Deutscher Gewerkschaftsbund

28.09.2016

Reform zur Reform!! Rente muß zum Leben reichen

DGB

Am 26. September lud der  DGB-Eifelkreis Bitburg-Prüm und der Kreisverband der IG BAU Bitburg-Prüm zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ins Simonbräu nach Bitburg ein. Klaus Wiesehügel, ehemaliger IG BAU Bundesvorsitzender, referierte zum Thema.

Nachdem der Kreisvorsitzender, Manfred Scholtes, die anwesenden Gaste begrüßte, begann Klaus Wiesehügel mit einem Rückblick und prangerte Fehler an, die schon bei vergangenen Rentenreformen gemacht wurden. Mit Blick auf die anstehenden Bundestagswahlen sprach er sich für eine steuerfinanzierte Rentenkasse aus. Seiner Meinung nach könnte so gewährleistet werden, dass alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und selbstverständlich auch die Arbeitgeber die Rente gleichermaßen finanzierten.

Nach dem Vortrag von Klaus Wiesehügel moderierte Klaus Schu, NGG Geschäftsführer in Trier, die Diskussion und den Austausch mit den zahlreich erschienenen Gästen.

DGB


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
In der Region Trier droht 36.095 Menschen Armut im Alter
Wenige Tage vor der Bundestagswahl warnt der DGB Region Trier vor steigender Altersarmut. In der Region Trier verdienten Ende vergangenen Jahres 36.095 Beschäftigte (Vollzeit, ohne Auszubildende) weniger als 2.500 Euro brutto im Monat. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Malu Dreyer besuchte Haus der Gewerkschaften in Trier
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Malu Dreyer hat am 9. März das Haus der Gewerkschaften besucht. DGB-Regionsgeschäftsführer James Marsh begrüßte die Triererin im Kreise von haupt- und ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsgewerkschaften im Sitzungssaal der IG Metall Trier. Zur Pressemeldung
Artikel
Fit für die Zukunft mit beruflicher Weiterbildung
Die Agenturen für Arbeit unterstützen Weiterbildung von Beschäftigten in den Betrieben. Dazu wurde jetzt mit Unterstützung von DGB und BDA eine Broschüre veröffentlicht. Es werden erfolgreiche Beispiele gezeigt und Details des Programms erläutert. weiterlesen …