Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 11.07.2017 - 11.07.2017

DGB wählt neue Vorsitzende für den Eifelkreis Bitburg-Prüm

V.l.n.r.: Manfred Lenz (IG Metall), Reinhard Becker (GEW), Erwin Hein (IG BAU), Karl Baustert (IG BCE), Johann Hoff (IG BAU), Hermann-Josef Klein (GdP), Helmut Johanns (NGG), Dieter Göbel (EVG), Anja Bauer (Verdi), James Marsh (DGB)

Am 10. Juli konstituierte sich in Bitburg der Vorstand des DGB-Kreisverbands neu. Aus ihrer Mitte heraus wählten die ordentlichen Mitglieder, die aus sieben Einzelgewerkschaften kommen, Karl Baustert (IG BCE) zu ihrem neuen Vorsitzenden, als Stellvertreter wurde Johann Hoff (IG BAU) gewählt.

Der DGB-Kreisverband Bitburg-Prüm wird sich in den kommenden Bundestagswahlkampf einmischen. Zum sechsten Mal hat sich die DGB-Kreisverband für das Veranstaltungsformat des „politischen Grillens“ entschieden. Am 12. August wird in zwangloser und lockerer Atmosphäre mit den Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien diskutiert. Dabei werden die Forderungen der Gewerkschaften im Fokus stehen.

Als Schwerpunktthema widmen sich die Gewerkschaften dabei der Rentenproblematik. „Nach der derzeitigen Gesetzeslage werden gerade auch in unserem Landkreis zukünftig viele Menschen in Altersarmut leben müssen“, stellt Karl Baustert fest. „Es ist daher umso wichtiger, dass wir wieder zu einer gesetzlichen Altersabsicherung kommen, die ein Leben in Würde im Alter sichert. Eine Rente auf Grundsicherungsniveau gehört nicht dazu.“

Zum Hintergrund: Aller vier Jahre werden die Vorstände des DGB auf der regionalen Ebene neu gewählt. Manfred Scholtes führte den Kreisverband seit seiner Gründung 2012 als Vorsitzender an. Aus gesundheitlichen Gründen konnte er seine erfolgreiche Arbeit nicht weiter fortsetzen. Der neue Kreisvorstand dankte ihm ausdrücklich für seine Arbeit.

V.l.n.r.: Karl Baustert (neuer Vorsitzender) neben Manfred Scholtes (ehemaliger Vorsitzender), Johann Hoff (stellvertretender Vorsitzender) neben James Marsh (DGB Regionsgeschäftsführer Trier)


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis