Deutscher Gewerkschaftsbund

06.12.2013

Erfolgreiches JAV-Seminar in Bitburg

Seminarplenum

Das Seminarplenum bei der Arbeit. DGB Region Trier, Marcus Heintel

Jerome Frantz

Jerome Frantz (NGG) bei Erläuterungen zur betrieblichen Ausbildung. DGB Region Trier, Marcus Heintel

Zum zweiten Mal hatten die Arbeit und Leben gGmbH und der DGB mit seinen Mitgliedsgewerkschaften in der Region Trier die regionalen Jugend- und Auszubildendenvertreter (JAV) zu einem ergänzenden Seminar eingeladen. Thema am 21.-22. November 2013 im YOUtel Bitburg "Handlungs- und Konfliktlösungsmöglichkeiten in der Ausbildung".

16 Jugend- und Auszubildendenvertreter aus verschiedenen Unternehmen in der Region Trier nahmen teil. Das Seminar wurde von den Gewerkschaftssekretären Jerome Frantz (NGG) und Michael Cramer (IG Metall) geleitet, die organisatorische Leitung hatte Marcus Heintel (DGB) inne.

Michael Cramer

Michael Cramer (IG Metall) bei der Beschreibung einer Gruppenaufgabe DGB Region Trier, Marcus Heintel

Die Teilnehmenden hatten folgendes Programm zu absolvieren:

  • Gesetzliche Normen für JAV
  • Problemfelder in der betrieblichen Ausbildung – welche gibt es, welche Möglichkeiten bietet das BetrVG (u.a. §§ 60, 66-71 i.V.m. 97 u. 98, 81-86a, aber auch BBIG)? Was ist das Schlichtungsverfahren?
  • Problemfelder in der schulischen Ausbildung: welche Handlungsmöglichkeiten hat die JAV bei ÜAZ, BBS etc.? (u.a. §§ 27-30, 32, 33, 51 BBIG)
  • Arbeitsgruppen zu betrieblichen als auch außerbetrieblichen Problemen: Welche Probleme kennen wir? Welche könnten sich ergeben? Wie gehen wir vor? Anschließend Feedback und Auswertung

Im Jahr 2014 sind weitere JAV-Seminare mit regionalem Bezug geplant.


Nach oben