Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 20.03.2015 - 20.03.2015
Informationsveranstaltung am 18.05.2015

Zukunft der Arbeit - Soziale Sicherung im Alter

Die deutschen Gewerkschaften haben auf dem letzten "Parlament der Arbeit", so wird der DGB-Bundeskongress ebenfalls genannt, 5 Zukunftsthemen herausgearbeitet. Diese Themen berühren die zentralen Bereiche unserer Gesellschaft, sie bestimmen, wie wir leben und arbeiten möchten. Zwei dieser Themen möchte der DGB-Kreisverband Eifelkreis Bitburg-Prüm zur Diskussion stellen: Die Zukunft der Arbeit und die Soziale Sicherung.

Die Themen der Arbeitswelt sind reich gefächert: Mindestlohn, psychische Belastungen, "Industrie 4.0", um wichtige Beispiele zu nennen. Der DGB-Kreisverband möchte einen Überblick über die Herausforderungen der Zukunft geben und die Möglichkeit einräumen, diese Diskussionen mitzugestalten.

Für die Gewerkschaften ist das Thema "Renteneintritt", um ein zentrales Beispiel im Themenkomplex Soziale Sicherung zu nennen, ebenfalls noch nicht erledigt. Die Gewerkschaften werden auch bei der Rentenhöhe weiterhin die Finger in die Wunden legen und sich für einen gerechteren Ausstieg aus dem Erwerbsleben einsetzen.

Wir möchten mit dieser Veranstaltung einen Beitrag zur Konkretisierung dieser Themen und der gewerkschaftlichen Strategien leisten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kreisverband der IG BAU statt.

Eingeladen sind alle Interessierten, der Eintritt ist kostenfrei.

Programm: 

19:30 Uhr         Begrüßung

Manfred Scholtes
Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes
Eifelkreis Bitburg-Prüm

 

19:40 Uhr         Der Kampf um die Arbeitswelt aus gesellschaftspolitischer Sicht

Christian Z. Schmitz
DGB-Regionsgeschäftsführer Trier

 

20:00 Uhr         Der Wert der Arbeit und die Soziale Sicherung aus tarifpolitischer Sicht

Markus Andler
Stv. Regionalleiter IG BAU

Rheinland-Pfalz/Saarland

20:30 Uhr         Diskussion                    

21:00 Uhr         Schlusswort und Ende


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
In der Region Trier droht 36.095 Menschen Armut im Alter
Wenige Tage vor der Bundestagswahl warnt der DGB Region Trier vor steigender Altersarmut. In der Region Trier verdienten Ende vergangenen Jahres 36.095 Beschäftigte (Vollzeit, ohne Auszubildende) weniger als 2.500 Euro brutto im Monat. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Malu Dreyer besuchte Haus der Gewerkschaften in Trier
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Malu Dreyer hat am 9. März das Haus der Gewerkschaften besucht. DGB-Regionsgeschäftsführer James Marsh begrüßte die Triererin im Kreise von haupt- und ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsgewerkschaften im Sitzungssaal der IG Metall Trier. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Bundesweiter DGB-Aktionstag „Rente muss reichen!“ auch in Trier
DGB-Gewerkschaften wollen den politisch verordneten Renten-Sinkflug stoppen. Deshalb haben sie mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 die Kampagne „Rente muss reichen!“ gestartet. Mit dem Pendler-Aktionstag, der an 310 Standorten in Deutschland durchgeführt wurde, erreichte die Kampagne ihren nächsten Höhepunkt. Zur Pressemeldung