Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 12.01.2016 - 12.03.2018

Malu Dreyer besuchte Haus der Gewerkschaften in Trier

v.l.n.r: Peter Kretz (GdP), Christian Z. Schmitz (IG Metall), Jerome Frantz (NGG), Malu Dreyer (SPD), James Marsh (DGB), Christian Gerteis (GEW)

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD,  Malu Dreyer hat am 9. März das Haus der Gewerkschaften besucht. DGB-Regionsgeschäftsführer James Marsh begrüßte die Triererin im Kreise von haupt- und ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsgewerkschaften im Sitzungssaal der IG Metall Trier.

Bei dem Gespräch mit den DGB-Gewerkschaften standen Themen wie sachbrundlose Befristung, Arbeit 4.0  und die Betriebsratswahlen auf der Tagesordnung. Die Ministerpräsidentin unterstrich ihre Unterstützung für gewerkschaftliche Themen und bekräftigte ihre Forderung Betriebsräte und Initiatoren von Betriebsratswahlen besser zu schützen.

Themen, die von den Gewerkschaften kritisch betrachtet werden, kamen ebenso zur Sprache, so zum Beispiel Tarifflucht oder die personelle Besetzung der Polizei.

Die Ministerpräsidentin Dreyer bot den Gewerkschaften des DGB eine konstruktive Zusammenarbeit, auch in regionalen Einzelfällen, an.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis