Deutscher Gewerkschaftsbund

30.10.2013

Austausch mit der Force Ouvrière

Großes Interesse am Austausch: Die Force Ouvrière aus Côte d'Or zu Gast in Trier.

Großes Interesse am Austausch: Die Force Ouvrière aus dem Département Côte-d'Or zu Gast in Trier. DGB Region Trier, Marcus Heintel

Der Austausch mit Gewerkschaften aus dem Ausland ist dem DGB ein Herzensanliegen. Auf Einladung des DGB-Bezirks West (Rheinland-Pfalz/Saarland) war am 31. Oktober eine Delegation der Force Ouvrière (FO) aus dem Département Côte-d'Or in Burgund in Trier zu Gast.

Als Hausherr begrüßte Christian Z. Schmitz, DGB-Regionsgeschäftsführer, die Teilnehmenden. Unter ihnen war auch der ehemalige Vorsitzende des DGB Region Trier, Karl Heinz Päulgen. Er ließ es sich nicht nehmen, die Kolleginnen und Kollegen aus Frankreich persönlich zu begrüßen. Die FO-Delegation, an der Spitze mit Generalsekretär Edouard Guerreiro, hatte in der Woche bereits Saarbrücken, Kaiserslautern und Mainz besucht.

Der Besuch in Trier begann mit einer Gesprächsrunde im Haus der Gewerkschaften mit verschiedenen Vertretern des DGB-Bezirks West, der NGG, der IG Metall und der GEW. Schwerpunkt war die gewerkschaftliche Landschaft Deutschlands und Frankreichs. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Nells Park Hotel besuchte die Gruppe das Karl-Marx-Haus der Friedrich-Ebert-Stiftung. Nach der Führung dort folgte ein Stadtrundgang durch Trier. Der Abend wurde in geselliger Runde in der "Käsefalle" abgeschlossen.


Nach oben