvertrag verdienen besser. Das gilt besonders für Frauen, zeigt eine neue Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI). Nach Tarif bezahlte weibliche Beschäftigte erhalten gut neun Prozent höhere Stundenlöhne als Frauen mit vergleichbaren Tätigkeiten ohne Tarifvertrag. Bei Männern beträgt der Tarif-Vorsprung knapp sieben Prozent.
weiterlesen …

Tarifrunden 2015
Vier große Ta­rifrun­den: Er­geb­nis­se und For­de­run­gen
Arbeiter bei Siemens
DGB/Simone M. Neumann
Die IG Metall hat in der Metall- und Elektroindustrie einen zukunftsweisenden Tarifabschluss erzielt. Auch ver.di und die IG BCE befinden sich in großen Tarifrunden. Das aktuelle Tarifgeschehen im Überblick.
weiterlesen …

Che­mie-Ta­rifrun­de 2015 - Zehn gu­te Grün­de für un­se­re For­de­rung
IG-BCE
Es gebe keinen Verteilungsspielraum, das ist das Mantra der Arbeitgeber in der Chemie-Runde 2015. Doch die Forderung der IG BCE nach 4,8 Prozent mehr Entgelt und der Weiterentwicklung des Tarifvertrags Demografie und Lebensarbeitszeit ist nicht vom Himmel gefallen. Die IG BCE hat zehn gute Gründe für ihre Forderungen zusammengestellt.
zur Webseite …

Me­tall-Ta­rifrun­de: Noch mal Warn­streiks zum En­de der Wo­che
IG Metall
Die IG Metall hat zu neuen Warnstreiks in der Metall-Tarifrunde aufgerufen: Den Start machten bereits die Nacht- und Frühschichten von den Daimler-Werken in Baden-Württemberg. Und auch die Bayern, Hessen, Pfälzer und Ruhrpottler legen zum Ende der Woche noch mal eine längere Arbeitspause ein. Mit dem heutigen Aufruf von zehntausenden Beschäftigten wird die IG Metall die bisherige Gesamtzahl von 700 000 Warnstreikenden kräftig steigern.
zur Webseite …

Tarifinfos
WSI-Ta­ri­far­chiv
WSI
Das WSI-Tarifarchiv informiert umfassend über Tarifrunden, Tarifabschlüsse, Tarifentwicklungen, Kündigungstermine von Tarifverträgen sowie Mindestlöhne, Branchenmindestlöhne und allgemeinverbindliche Tarifverträge in Deutschland.
zur Webseite …

Einkommensvergleich
Lohn­spie­gel
"Lohnspiegel.de: Sie teilen, wir vergleichen"
lohnspiegel.de
Das Online-Portal Lohnspiegel.de bietet einen Lohn- und Gehalts-Check, bei dem Beschäftigte ihr Einkommen mit dem durchschnittlichen Einkommen ihrer Berufsgruppe, Branche und Region vergleichen können. Zusätzlich gibt es jede Menge Infos zu Einkommen, Tariflöhnen, Mindestlöhnen und Einkommensverteilungen.
zur Webseite …

ILO
Streik­recht in­ter­na­tio­nal ver­tei­di­gen
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
Die so genannten Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO setzen Standards für Arbeitnehmerrechte weltweit. Jetzt wollen die Arbeitgebervertreter in der ILO nicht mehr anerkennen, dass auch das Streikrecht zu diesen Standards gehört.
weiterlesen …

Tag der Arbeit
1. Mai 2015: Al­le The­men­pla­ka­te
Die zehn Themen-Slogans des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)
DGB
"Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!", lautet das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum 1. Mai 2015, dem Tag der Arbeit. Mit diesem Slogan und zehn weiteren Plakatmotiven zeigt der Bund der Gewerkschaften, welche Themen den Menschen in Gesellschaft und Arbeitswelt auf den Nägeln brennen.
zur Fotostrecke …

IG Metall
Me­tall-Ta­rifrun­de: Mehr Lohn, mehr Zeit für Bil­dung
IG Metall
5,5 Prozent mehr Entgelt sowie eine verbindliche Alters- und Bildungsteilzeit fordert die IG Metall in der aktuellen Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie. Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten kann sich eine Auszeit für Weiterbildung nach eigener Aussage derzeit nicht leisten. Das will die IG Metall ändern. Zuletzt beteiligten sich 450.000 Beschäftigte an Warnstreiks. Die Warnstreiks werden in dieser Woche fortgesetzt.
weiterlesen …

Hochschulpolitisches Forum
El­ke Han­nack: "Ex­zel­len­te Wis­sen­schaft nur mit ex­zel­len­ter Ar­beit"
Gute Arbeit an Hochschulen – die Basis für ein gutes Studium
Menschen in Besprechung im Labor an der Hochschule
DGB/Simone M. Neumann
„Exzellente Wissenschaft gibt es nur mit exzellenter Arbeit“, sagte Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende, beim Hochschulpolitischen Forum von Hans-Böckler-Stiftung und DGB. Als "Befristungsirrsinn" kritisierte Hannack die vorherrschende "Hire-and-fire-Politik" nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Sie schade der Kontinuität und Qualität von Forschung und Lehre.
weiterlesen …

klartext 2/2015
Kräf­ti­ges Lohn­plus stärkt Kon­junk­tur
500 und 100 Euro-Scheine
N.Schmitz/pixelio.de
Die deutsche Wirtschaft fährt Rekordgewinne ein, Aktionäre freuen sich auf satte Dividenden. Auch der Staat erzielt Haushaltsüberschüsse – dank hoher Steuereinnahmen und niedriger Zinsen. Die Beschäftigten haben deshalb 2015 ein kräftiges Lohnplus verdient, meint der DGB-Klartext.
weiterlesen …

Tarif- und Besoldungsrunde für den öffentlichen Dienst der Länder 2015
5,5 Pro­zent mehr für Be­schäf­tig­te im Öf­fent­li­chen Dienst ge­for­dert
Ein Oranges Müllauto fährt auf die Strasse.
DGB
5,5 Prozent mehr, mindestens aber 175 Euro: Mit dieser Forderung gehen die DGB-Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in die Tarif- und Besoldungsrunde 2015 für den Öffentlichen Dienst der Länder. Außerdem sollen die Ausbildungsvergütungen steigen und verbindliche Übernahmen garantiert werden. Die Verhandlungen beginnen am 16. Februar 2015.
weiterlesen …

WSI-Tarifbilanz
Ta­rif­bi­lanz 2014: Im Schnitt über 3 Pro­zent mehr
Stehende 1-Euro-Münze
DGB/Simone M. Neumann
Bereits zur Halbjahres-Bilanz zeichnete sich ab, dass 2014 ein gutes Tarifjahr für die Beschäftigten wird. Jetzt zeigt die Tarifbilanz des WSI für 2014: Im Schnitt haben die Gewerkschaften für ihre Mitglieder mehr als drei Prozent Lohn- und Gehaltssteigerungen rausgeholt. Selbst abzüglich der Inflationsrate ist das ein deutliches Reallohn-Plus.
weiterlesen …

Der DGB-Vorsitzende zum Tarifeinheitsgesetz
Ta­ri­fein­heit ho­hes Gut, Ge­setz­ent­wurf muss nach­ge­bes­sert wer­den
Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
DGB/Simone M. Neumann
„Der DGB begrüßt den Kerngedanken des Gesetzes, wonach über das Mehrheitsprinzip der Grundsatz ‚Ein Betrieb, ein Tarifvertrag‘ gestärkt wird“, erklärt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann zum Referentenentwurf eines Tarifeinheitsgesetzes. „Darüber hinaus sehen alle Gewerkschaften in vielen Details des Entwurfs einen erheblichen Nachbesserungsbedarf – wie zum Beispiel beim Betriebsbegriff.“
Zur Pressemeldung

WSI-Tarifarchiv
Ta­rifrun­de 2015
Frau mit halb gefülltem Reagenzglas
DGB/Simone M. Neumann
Das WSI-Tarifarchiv bietet online einen umfassenden Überblick zur anstehenden Tarifrunde 2015: alle Kündigungstermine, Tarifforderungen und Abschlüsse. Unter anderem stehen 2015 Tarifverhandlungen in der Chemie-Branche sowie in der Metall- und Elektroindustrie an.
zur Webseite …

DGB-­Stel­lung­nah­me zum Ta­ri­fein­heits­ge­setz auf Ba­sis des Re­fe­ren­ten­ent­wurfs vom 04.11.2014
Für die DGB-Gewerkschaften ist das Prinzip „ Ein Betrieb – ein Tarifvertrag“ politische Grundlage ihres Handelns im Betrieb, in der Branche und in der Gesellschaft. Mit einer Stellungnahme hat der Bund der Gewerkschaften Mitte November den Referentenentwurf eines Tarifeinheitsgesetzes bewertet.
weiterlesen …

IG BAU: 4,7 Pro­zent in zwei Schrit­ten für Zie­gel­in­dus­trie Bay­ern
Colourbox
Die IG BAU hat für ihre Mitglieder in der Ziegelindustrie in einem Pilot-Tarifabschluss für Bayern 4,7 Prozent mehr Lohn und Gehalt in zwei Stufen durchgesetzt. Außerdem wird über ein Saison-Kurzarbeitergeld verhandelt, das Beschäftigte in der auftragsschwachen Saison vor Arbeitslosigkeit schützt. Nach dem Durchbruch in Bayern soll der Tarif Vorbild für die übrigen Bundesländer sein.
zur Webseite …

Fran­klin Elec­tric: Mit viel Mut zum So­zial-Ta­rif­ver­trag
Ein hochgehaltenes Pappschild mit der Aufschrift: Streik.
DGB/Simone M. Neumann
Die Beschäftigten von Franklin Electric in Wittlich haben gemeinsam mit der IG Metall einen Sozial-Tarifvertrag erkämpft. Vorausgegangen waren wochenlange Streiks, Proteste und diverse Attacken des Arbeitgebers. Beschäftigte und IG Metall ließen sich nicht unterkriegen und setzten sich am Ende durch.
zur Webseite …

Tex­til­in­dus­trie: Re­al­lohn-Plus und bes­se­re Al­ters­teil­zeit
IG Metall
Die IG Metall hat mit ihren Mitgliedern in der Textilindustrie West in Tarifverhandlungen einen Reallohn-Zuwachs durchgesetzt. Zusätzlich einigten sich die Tarifparteien auf eine verbindliche Regelung zur Altersteilzeit. Das Altersteilzeit-Entgelt wird vom Arbeitgeber um 475 Euro aufgestockt.
zur Webseite …

Tarifrunde 2015
Me­tall, Elek­tro, Che­mie: Emp­feh­lun­gen für Ta­rif­ver­hand­lun­gen ste­hen
Arbeiter bei Evonik
DGB/Simone M. Neumann
Der IG Metall-Vorstand und der Hauptvorstand der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) haben ihre Forderungsempfehlungen für die anstehenden Tarifrunden bekannt gegeben. Neben einem deutlichen Plus bei Lohn und Gehalt wollen die Gewerkschaften auch qualitative Forderungen durchsetzen: von einer Bildungsteilzeit bis hin zu Entlastungen für ältere Beschäftigte.
weiterlesen …

Interview im Deutschlandfunk
Hoff­mann: GDL hat Ko­ope­ra­ti­on ab­ge­lehnt
Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
DGB/Simone M. Neumann
"Wir treten dafür ein, dass eine solidarische Tarifpolitik für alle Beschäftigten in einem Betrieb gemacht wird", sagte der DGB-Vorsitzende Hoffmann im Deutschlandfunk zum Tarifkonflikt bei der Bahn. Der DGB stehe zum Grundsatz "Ein Betrieb, ein Tarifvertrag". Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), die dem Deutschen Beamtenbund angehört, habe eine Kooperation aber abgelehnt.
zur Webseite …

Fle­xi­bel und gleich­zei­tig ab­ge­si­chert in Ren­te
Colourbox
Der DGB fordert ein Paket von Gesetzesreformen, um den Übergang in die Rente für Beschäftigte flexibel und gleichzeitig abgesichert gestalten zu können. Die Reformen sollen passgenaue tarifliche Lösungen für Branchen und Betriebe ermöglichen. Unter anderem soll es einen Anspruch auf eine Teilrente ab 60 geben.
weiterlesen …

Hoff­mann: Ge­sprächs­an­ge­bo­te an GDL bis­her lei­der ge­schei­tert
Reiner Hoffmann, DGB-Vorstandsmitglied
DGB/Detlef Eden
Gewerkschaften müssten versuchen, „solidarisch für alle Beschäftigten gute Löhne über Tarifverhandlungen zu realisieren“, sagte der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann im Interview mit WDR2 zum Tarifkonflikt bei der Bahn. Die GDL durchbreche den Grundsatz „ein Betrieb, ein Tarifvertrag“. Gesprächsangebote an den GDL-Vorsitzenden Weselsky, gemeinsam nach Lösungen zu suchen, seien bisher leider gescheitert.
zur Webseite …

Interview
Rei­ner Hoff­mann: Es darf kei­nen Ein­griff ins Streik­recht ge­ben
Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
DGB/Simone M. Neumann
Der DGB lehnt jegliche Einschränkungen des Streikrechts ab. „Das werden wir auf keinen Fall mittragen“, sagte DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann im Bonner General-Anzeiger. Die kommende Regelung zur Tarifeinheit müsse grundrechtskonform sein. Hoffmann forderte außerdem eine Stärkung der Tarifautonomie. Dazu gehöre die Formel: „Ein Betrieb, ein Tarifvertrag“.
zur Webseite …

Hochschule

Mediathek

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Abonnieren Sie hier unsere Pressemeldungen als RSS Feed.

unio­ni­ze.­de: DGB star­tet IT-Por­tal

Schriftzug v"Unionize" in Blautönen; einige Buchstaben im Stil eines Tablets und eines RSS-Symbols gestaltet
DGB
Wie verändern Big Data, Blockchain und Künstliche Intelligenz die Arbeitswelt? In welchen Branchen werden lernende Maschinen eine Rolle spielen? Diesen und vielen weiteren Fragen werden wir ab sofort auf dem IT-Newsportal unionize.de nachgehen. Zudem gibt es digitale Tipps und Tricks für GewerkschafterInnen und Beschäftigte.
zur Webseite …

Videos


Nationale Industriestrategie 2030

INFORMATIONEN | INFORMACJE | INFORMACE

INFORMACJE dla pracowników przygranicznych na pograniczu Polska – Niemcy – Czechy | INFORMACE pro přeshraniční pracovníky v česko-německo-polském pohraničí

zur Webseite …

Union Busting

Comic Faust schlägt rotes Loch in gelbe Wand, Schrift "Pow!"
DGB/neyro2008/123rf.com
Sie bespitzeln Betriebsräte, schüchtern Kandidaten ein und versuchen mit allen Mitteln, Wahlen zu verhindern: Obwohl die betriebliche Mitbestimmung gesetzlich geschützt ist, gehen immer mehr Unternehmen gegen Interessenvertretungen vor, zum Teil mit drastischen Mitteln und professioneller Unterstützung. Das Phänomen heißt Union Busting und kommt aus den USA.
weiterlesen …

Neue Te­le­fon­be­ra­tung in ara­bi­scher und per­si­scher Spra­che

Telefon
Colourbox
Was ist ein gesetzlicher Mindestlohn? Was ist ein Branchenmindestlohn? Welche Ausnahmen gibt es - und worauf habe ich Anspruch? Für diese und andere Fragen bietet der DGB ab sofort eine Telefonberatung in arabischer und persischer Sprache an.
weiterlesen …

Wich­ti­ge In­fos und Do­ku­men­te rund um die The­men Flucht und Mi­gra­ti­on

Teaser Flüchtling Flüchtlinge Asyl Refugees
Colourbox
Gewerkschaften machen sich stark für eine solidarische Flüchtlingspolitik. Wir haben Infomaterial zur Flüchtlingspolitik und Argumente für eine Willkommenskultur aus dem DGB und seinen Mitgliedsgewerkschaften zusammengestellt.
zur Webseite …

Rentenversicherungsberater im DGB

Motiv: Eine Frau sitzt am Scheibtisch, ihr gegenüber ein Mann. An der Tür hängt ein Schild mit dem Text: Beratung bitte nicht stören.
DGB/Simone M. Neumann
Die Versichertenberater und Versicherten-ältesten helfen kostenlos bei allen Fragen zur gesetzlichen Rentenversicherung. Alle hier aufgeführten Versichertenberater sind Mitglied einer DGB-Gewerkschaft.
weiterlesen …

Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund

Unsere Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
weiterlesen …