Deutscher Gewerkschaftsbund

20.09.2013

Detlef Schieben einstimmig zum DGB-Stadtverbandsvorsitzenden von Trier gewählt

Plenum Stadtverbandskonferenz

Die Delegierten bei der Gründung des DGB-Stadtverbandes Trier am 19.09.2013 in der Europäischen Kunstakademie. DGB Region Trier, Marcus Heintel

Am 19.09.2013 wurde in der Europäischen Kunstakademie der DGB-Stadtverband Trier gegründet. Die von den Gewerkschaften entsandten Delegierten wählten Detlef Schieben einstimmig zum Vorsitzenden. Zuvor hatte DGB-Bezirksvorsitzender Dietmar Muscheid für die DGB-Vorschläge zur Bundestagswahl geworben.

Insgesamt 26 Delegierte nahmen an der Gründungskonferenz teil, die von DGB-Regionsgeschäftsführer Christian Z. Schmitz eröffnet wurde. Ein Grußwort sprach Roland Röder von der "Aktion 3. Welt Saar". Dabei ging er insbesondere auf die Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Landwirten sowie die Entwertung der Arbeit in der Landwirtschaft ein.

DGB-Bezirksvorsitzender Dietmar Muscheid sprach anschließend über die Herausforderungen der DGB-Arbeit in den Stadt- und Kreisverbänden. Zudem schnitt er auch die Themen des DGB zur Bundestagswahl an. Im Bezirk West (Rheinland-Pfalz/Saarland) haben in den vergangenen Wochen 51 Veranstaltungen zur Bundestagswahl stattgefunden, aber der DGB habe bereits die Kommunal- und Europawahl 2014 fest im Blick. Künftige Aufgabe der Regionen sei die Unterstützung und Begleitung der ehrenamtlichen Kreis- und Stadtverbände. "Dies wird ergänzt durch Angebote des DGB-Bezirks zur Schulung und zum Austausch", ergänzte Muscheid. Wichtig sei, die gewerkschaftliche Arbeit in die kommunale Arbeit einzubinden. Muscheid: "Die Arbeit des DGB ist die Verbindung von Theorie und Praxis. Wir geben so unserer Arbeit vor Ort ein Gesicht!" Nach der Aktion "Handlungsfähiger Staat" stehen als nächstes die Minijobs im Fokus des DGB Rheinland-Pfalz, ebenso das Thema "Ausbildung". Mit diesen Themen und der organisatorischen Neuaufstellung werbe der DGB um Unterstützung in der Gesellschaft. Der DGB-Bezirkschef ergänzte: "Wir Gewerkschaften haben einen gesellschaftspolitischen Anspruch und möchten dies als Sprachrohr für die Beschäftigten sowie Rentnerinnen und Rentner wahrnehmen."

Unter Hinweis auf über 40 Veranstaltungen und Aktionen im Jahr 2013 skizzierte DGB-Regionsgeschäftsführer Christian Z. Schmitz die Arbeit des DGB in der Region Trier. Der DGB werde als Plattform gegenüber der Politik wahr- und ernstgenommen. In dieser Rolle werde man den Stadtverband bei seinen Vorhaben unterstützen und ihn in die Arbeit einbinden. Besonderes Augenmerk gewinnt die Jugend in der Gewerkschaftsarbeit, da die Gewerkschaften in der Altersgruppe unter 30 ein besonders hohes Ansehen genießen.

Detlef Schieben, ehemaliger Bezirksgeschäftsführer von ver.di, hatte sich aufgrund seiner gewerkschaftlichen Tätigkeit dazu entschieden, auch kommunalpolitisch aktiv zu werden. Seit 9 Jahren ist er Mitglied im Stadtrat von Trier und konnte mit seiner Erfahrung einige Erfolge im Interesse von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erzielen. Er wurde in geheimer Wahl einstimmig zum DGB-Stadtverbandsvorsitzenden gewählt. "Dieses tolle Wahlergebnis ist für mich Verpflichtung", so bedankte sich Schieben zum Abschluss. 

Konferenz applaudiert Schieben

Einstimmig gewählt: Die DGB-Stadtverbandskonferenz applaudiert dem Vorsitzenden Detlef Schieben. DGB Region Trier, Marcus Heintel

Aus den Medien:

 

wochenspiegellive.de

01.10.2013: Detlef Schieben zum DGB-Stadtverbandsvorsitzenden gewählt

http://www.wochenspiegellive.de/trier/staedte-gemeinden/stadt-trier/nachrichtendetails/obj/2013/10/01/detlef-schieben-zum-dgb-stadtverbandsvorsitzenden-gewaehlt/

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Podiumsdiskussion Trier 2017
zur Fotostrecke …
Artikel
7. Gesundheits- und Pflegestammtisch in Daun
Am 19.10.2017 war der DGB Regions- geschäftsführer James Marsh zu Gast beim 7. Gesundheits- und Pflege- stammtisch in Daun. Die Pflegestützpunkte im Landkreis Vulkaneifel und der VdK Kreisverband Wittlich-Daun veranstalteten diesen Informationsabend. weiterlesen …
Pressemeldung
Malu Dreyer besuchte Haus der Gewerkschaften in Trier
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Malu Dreyer hat am 9. März das Haus der Gewerkschaften besucht. DGB-Regionsgeschäftsführer James Marsh begrüßte die Triererin im Kreise von haupt- und ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsgewerkschaften im Sitzungssaal der IG Metall Trier. Zur Pressemeldung